living4family a little bit of this and a whole lot of that

Mittwoch, 18. Mai 2011

Drittens - Hühnergötter

Hühnergötter sind Meersteine mit Loch.
Lange lange glaubt man schon daran, das diese Steine Glück bringen.









 

Dieser Glaube kommt wohl von Osten, die Krimtartaren sollen sich gefädelte Steinketten in den Hühnerstall gehängt haben, damit die Hennen mehr Eier legen. Daher der Name.




Lustigerweise scheint sich diese Ostseetradition an der Ost/Westgrenze zu orientieren.
Der Mann aus Schleswig-Holstein hatte anfangs keine Ahnung davon.

Ich bin hühnergöttersüchtig. Diamonds Hühnergotter are the girls best friends.

Beim allerersten persönlichen Treffen mit dem Mann liefen wir am Strand spazieren. Wir plauderten und wollten uns gern näher kennenlernen. Eigentlich sollte in so einer Situation das Gegenüber die Hauptrolle spielen. 
Aber ich lief mit dem Kopf nach vorn gebeugt und die Augen streng auf den Sandboden konzentriert - ich konnte einfach nicht anders. Der Wunsch, einen Hühnergott zu finden war stärker.

Ich glaube, mein Nordlicht war etwas irritiert. Umso netter, dass er mich trotzdem wiedersehen mochte ... ;-)
Jedenfalls hatte ich ihn schon am nächsten Tag soweit, dass er mit mir gemeinsam nach den begehrlichen Steinchen Ausschau hielt.




Und so wird unsere Wohnung zum Hühnergöttersammellager.

Der größte Stein liegt im Garten:




Der kleinste Stein (gerade mal einen knappen Zentimeter groß) hängt beim Mann an einer Kette am Hals. 
Es ist ein Hochzeitsgeschenk von mir.









Kommentare:

  1. Gretel, Gretel, du bist mir immer sympathischer... aber das hab ich glaub ich schon mal geschrieben... Sand, Meer, Hühnergötter.... das ist für mich Entspannung ;-)

    lg
    michaela

    AntwortenLöschen
  2. Ich war zwar erst einmal an der Ostseeküste, aber da hab ich auch gaaanz viel nach Hühnergöttern (und Fossilien) gesucht, sehr zum leidwesen meines Freundes :-)
    Ich will wieder ans Meer *träum*
    Viele Grüße, Marlia

    AntwortenLöschen