living4family a little bit of this and a whole lot of that

Sonntag, 26. Februar 2012

sonntagssüss

In einer Zeitschrift las ich vor einiger Zeit, dass man beim Kuchenteig einfach das Fett durch die gleiche Menge Apfelmus ersetzen kann.

Ähm - ich war skeptisch - von wegen Fett als Geschmacksträger und so ...
Das große Kind rümpfte schon die Nase.
Trotzdem, probieren geht über  studieren und ich wollte das mal mit einem ganzen einfachen Rührkuchenteig in Muffinform ausprobieren.
Es hat tatsächlich funktioniert. Das Ergebnis hat alle Testesser überzeugt.
Und ich werde das wohl mit noch einigen anderen Kuchenformen probieren.

12 Muffins
ca. Angaben:

130 g  Apfelmus
150 g  Zucker
1 Pck.  Vanillezucker
180 g  Mehl
2  Eier
1 TL Backpulver

Ober-/Unterhitze 180 °C , Umluft 160 °C, - 15 - 20 Min. backen

Ich bin eine undisziplinierte Bäckerin, weil ich mich nie so richtig an Rezepte halten kann. Also habe ich noch etwas gehackte Erdnüsse und paar Schokostreusel in den Teig gemischt.
Zum Schluß noch Zitronen- bzw. Schokoladenguss, Streusel und Blümchen aus Esspapier.




Freitag, 24. Februar 2012

Pinguine überall

Die zweite Ferienwoche hieß es für mich : Kinder bespaßen! Mach ich doch gerne!

Am Mittwoch waren wir im Kino in Happy Feet 2.
Ist nicht so einfach, filmetechnisch einen Konsens zwischen großem und kleinen Kind (und mir) zu finden. Ich fand die Handlung ja eher dünn, aber den Beiden hat es gefallen.

Badespaß ist auch unumgänglich in den Ferien, hier mangelts an Spaßbädern aber im Spreewald gibts genug davon! Man kann da sogar mit den Pinguinen schwimmen (hinter Glas).






Mich überkam an der Tankstelle mal wieder eine Geizattacke, die mich nur das aller Nötigste zapfen lies. Dafür hatte ich dann auf der Rückfahrt das Abenteuer pur, weil ich die letzten Kilometer auf der Autobahn mit Reserveanzeige fuhr.
Was hab ich an sämtliche Himmelsmächte appeliert: Bitte nicht auf der Autobahn stehenbleiben (das Stück hat nicht mal einen Standstreifen). Irgendwie muß mein braves Auto es mit den letzten Tröpfchen noch bis zur nächsten Benzinstation gebracht haben...
Aber ich kenne mich - ich werds nicht lernen und bei den Benzinpreisen schon gar nicht !

Dazu heute mein
Freitagsspruch:
  
Froh schlägt das Herz im Reisekittel,
vorausgesetzt, man hat die Mittel.
Wilhelm Busch

Schönes Wochenende!
S

Dienstag, 21. Februar 2012

He Ho Piraten kommen


Da wäre ich doch fast noch komplett überfordert gewesen. Nach jahrelangen Prinzessinnen-Feen-Elfen-Rosa-Glitzer-Kostümen spricht das kleine Kind: "Ich will Piratenbraut sein!"
Also gut!
Madam posiert heute am Morgen im Zimmer des Großen - das ist nämlich ne olle Seemannshöhle.

Petri heil - quatsch Helau !

Freitag, 17. Februar 2012

Mein Ferienpost

liest sich bei jeden Ferien ähnlich - einfach weil es immer wieder zu schön ist.

Länger schlafen, keine Frühstücksbrote machen im Akkord, kein Zeit- und Termindruck, Erholung - Ferien eben - egal ob man nun trotzdem selbst arbeiten muss.

Das große Kind ist im Skiurlaub - ich höre nichts - dann sind wohl noch alle Extremitäten ungebrochen vorhanden.
Morgen ist er wieder da und ich fühl mich vollständig.

Das kleine Kind mosert, weil es sind ja Ferien - wieso bitte muss sie dann in den Kindergarten? Gute Frage, nächste Frage - heute darf sie daheim bleiben.

Der Schnee ist weg - übrig bleibt Matschepampe überall und Mensch wie Hund mutiert zum Schwein nach dem Spaziergang.

Es riecht nach Frühling - ganz bestimmt!
Ich bin entspannt und guter Dinge - das Ferienleben ist schön!


Meine Valentinstagsrose.
Keine Ahnung, was den Mann geritten hat,
wir feiern das eher nicht. Hoffentlich kein
schlechtes Gewissen? Aber hübsch ist sie.











Einen Metallring fand ich noch in der Bastelkiste, das Blütenband gabs als Meterware in rosa und weiß. Also beide Ranken fix um den Ring geschwungen und an den Spiegel damit!

Die Osterkiste findet sich noch vollständig gefüllt im Keller, aber dieser Hasenneuerwerb darf sich schon mal präsentieren.
Hätte mir jemand vor 10 Jahren erzählt, ich würde mir mal rosafarbene Deko in die Wohnung stellen, dann hätte ich mich ausgeschüttet vor lauter lachen....

Mich quält die Frage, ob ich nach Unterzeichnung von ACTA solche Bilder überhaupt noch ins Netz stellen darf. Muss ich den Hasenhersteller vorher fragen, muss ich schreiben, woher ich die Blütengirlande habe und den Spiegel an der Wand und die Lampe an der Decke? Welche Wolle benutze ich zum Stricken, hat sich evtl. schon jemand die Rechte an rechts-links Maschen eintragen lassen und wem gehören die Rezepte der Sonntagssüß-Kuchen?

Freitagsspruch:
Freiheit bedeutet Verantwortlichkeit.
Das ist der Grund, weshalb die meisten Menschen sich vor ihr fürchten.
George Bernard Shaw 
 
 
Schönes Wochenende!
 

Donnerstag, 16. Februar 2012

Dominante Hintergründe

Himmel - was hab ich in meinem Archiv gekramt....
Jede Menge Hintergründe - nicht einfach, sich zu entscheiden.

Tropical Island, Brandenburg

Hintergründiges wie immer bei frl Pimpinella





Dienstag, 14. Februar 2012

Rätsel

  
Kleines Kind am Frühstückstisch:

" Stimmts Mama, jeder Mensch hat im Mund zwei Eicheln ? "

Mhhhhh ?????


Na - wer kommt darauf, was gemeint sein könnte?

Also ehrlich - ich wusste ein paar laaaaange Sekunden nicht, was ich dazu sagen soll.

Lösung:
Das kleine Kind meinte die Mandeln.





Freitag, 10. Februar 2012

Versöhnungsversuch und meine Woche

Gerade versuche ich einen Neustart, eine Art Versöhnung mit dem Schnee.
Eingebrannt in meinem Kopf haben sich die Erlebnisse des letzten Winters - was habe ich nicht zitternd und heulend vor Kälte und Wut in meinem Auto gesessen, weil ich mal wieder stecken blieb, nicht vor und zurück kam und leider kein Helfer in Sicht war. Oder ich musste tatenlos zusehen, wie mein Auto bei dem allerzartesten Bremsversuch sehr beschwingt irgendwie über die Straßen rutschte. Und schon frühmorgens war mir richtig übel, weil Pünktlichkeit zur Schwerstarbeit wurde.

Nun haben auch wir den ersten richtigen Schnee und ich sehe positiv auf die Glitzerpuderzuckerwelt.
Das große Kind benutzt mittlerweile die öffentlichen Verkehrsmittel und es unterliegt nicht mehr meiner Verantwortung, ob er zur rechten Zeit auf seinem Platz sitzt. Pünktlich im Büro bin ich jetzt auch immer - Kunststück wenn es sich im eigenen Heim befindet. Entspannung an der Winterfront!

Am Montag habe ich beim Chorlager der Jahrgangsstufe des großen Kindes geholfen - kiloweise Käse gerieben und Nudeln mit Tomatensauce an die sehr hungrigen Sänger verteilt. War lustig und ich finde es immer wieder nur genial, wenn sich Lehrer über das übliche Maß engagieren.

Das kleine Kind ist seit 3 Tagen mit einem Infekt zu Hause und jammert, was das Zeug hält, damit ich sie auch ja ordentlich verwöhne.

Gestern war ich abends mit dem großen Kind zu einem Basketballspiel der Regionalliga Süd-Ost - ja klingt "super spannend" - aber so schlimm wars echt nicht - richtig Stimmung in der Halle und die Dresden Titanes haben gewonnen und sind jetzt Tabellenführer. Was muss will man als Mutter nicht alles so bewältigen, wenn man seine Sprösslinge glücklich sehen möchte  :-))

Heute ist Zeugnisausgabe - autsch! da muss ich ganz tapfer sein. Und dann 2 ganze Wochen Winterferien.

Am Wochenende will das kleine Kind ganz dringend rodeln - Premiere in dieser Saison!

Machts euch kuschelig !

Freitagsspruch:
Vor Kälte ist die Luft erstarrt,
Es kracht der Schnee von meinen Tritten,
Es dampft mein Hauch, es klirrt mein Bart;
Nur fort, nur immer fortgeschritten!
Nikolaus Lenau

Donnerstag, 9. Februar 2012

Am Wegrand

entdecken wir heute bei frl. pimpinella spannende Sachen.



Eigentlich wollte ich vorgestern den Weg nur kurz verlassen, um die Eisschollen auf der Elbe zu fotografieren - hat man ja nicht alle Jahre!
Und dann stand dieses begonnene Eis-Iglu vor mir. Ich war baff. Da muss sich jemand sehr professionell eine richtige Arbeit gemacht haben. Das Eis aus der Elbe gesägt? Keine Ahnung, aber Respekt.


Montag, 6. Februar 2012

Eisig

.. kalt wars - aber echt. Da hilft nur bewegen und Sonne tanken.
Die Kinder hat die Kälte nicht wirklich gestört und wenn man noch ordentlich heißen Tee dabei hat - alles easy.
Und für Caspar hatte mich Annette auf eine Idee gebracht - ich bin ja nun kein Blitzstricker - also tats ein Pullover vom kleinen Kind - so ausnahmsweise, weil es war sehr kalt :-)

Nachmittags gabs lecker Waffeln, danach ne Badewanne und schnarch!


Wau Emma,
ich seh dich schon die Hundestirn runzeln wegen meines outfits.
Es war aber auch hundepo kalt und mich kannte da ja keine Sau kein Hund. Da hab ich mir das eben mal gefallen lassen, schließlich durfte ich abends auch auf dem Schoß von Frauchen schlummern und einige extra Leckerlis gabs noch dazu.
schwanzwedelnde Grüße Caspar


Freitag, 3. Februar 2012

Freitag - oder meine Woche

Unser Bundesland hatte die Ehre sich in dieser Woche mit den tiefsten Temperaturen zu schmücken. Fragwürdige Ehre.
Während ich sonst so verträumt über die Wiesen bummle, absolviere ich die Caspar-Rundgänge nun im Walking-Schritt.




Die Kälte hat mich auch animiert, mal wieder die Stricknadeln in die Hand zu nehmen.
Ich stricke sehr gerne, aber nicht besonders gut. Also sind Schals in allen Farben und Längen die beste Lösung für mein Niveau :-)
Und alle müssen nun meine Ergebnisse um den Hals hängen. (Das große Kind wollte nicht modeln, mein Ersatzmodel kennt ihr ja vielleicht schon)

Natürlich stricke ich wieder einen Schal - für mich - als Rundschal.



Außerdem fand ich bei dem Wetter etwas Farbe und einen Hauch von Frühling in der Wohnung ganz nett und so müssen die ollen Hirsche und Zapfen langsam weichen.

Das kleine Kind habe ich zum Schwimmkurs mit dem Kindergarten begleitet. Das ist so entzückend, aber manchmal auch anrührend, wie die kleinen dünnen Küken sich da einen Abfrieren, mit blauen Lippen und manchmal ganz ängstlich sind und eigentlich gar nicht mehr ins Wasser wollen, während andere sich einfach wagemutig reinstürzen. Mein kleines Kind hat zum Glück keine Angst und ist eine große Wasserratte. Zum nächsten Termin nehm ich auch unbedingt die Kamera mit.

Das große Kind hatte Wandertag und war mit der Klasse nicht wandern, sondern Eislaufen - find ich cool. Das große Kind auch!

Meine Arbeit habe ich etwas weniger ernst genommen - ich leide an chronischer Unlust - dat muss sich dringend wieder ändern, von nix wird nix!
Aber jetzt ist ja Wochenende - genießt es !

Freitagsspruch:
Die Welt ist mit so vielen Dingen gefüllt, dass wir alle glücklich wie Könige sein sollten.
Robert Louis Stevenson

Donnerstag, 2. Februar 2012

2

Die 2 ist meine liebste Zensur - schon immer.
Als Schülerin war ich nicht sonderlich strebsam oder ehrgeizig veranlagt, als Mutter bin ich es auch nicht.


Deshalb bin ich rundum glücklich, wenn das große Kind eine 2 nach Hause bringt. Das Minus denken wir uns jetzt mal bitte weg :-)

Zweierbeziehungen schauen bei frl. pimpinella !

Mittwoch, 1. Februar 2012

Lesen

So richtig viel Zeit zum Lesen habe ich leider nicht, aber jeden Abend vor dem Einschlafen schaffe ich paar Seiten, bei denen ich dann früher oder später einschlummere.

Hier eher später!


Atemlos, gnadenlos, spannend, kitschig, intelligent, zum Angst bekommen und neidisch werden und hinterfragen - Herzklopfen bis zum Schluß.
Und wenn ich nicht im Hinterkopf gehabt hätte, dass es bereits eine Fortsetzung gibt, dann wäre ich bei dem Ende wohl verrückt geworden!

Ein Mann und eine Frau, die sich zufällig per Email begegnen und es ergibt sich daraus ein virtueller Austausch, der sich immer mehr steigert, sehr persönlich wird, die Beteiligten irgendwie in den liebestollen Wahnsinn treibt - allerdings mit geringer Aussicht auf Erfolg im ganz normalen Leben.

Nach dem Buch schwankt man sichtlich, ob man sich selbst so eine verirrte Mail wünschen soll - lieber nicht!