living4family a little bit of this and a whole lot of that

Freitag, 29. November 2013

Himmlischer Werkstoff / Adventskranz

Bei Nicole und Barbara habe ich schon vor langer Zeit die schönen Bienenwachsplatten bewundert und mir dann bereits letztes Jahr ein Paket davon bestellt.

Daraus lassen sich schöne Kerzen herstellen, aber auch noch viel mehr.

Für mich ist das einer der wunderbarsten Werkstoffe überhaupt. Allein dieser Duft ist unbezahlbar.
Und er lässt sich so leicht bearbeiten. Schon sehr kleine Kinder können mit stumpfen Bastelscheren damit Figuren ausschneiden bzw. mit Förmchen ausstechen.




 Die Anhänger werden unseren Weihnachtsbaum schmücken und kleine Sterne habe ich auf den Adventskranz gesteckt.



Der Kranz ist in diesem Jahr sehr natürlich gehalten (aus getrockneten Blättern von meiner Blumenfee)  und wir haben ihn mit ein paar Muscheln verziert (von der italienischen Adria, die sind größer und bunter als unsere Ostseemuscheln). Die Entenfeder (vom großen Kind aus dem Gehege im Leipziger Zoo "geborgen") muss derzeit immer verdekoriert sein. Die Kerzen hatte ich glücklicherweise schon im September gekauft.

Ich wünsche euch ein besonders schönes Adventswochenende.

Freitagsspruch:

Tag du der Geburt des Herrn,
Heute bist du uns noch fern,
Aber Tannen, Engel, Fahnen
Lassen uns den Tag schon ahnen,
Und wir sehen schon den Stern.

Theodor Fontane 


Und im nächsten Jahr könntet ihr alle eine "Bienen-Blüten-Samenmischung" in eurem Garten säen, damit uns diese Tierchen noch lange erhalten bleiben. Wir essen nämlich auch gerne Honig. Und auch sonst wäre der Speiseplan ohne Bienen eher fad.

Aktuell gibt es gerade beim Drogeriemarkt eine große Auswahl an Bienenwachskerzen und auch kleine Platten zum basteln.

Donnerstag, 28. November 2013

Treibholz geht auch Weihnachten

Mit Treibholz habe ich bisher meist im Sommer dekoriert.

Aber ich finde, ein Weihnachtsbäumchen geht ebenfalls und schließlich will das ganze gesammelte Stöckchenwerk auch mal verarbeitet werden.

Da ich keinen Werkelplatz habe, breite ich mich mit meinem Zeugs einfach auf dem Wohnzimmerfußboden aus. Da wird dann auch mal gesägt oder gestrichen.

Den Baum habe ich schon vor 3 Wochen gebastelt und nun mit etwas Weihnachts-Glamour in Form von kleinen silbernen Anhängern versehen.





Für den Rahmen war noch Holz übrig.
Ich weiß noch nicht genau, was ich da rein bzw. dran baumeln lasse.


Und morgen habe ich unseren Adventskranz fertig.




Schönen Tag für euch!


Dienstag, 26. November 2013

Geschafft

... in zweierlei Hinsicht.
Küche fertig und ich auch.
War doch eine Menge Arbeit, ausräumen, streichen (alles zweimal), einräumen.


Wir haben uns entschieden, alles - auch die Decke - in diesem taupe-Ton zu streichen.
Die Küche ist ja recht winzig und natürlich wirkt jetzt alles noch dunkler, aber ich mag das sehr und dem Mann gefällt es nun auch richtig gut (trotz anfänglicher Skepsis).
Nur fotografieren lässt es sich in dieser Jahreszeit und mit der Farbe leider kaum ordentlich. 
Wir machen schon unsere Witze und sagen, wir werden sicher erst im Sommer richtig sehen, wie unsere Küche aussieht :-)


Eigentlich bin ich ja nicht so der Einbauküchentyp, aber mit einzelnen Modulen ist es in solch kleinen Räumen einfach nicht zweckmäßig. Nach fünf Jahren in dieser Küche habe ich auch eingesehen, dass es keine Landhausküche ist und auch niemals eine wird und mich somit von meinem schönen großen Porzellanspülbecken getrennt (das nahm schon fast ein Drittel der gesamten Wand ein) und bin zurück zur unspektakulären Edelstahlspüle.
Unsere Spülmaschine war schon älter als das große Kind, den Herd hatten wir beim Einzug gebraucht gekauft und deshalb freue ich mich besonders über die neuen Gerätschaften.




Mein altes Buffet musste unbedingt wieder rein, als Stilbruch und einem Hauch von Landhausküche ;-)


Also für die gegebenen räumlichen Verhältnisse haben wir versucht, alles rauszuholen und ich fühle mich wohl und bin zufrieden.

Ich merke, dass ich meine Kraft in diesem Jahr schon ganz schön verbraucht habe und deshalb möchte ich mich nun erholen in der Adventszeit und nur noch schöne Dinge machen, viel Zeit für die Familie haben - genießen.

Aber nun schau ich erst einmal bei euch vorbei.



Dienstag, 19. November 2013

Istzustand






Ich schicke euch ganz liebe Grüße
und muss schnell wieder an die Arbeit.
Allen Sachsen wünsche ich morgen einen schönen Feiertag.


Freitag, 15. November 2013

Viel los hier


Ich habe so viele Themen, die ich derzeit posten könnte, aber ich schaffe es einfach nicht.

Da wären

  • unser Projekt Weihnachten. Wir werden in diesem Jahr mal etwas andere Wege gehen und den Weihnachtsbaumschmuck und viel Deko selbst machen.
  • das Projekt Küche. Zum ersten Mal werde ich eine profimäßig geplante Einbauküche bekommen und davor heißt es leider alles ausräumen und neu streichen.
  • und ich habe an einer aufwendigen sozial-medizinischen Studie teilgenommen, unzählige Fragebögen ausgefüllt und Tests und Untersuchen über mich ergehen lassen.

Wenn ein Mensch stirbt, dann bleiben nicht nur Trauer und Leere, sondern es sind auch wahnsinnig viele bürokratische und praktische Dinge zu erledigen, die Zeit und Nerven kosten.

Meine Tage bräuchten mindestens 30 Stunden, aber inzwischen habe ich halbwegs gelernt, auch mit solchen Zeiten fertig zu werden und mir trotzdem noch Ruhepunkte zu schaffen. Das einfache aber stets neu erarbeitet werden wollende Rezept dafür hat Jule  h i e r  trefflich formuliert.

Die Rosen haben uns die Kinder zum Hochzeitstag geschenkt, den wir selbst wieder total vergessen hatten.
Oma hatte das arrangiert :-)

 Die Vase dazu hat das große Kind auf einem Altglascontainer gefunden, der kennt seine Mama inzwischen genau.

Unsere erste gewerkelte Winterdeko aus Holz vom Elbufer und aus dem Wald, Zapfen und paar gekauften Anhängern. Das "Hängsel" füllt sich dann nach und nach noch mit gebastelten Stücken.

Schönes Wochenende!

Freitagsspruch:

Streu in den Furchen der
fliehenden Zeit
Samen zur Frucht
für die Ewigkeit
Friedrich von Schiller





PS 
Ich wollte gerade bei einigen von euch kommentieren und erhielt dann das

Service Unavailable


Error 503

Dienstag, 12. November 2013

Martin und so

So ganz im kleinen Kreis machen wir unseren eigenen Umzug bis zur Oma, die uns zum Gänsebraten eingeladen hatte.










Samstag, 9. November 2013

Exklusive Hunderunde

Ich habe mir vorgenommen, wenn ich ein wenig mehr Zeit habe, die Spaziergänge mit Caspar etwas auszudehnen und mir besondere Fleckchen mal außerhalb der Elbwiesen vor dem Haus zu suchen.
Es ist so schön draußen und ich genieße die Spaziergänge alleine mit dem Hund und Bewegung tut gut.

Diesmal bin ich vormittags durch den Park von Schloss Albrechtsberg spaziert und habe kaum Menschen getroffen. Das Wetter ist angenehm.


links Richtung Blaues Wunder, Pillnitz, Elbsandsteingebirge / rechts Richtung Waldschlösschenbrücke, Innenstadt 



 Hier (im Römischen Bad) sollen gerade die kleinen Hufeisennasen ihren Winterschlaf halten.
Diese Tierchen haben ja in Dresden ein großes Wörtchen mitzureden und ohne davon zu wissen fast die Waldschlösschenbrücke verhindert.



Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!




Montag, 4. November 2013

Spaß? Aber ja!

Anfangs fragten die Kinder, ob sie jetzt nicht mehr scherzen und lachen dürften.

Die Antwort fiel mir leicht.
Habt ihr den Opa jemals nicht scherzend und lustig erlebt – nein – na also!

Mein Vater hat es uns leicht gemacht mit seiner Persönlichkeit. Niemals hätte er uns ein schlechtes Gewissen vermitteln wollen.
Pietätlos finden das immer nur Fremde, unsere Familie ist sich einig: wir werden das Leben feiern, ganz in seinem Sinne und vielleicht kann er uns dabei sogar beobachten und sich mit uns freuen.

Wir waren viel im Wald bei dem schönen Wetter der letzten Ferienwoche, begingen Halloween, basteln, spielen, essen, lachen.

Mir persönlich geht es oft nicht gut, auch körperlich spüre ich die Folgen. Aber das ist meine Sache, ich sage es hier und sonst nirgends und ich weiß, es wird vergehen.

Ganz fest habe ich mir vorgenommen, das Leben noch konsequenter zu nutzen, positiv sein, noch mehr Familienzeit nehmen, keine Zeit verschwenden mit negativen Einflüssen und auf die Gesundheit achten. Alles Phrasen, die plötzlich an Bedeutung gewinnen und mit Leben erfüllt werden wollen.

Ich sage euch allen ein ganz herzliches Dankeschön für eure lieben Worte und weil ihr an uns denkt!
Eine schöne Woche!







Show must go on 

Empty spaces - what are we living for? 
Abandoned places - I guess we know the score.. 
On and on! 
Does anybody know what we are looking for? 

Another hero - another mindless crime. 
Behind the curtain, in the pantomime. 
Hold the line! 
Does anybody want to take it anymore? 
The Show must go on! 
The Show must go on!Yeah! 
Inside my heart is breaking, 
My make-up may be flaking, 
But my smile, still, stays on! 

Whatever happens, I'll leave it all to chance. 
Another heartache - another failed romance. 
On and on... 
Does anybody know what we are living for? 
I guess i'm learning 
I must be warmer now.. 
I'll soon be turning, round the corner now. 
Outside the dawn is breaking, 
But inside in the dark I'm aching to be free! 

The Show must go on! 
The Show must go on! Yeah,yeah! 
Ooh! Inside my heart is breaking! 
My make-up may be flaking... 
But my smile, still, stays on! 
Yeah! oh oh oh 

My soul is painted like the wings of butterflies, 
Fairy tales of yesterday, will grow but never die, 
I can fly, my friends! 

The Show must go on! Yeah! 
The Show must go on! 
I'll face it with a grin! 
I'm never giving in! 
On with the show! 

I'll top the bill! 
I'll overkill! 
I have to find the will to carry on! 
On with the, 
On with the show! 

The Show must go on.

Queen
 (Papas Lieblingsband)