living4family a little bit of this and a whole lot of that

Freitag, 14. September 2012

Suppen

Ich persönlich finde ja, dass Suppen glücklich machen.

Herrlich so ein heißer, dampfender, duftender Topf! Und besonders in der kälteren Jahreszeit.

Das Komplexe am Kochen ist für mich immer, alle Komponenten gleichzeitig fertig zu bekommen und heiß zu servieren. Solche Probleme fallen bei Suppen schon mal weg. Ist alles im Topf, kann man sich entspannt zurücklehnen.

Also werde ich in den nächsten Monaten meine Lieblingssuppen der Reihe nach servieren.

Den Anfang machte ein einfacher Rindfleisch-Gemüse-Eintopf.
 Da uns das Suppenfleisch meist zu fettig ist, nehme ich Rindergulasch. Damit die Brühe trotzdem ihr Fett weg bekommt und kräftig schmeckt, koche ich einfach 2 Markknochen mit.

 


Und für Caspar war das auch ein Fest.

Und für Suppenverrückte: www.suppeninstitut.de

Da kommt auch mein heutiger
Freitagsspruch her:

"Und pfeifft der Wind Dir um die Ohren, mit Suppe hätt'ste nicht gefroren."



Kommentare:

  1. HHallo Gretel,

    Ja, wir sind auch Suppenkasper. Einmal in der Woche gibt es bei uns ein Süppchen.
    Gestern gab es bei uns Kartoffelsuppe.Jetzt kommt eh wieder die Suppenzeit. Ich freu mich drauf.

    Lg

    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. suppen sind immer lecker..... herzlich niki

    AntwortenLöschen
  3. Huhu, ich bin auch ein Suppenfan! ...vor allem, weil ich nur einen Topf brauche und alles, was gerade da ist, verwerten kann. Deshalb koche ich auch selten nach Rezept, sondern nach Gemüsevorrat.
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  4. ... Suppen? Da lege ich mich rein und jetzt im Herbst ganz besonders.
    Tolle Idee.

    Alles Liebe

    Amalie

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gretel,
    bei uns gab es heute auch Suppe :o)))
    >>> wäre doch traurig, wenn es kein gutes ende gefunden hätte...
    Wünsch Euch ein schönes Wochenende
    scharly

    AntwortenLöschen