living4family a little bit of this and a whole lot of that

Dienstag, 18. Dezember 2012

Letzte Vorweihnachtswoche

Theoretisch liebe ich Weihnachtsmärkte.
Praktisch schaffe ich es kaum, welche zu besuchen.
Dabei habe ich gerade in der Zeitung gelesen, dass Dresden mit 11 offiziellen Märkten so etwas wie Weihnachtsmarkthauptstadt sein soll.... Also für Weihnachtsmarkttouristen lohnt sich hier ein Besuch!

Irgendwie ist keine Zeit, zu müde, zu viele Hausaufgaben, jemand kränkelt, schlechtes Wetter oder zu viele Menschen unterwegs. Man findet ja immer 'ne Ausrede!

Ein ganz kleiner winziger Markt ist der Loschwitzer Weihnachtsmarkt. Gemütlich, besonders, kunsthandwerklastig, nett, heimelig  - nur nicht am Wochenende.
Aber bis hierher haben wir es immerhin schon geschafft (vor dem Schneebefall).




Am liebsten ist mit der Weihnachtsmarkt in der Schule vom kleinen Kind.
Mit Bastelzimmern und vielen selbstgebackenen Leckereien, nah dran, gemütlich warm am Nachmittag :-) und der Erlös geht an einen guten Zweck, der Aktion Lichblick.




Aber irgendwie müssen wir es natürlich noch auf unseren berühmten Striezelmarkt schaffen, wir nehmen's uns ganz fest vor.

Die Geschenke sind nun alle beisammen.

 Der Weihnachtsbaum ist gekauft.


Wir bedienen da jährlich wirklich alle Klischees.
Bei uns wird - sehr zur Freude der Händler - lautstark diskutiert und (liebevoll) gestritten. Natürlich möchte jeder einen anderen Baum und wir versuchen eine ewige Weile einen Kompromiss zu finden.
Dieses Jahr hat sich der Mann mal durchgesetzt und wir anderen haben ganz schön gemeckert, aber er blieb tatsächlich hart . Ok - er hat ja sonst nicht viel zu sagen :-)) da kann man ihm ja einmal im Jahr den Baum gönnen (den ich dann zu Hause noch ein wenig gestutzt habe, weil er doch etwas zu ausladend war).

Die Weihnachtspost liegt auch zum Absenden bereit.

Es läuft wie geschmiert 2012 !



Kommentare:

  1. Ich liebe solche kleinen wunderschönen Weihnachstmärkte.Leider hat davon einer bei uns geschlossen.Der war immer auf einem wunderschlönen alten Gut.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gretel,

    die kleinsten Weihnachstmärkte sind oft die Schönsten. Allerdings muss ich gestehn, würde ich schon gern mal nach Dresden auf den Weihnachtsmarkt gehn. Der muss schon toll sein. Du bist ja gut vorbereitet, da kann ja eigentlich nichts mehr schief gehn.
    Ich wünsche dir noch eine schöne Zeit
    Lg

    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Du bist soooo gut!!!

    Ich bin noch lange nicht da wie es im Moment aussieht...

    michaela

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns gab es auch Zeiten, wo jedes Familienmitglied einen anderen Baum favorisiert hat...mittlerweile muss ich mich nur noch mit meinem Mann einigen...dieses Jahr hat es genau 5 min gedauert...Selbst meine 9jährige Tochter hatte keine Lust mitzukommen...Vielleicht liegt es daran, dass wir sowieso jedes Jahr den allerschönsten Baum der ganzen Nachbarschaft haben...ach, was sage ich...der ganzen Stadt...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen!

    Wir haben es leider dieses Jahr auch nur auf ganz wenige Märkte in der Nähe geschafft... wir wollten eigentlich einen großen Besuchen... aber bei uns kam auch ständig was anderes dazwischen! Naja... dann halt nächstes Jahr...oder?

    Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen