living4family a little bit of this and a whole lot of that

Freitag, 30. November 2012

Herziges



Ich dich auch, mein großes Kind ! Genau wie den Rest der Bande.

Heute ist nur noch Matsch übrig.


Ein schönes erstes Adventswochenende !


Freitagsspruch:


Der Schnee von gestern

ist immerhin das Wasser von heute. 


Ralf Boller

Donnerstag, 29. November 2012

Kuschelig

Kuschelzeit heute bei frau pimpinella und bei uns täglich !





Montag, 26. November 2012

orientierungslos

Ich sitze abends schon sehr schläfrig allein auf dem Sofa.

Plötzlich kommt das kleine Kind sehr zielstrebig hereingestürmt, steuert auf ihren Platz am Esstisch zu und zieht sich die Schlafanzughose herunter.......
Im ersten Moment bin ich verwirrt, verstehe gar nichts. Dann hechte ich wie Superwoman auf die Kleine zu und rufe:
 " Hier ist das Wohnzimmer und nicht die Toilette !!!!"
Das kleine Kind schaut mich verständnislos an. Ich schnappe sie und wir rennen zum wahren Bestimmungsort.
Noch einmal alles gut gegangen :-)

Am nächsten Morgen lacht sich das große Kind schlapp und das kleine Kind hat keine Ahnung mehr von nix.




Freitag, 23. November 2012

R u h e 2

Am Mittwoch war in Sachsen Feiertag.
(Wir zahlen dafür ein paar Cent mehr in die Pflegeversicherung ein. Immer gerne! Zeit ist unbezahlbar.)
Der Mann huschte irgendwo in einem bayerischen Büro rum - für den gelten Feiertage nur manchmal...
Die Kinder waren der Meinung, wir brauchen Ruhe und Erholung :-) Und so war es der absolute Faulenzertag.
Auf dem Sofa lümmeln, DVD gucken, süße Früchtchen machen, lesen, dekorieren, Tee trinken, Plätzchen essen - himmlisch.
Ich habe tatsächlich jegliche Arbeit ignoriert.



 Die Spieße stecke ich zum Trocknen einfach in   Blumensteckmasse.



Nun hat sich das kleine Kind wieder einen Infekt gefangen und hustet so vor sich hin. Sie "kruppt" auch wieder, was ich in ihrem Alter seltsam finde. Normalerweise müsste das jetzt schon überstanden sein. Daran konnte ich mich nie gewöhnen. Beide Kinder hatten mit Krupphusten zu kämpfen und da brauchte ich immer ganz schön viel Selbstüberwindung, um ruhig zu bleiben, wenn das Kind weint und schwer nach Atem ringt. Zäpfchen neben dem Bett sind natürlich ein Muss, aber bei uns haben Drosera Weliplex Tropfen sehr gut geholfen, wenn man sie rechtzeitig gegeben hat, konnten wir oft akute Anfälle verhindern.

Wir werden auch das Wochenende in Ruhe verbringen.

Macht's euch schön !

Freitagsspruch:

Ruhe ist Glück, wenn sie ein Ausruhen ist.

Ludwig Börne



Donnerstag, 22. November 2012

Ruhe



Ruhe !
Ein schönes Wort.
Beruhigend heute bei frau pimpinella.




Montag, 19. November 2012

WURSCHT



Das große Kind schlief mit 1 ½ Jahren alleine in seinem Kinderzimmer am Ende der Wohnung ohne Probleme durch. Das kleine Kind wollte niemals nie in seinem eigenen Bettchen schlafen – bis heute darf es noch ab und zu bei uns pennen.

Das große Kind bekam relativ früh Flaschennahrung, weil Mutters Busen nicht so wollte, das kleine Kind habe ich 11 Monate gestillt, weil es so easy war.

Das große Kind wollte nicht krabbeln.

Beide Kinder haben „erst“ mit 18 Monaten laufen gelernt.

Zum Trockenwerden gab es keine Diskussionen, sie durften – zumindest nachts – die Windeln so lange tragen, wie sie wollten. Ich habe regelmäßig gefragt und angeboten. Erst mit weit über 3 Jahren wollten es dann beide ohne versuchen – klappte dann auch ganz fix.

Das große Kind konnte pünktlich zum ersten Schultag lesen, wir hatten nix bemerkt davon, was für eine Überraschung. Das kleine Kind interessierte sich bis zum Schulbeginn nicht wirklich für Buchstaben, Hauptsache den eigenen Namen schreiben, das reichte.

Soll heißen – all diese „Problemchen“ haben Null Auswirkungen auf das Restleben meiner Kinder.
Es ist schlicht wurscht, interessiert keinen Menschen mehr wann wie und warum was passiert ist.

Ich schreibe das, um es mir selbst mal wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Vielleicht ist es ja auch wurscht, was für Zensuren das große Kind in der 7. Klasse hat, weil niemals irgendjemand dieses Zeugnis wieder sehen will.
Vielleicht kommt einfach der Punkt wo es klick macht von ganz alleine - in Klasse 10 würde es ja auch noch reichen ;-)
Vielleicht sollte ich mal komplett entspannt an das Thema Schule gehen und ihn einfach machen (bzw. nicht machen) lassen.
Vielleicht ist es wie es ist.

Der gegebene Anlass - nächste Woche ist Elternsprechtag.
Herr Kunst will mich sehen, Herrn Geschichte will ich sehen. Die anderen Lehrer und ich – wir kennen uns bereits.
Ich glaube, ich nehm‘s mal locker!

RANNENBERG & FRIENDS Hamburg RF 6653

Freitag, 16. November 2012

Sonst noch

In dieser Woche

  • habe ich die Klasse des kleinen Kindes zu ihrem ersten Schülerkonzert begleitet



  • war ich mit Caspar beim Tierarzt zu einem Vorgespräch weil sein Interesse an den schönen Hündinnen der Region etwas überdurchschnittlich ist und wir haben uns zu einem Schnippeldieschnapp entschieden 

  • sind wir etwas verspätet Laterne gelaufen

  • bin ich dem Strickwahn verfallen


  • leuchtet mein hanseatisches Lichterhaus - ein Mitbringsel aus dem Urlaub (Museumsshop Ozeaneum)


Freitagsspruch:

„Zeit hat man nur, wenn man sie sich nimmt.“ 

Karl Heinrich Waggerl


Also - schöne Zeit am Wochenende !


Donnerstag, 15. November 2012

Grün

Grün - nehme ich heute ganz wörtlich.
Eine der wenigen Grünpflanzen die bei mir überleben darf soll ist die kleine Mimose, an der ich letztens einfach nicht vorbei kam.
Als Kind sah ich sie mal richtig groß in einem Botanischen Garten und seither bin ich fasziniert.

Manchmal rufe ich einfach die Kinder und wir "ärgen" das Mimöschen - sieht aber auch wirklich ganz zauberhaft aus, wenn sich die Blätter ganz ängstlich und schnell schließen, bei der kleinsten Berührung.





Die verrücktesten und tollsten Grünlinge könnt ihr heute bei frau pimpinella anschauen !



Freitag, 9. November 2012

Everybody's Darling

ist einzig und allein der Hund.

Seit dieser Woche ist er genau 1 Jahr bei uns.

Caspar ist vollwertiges Familienmitglied. Wir lieben ihn in unglaublichem Maße - alle und immer!

Die Kinder würden ohne Zögern ihr gesamtes Spielzeug hergeben, wenn sie es tun müssten, im Tausch gegen unseren Hund und ihr allerletztes Brot teilen.

Es war die beste Entscheidung des letzten Jahres, den Caspar zu uns zu holen. Der passt ja so was von zu uns :-)

Er ist:
Freund, Bruder, Kind, Kuschelkissen, Tröster, (Herzens-)Wärmer, ZuhörerSpielkamerad, Bewegungserzwinger, Dreckmacher, gute-Laune-Verbreiter, Wachhund, Alleinsein-Verhinderer, treu, sanft, fordernd, verfressen, schnell, ausdauernd, liebenswert

Wir schweigen selbstverständlich darüber, dass du anfangs viele Wochen lieber in den Flur gesch.... hast, als auf die Wiese, wie viele Schuhe du zerfressen hast, wie oft ich deine Haare wegsauge und wie super toll du dich völlig taub stellen kannst, wenn ich dich rufe.......






Einen extra Gruß an all die Haustierchen bei euch!

Schönes Wochenende!


Freitagsspruch:

In den Augen meines Hundes
Liegt mein ganzes Glück,
All mein Inneres, Krankes, Wundes
Heilt in seinem Blick.

Friederike Kempner

Mittwoch, 7. November 2012

Geschenkt

bekommt man nichts auf Rügen.
Die schönsten Anblicke muss man sich verdienen bzw. erwandern.

Um den grandiosen Kreidefelsen von Herrn C.D.F. wahrhaftig vor sich zu sehen, ist die Anstrengung besonders groß - aber es lohnt.

Vom Parkplatz läuft man knapp 3 km durch einen romantischen Buchenwald.


Um dann auf Holztreppen 118 Höhenmeter nach unten zu bewältigen auf knapp 500 Stufen.


Nun endlich erahnt man langsam,


was da so vor dem Meer herausragt...



Der Knackpunkt: Jetzt hab ich die Wahl zwischen Pest und Cholera :-)

Entweder die fast 500 Stufen wieder hoch oder auf einem sehr abenteuerlichen, unbefestigtem, steinigen Uferweg bis zum nächsten Ort Lohme laufen, reichlich 4 km.

Wir haben uns für Letzteres entschieden. Für die 4 km benötigten wir tatsächlich mehr als 2 Stunden. Das lag zum Einen daran, dass unsere Köpfe streng auf den Boden gerichtet waren, um Fossilien, Donnerkeile und Hühnergötter zu suchen. Nirgends wird man so schnell und oft fündig, wie unterhalb der Kreidefelsen. Es gibt so massenhaft Hühnergötter, dass wir echt welche liegen lassen mussten, weil die Taschen voll und ziemlich schwer waren.
Zum Anderen ist der Weg wirklich beschwerlich mit seinen großen und kleinen glitschigen Steinen und den vielen vom Steilhang abgerutschten Bäumen, die überall kreuz und quer liegen.
Wir waren ganz schön fertig und ich bin ganz stolz auf das kleine Kind, was (fast) ohne Wehklagen die Strecke bewältigt hat.

Unsere Belohnung - das:








Dienstag, 6. November 2012

Von Insel zu Insel


www.ruegen-online.de


Von Schaprode fährt die Fähre nach
Hiddensee . Den nördlichsten Ort Kloster
erreicht man in 1 Stunde, 10 Minuten.

Hiddensee ist autofrei und einfach bezaubernd .







Hafen Kloster

Ein wundervollen Wanderweg durch Heidelandschaft mit Sanddorn, Ginster, Salzwiesen und Hügeln führt

etwas 2,5 km bis zum Leuchtturm.





Und am nächsten Tag ein kleiner Abstecher nach Kap Arkona, leider schon im abendlichen Licht, zu "unserem Standesamt". Zufall, dass die Ferientermine tatsächlich so lagen, genau 5 Jahre nach dem "Jo" wieder vor Ort zu sein :-)




Morgen gibt’s den berühmten Kreidefelsen und eine abenteuerliche Wanderung am Steilufer entlang.

Montag, 5. November 2012

Das Herz ist noch nicht angekommen ...

sondern weilt noch am schönsten Platz der Welt.



Gestern am Morgen noch dieser Anblick aus unserem Fenster:




  • Kap Arkona
  • Hiddensee
  • Königsttuhl
  • Sellin
  • Binz
  • Stralsund






Wenigstens in Gedanken bleibe ich in dieser Woche noch weit im Norden und wenn ihr Lust habt, könnt ihr mich noch 2 Tage begleiten.

Schönen Start in die neue Woche!