living4family a little bit of this and a whole lot of that

Freitag, 30. März 2012

Freitagssammelsurium

Es ist doch immer wieder erstaunlich, mit welchen einfachen Mitteln man Kinder erfreuen und animieren kann.
So wird schlichtes Ostereierfärben zum Event.
Großes Kind (immerhin 11) und kleines Kind streiten sich, wer denn nun zuerst wieviel Eier in welche Farbschüssel legen kann und wieder rausholt.
Raunen und Staunen über die Farbergebnisse. Nochmal, nochmal !




Nach dem Ärger mit der Schule bekam ich in dieser Woche einen Anruf von der Russisch-Lehrerin (eigentlich eine ziemlich strenge Person). Sie äußerste sich sehr wohlwollend über das große Kind und mir ist fast der Hörer aus der Hand gefallen. Geht doch !

Das schlechte Wetter nehme ich gerne hin, wenn doch bitte bitte Ostern schön wird.
Wir haben so große Lust im Garten zu feiern, mal wieder mit der ganzen Familie zu grillen und einfach Spaß an der frischen Luft und mit viel Sonne zu haben.

Heute war der letzte Tag vom Schwimmkurs. Die Kleinen durften mit Schlafanzügen schwimmen, was natürlich der riesen Gaudi war, den Kindern aber auch ein Gefühl geben sollte wie es ist, wenn man mal mit Klamotten ins Wasser fällt und schwimmen muss.
Das kleine Kind ist sehr traurig, sie hätte gerne noch monatelang ihre Schwimmstunden genossen.



Jetzt heißt es Heizung aufdrehen und sich trotz des Wetters ein gemütliches Wochenende machen.


Freitagsspruch: (aus aktuellem Anlass, mein Brotmesser wollte heute mal ganz eigenene Wege gehen)

Auch ein Mensch, der zwanzig Sprachen beherrscht, gebraucht seine Muttersprache, wenn er sich in den Finger schneidet.

Jean-Paul Belmondo

Kommentare:

  1. ohhh... die Eier müssen wir auch noch färben... aber das machen wir nächste Woche, wenn wir Ferien haben ;-)

    Dir auch ein schönes We

    michaela

    AntwortenLöschen
  2. Bei uns wird es dieses Wochenende auch nur Eiergerichte geben, weil nächste Woche ist Eierfärben dran - ich muß die Kinder in den Ferien ja irgendwie bespaßen!
    Ich find deinen Spruch ja fast noch besser,als den von Jean-Paul: "mein Brotmesser wollte eigene Wege gehen" ...ich lach mich tod..wie g..(ups) ist das denn?!
    Liebe Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Ach, der Fingerschneide-Spruch ist klasse!
    Den kannte ich noch gar nicht!

    Und mit dem Eierfärben seid Ihr uns auch weit voraus - das müssen wir nämlich auch noch machen...

    Liebe Grüße,
    Papagena

    AntwortenLöschen