living4family a little bit of this and a whole lot of that

Freitag, 26. April 2013

Danke!


Danke für eure lieben Grüße und Wünsche. Ich habe mich wirklich sehr darüber gefreut.
Es wird wohl noch eine Weile ruhiger bleiben hier.

Eigentlich hatte ich gedacht, ich stecke das lockerer weg.
Aber es macht mir doch zu schaffen, vielleicht mehr psychisch als physisch.

Man ist so schrecklich fremdbestimmt und man macht Erfahrungen, auf die man wohl besser verzichtet hätte, z.B. wer einen hängenlässt.

Der Arm ist nackt kein schöner Anblick, so verkorkst und mit zwei großen Narben, die mit dicken schwarzen Fäden irgendwie zusammengefummelt sind. Machen Chirurgen eigentlich keinen Nähkurs???

Naja, ist ja nix Lebensbedrohliches,
besser der linke, als der rechte Arm!
Besser jetzt, als bei 15 Grad minus bzw. 30 Grad plus.
Ich habe keine Gelegenheit zum Geldausgeben.
Es sind die umweltfreundlichsten Tage seit meinem Führerscheinerwerb so ohne Auto.
Viele Menschen, auch Fremde,  fragen und machen Hilfsangebote.
Es geht eigentlich fast alles, wenn auch sehr langsam und immer schön der Reihe nach!
Der Pferdeschwanz klappt mittlerweile perfekt :-)
Dann wäre da nur noch die Baustelle "Heuschnupfen"....
Aber jammern passt ja eigentlich auch gar nicht zu mir......

Die Kinder haben wohl Chameleonblut  in ihren Adern, sie passen sich den jeweiligen Situationen perfekt an. Anfangs entsetzt bis traurig, dann hilfswillig und jetzt wird Mamas "Leiden" bereits etwas inflationär. Da muss man schon mal deutlich auf sein Handicap hinweisen und um Mitleid betteln :-) Und wenn das große Kind gestikuliert, haut der schon mal ordentlich gegen meinen Arm - autsch!

Meine größten Herausforderungen sind: Marmeladengläser öffnen, Reisverschlüsse einfädeln, dem kleinen Kind einen Zopf flechten und die Hunderunde (da läuft die Angst mit).

So, ich werde heute mal bei euch lesen.

Macht‘s gut, bis später! 
Genießt das tolle Wetter. Der Garten blüht jetzt so richtig schön auf.
Das Pflanzen muss noch eine Weile warten, aber meine Mama hat viele Blumen in Töpfen angeschleppt, die wir überall im Garten verteilt haben.





Freitagsspruch:

Gück, das ist einfach eine gute Gesundheit und ein schlechtes Gedächtnis.
Ernest Hemingway





Donnerstag, 18. April 2013

Ganz kurzer Gruß aus dem Krankenlager




Schön ist anders!

Schneller als man wahrnehmen kann lag ich längs mitten auf der Wiese. Unser Temperamentsbündel Caspar hat mich niedergestreckt. Doppelter Unterarmbruch, OP, zwei Titanplatten im Arm und jetzt macht euch mal mit einer Hand 'nen Pferdeschwanz.........

Seid lieb gegrüßt, ich meld mich wieder!

Freitag, 12. April 2013

KW 15/2013 - Premieren

Am Montagmorgen war der Boden noch fest und hart gefroren, aber dann...
Schönstes Aprilwetter! Sonne, Regen, 10 °C - herrlich - wie man sich über solches Wetter freuen kann, wie allerorts die Laune steigt.

Und so viele "erste Male" für dieses Jahr:
- ohne Mütze und Schal
- mit leichten Schuhen und Jacken
- mit ungefütterten Gummistiefeln zur Hunderunde
- mit offenem Fenster im Auto
- den Heizungsschalter auf 0

Alle Schals, Mützen, Handschuhe, Dauenjacken, Stiefel sind bei uns jetzt verbannt bis zum Herbst - ich werd's nicht vermissen! Falls es noch einmal kalt wird, muss eben 'ne Strickjacke her.
Dafür habe ich meine schöne bunte Tüchersammlung wieder parat.

Wir werden am Wochenende: alle Gartenmöbel aus dem Keller holen, uns einen neuen Grill leisten, im Garten wuseln.

Einen Kasten vor dem Küchenfenster hatte ich schon bepflanzt.


Und meine herrlichen Wildtulpen haben sich leider in der Küche nicht so wohlgefühlt, aber jetzt kann ich sie endlich "auswildern".


Ich wünsche euch allen ein großartiges Wochenende!

Freitagsspruch:

April
Das ist die Drossel, die da schlägt,
Der Frühling, der mein Herz bewegt;
Ich fühle, die sich hold bezeigen,
Die Geister aus der Erde steigen.
Das Leben fließet wie ein Traum -
Mir ist wie Blume, Blatt und Baum.

Theodor Storm



Dienstag, 9. April 2013

Der Lenz ist da

...heißt es heute bei der Krümelmonster AG. Und das Timing ist erstaunlich, weil er wirklich jetzt - gerade jetzt hier bei uns angekommen ist.

Heute Morgen habe ich die Fotos gemacht.




Solche kleinen Frühlingsschätzchen erkennt man auf dieser Wiese


erst auf den zweiten oder dritten Blick.


Montag, 8. April 2013

Silence

Hallo, da bin ich wieder!
Nach einigen internetabstinenten Tagen mit viel Schlaf und Ruhe.
Tat gut.
Ferien sind eben die beste Erfindung überhaupt.

Obwohl ich persönlich kein große Fan von Hallenbädern bin, gehören Ausflüge dahin zu den festen Ferienunternehmungen. Dieses Mal hatten wir einen Kompromiss gefunden. Ein Spaßbad für die ältere Generation quasi - ohne Rutschen und so.
Wir fuhren nach Bad Schandau - Sächsische Schweiz - in die Toskanatherme.
http://www.toskanaworld.net/web/de/content/content.php?areaID=3

Ich erhoffte mir Entspannung in einem großen runden Solebecken in einer abgetrennten kleinen Halle. Alles ist dunkel, an der Decke kann man projizierte psychodelische Muster und Lichtspiele beobachten, sanfte Musik hört man über wie unter Wasser, man schwebt auf dem Salzwasser und es ist Stille.


So sollte es jedenfalls theoretisch sein.

Leider sind wir wohl eine übermäßig geschwätzige Gesellschaft geworden, in der es vielen Menschen nicht mehr möglich ist, ihre banalen verbalen Ergüsse mal 5 Minuten für sich zu behalten und die Ruhe einfach zu genießen. Schade!
Das Bad besteht aus 5 Innenbecken + 1 Außenbecken - da ließe es sich ganz vortrefflich quatschen.
Naja, war dann eben nix mit der totalen Entspannung.




Die letzten Tage begleitete uns Dauerfrost und grauer Himmel. Wir waren trotzdem viel draußen an der Luft und haben dann auch tatsächlich zwischen Schneeresten Ostereier gesucht.
Heute scheint die Sonne und es sollen wirklich zweistellige Plusgrade erreicht werden. Nun ist er da der Frühling - für mich bestimme ich das einfach. Und ich fange jetzt an, die Wintersachen langsam aber sicher zu verstauen. Vorher mache ich eine Runde um die Blogs und bin neugierig, was es bei euch Neues gibt.