living4family a little bit of this and a whole lot of that

Freitag, 21. März 2014

Die Woche

Freitag, Sonne, blauer Himmel - was will man mehr.

Der Mann hat sein Auto in die Werkstatt gebracht.
Die Dame am Empfang hatte wohl besonders gute Laune. Jedenfalls hat sie uns als Ersatzwagen ein Cabrio gegeben.
Man hat ja schon eine Menge Aufmerksamkeit mit so einem Auto. Schnell versammelten sich Nachbarn um uns und der Mann musste sich natürlich den Spaß gönnen, und erzählen, das wäre jetzt sein neues Auto.
Glücklicherweise nicht. Ich bin nicht so der Cabrio-Typ. Wenns heiß ist, knallt die Sonne auf den Kopf, ist es kühl, weht der kalte Wind um die Nase. Man braucht eigentlich immer eine Mütze, einen Schal und eine Sonnenbrille. Aber mal für 24 Stunden ist es natürlich eine coole Sache!


Dem großen Kind haben wir ein uraltes Fahrrad aus dem Keller fahrtauglich machen lassen.
Gekauft noch zu D-Mark-Zeiten, war es ein sehr gutes und damals überdurchschnittlich teures Modell. Mittlerweile aber existierte nur noch der Rahmen, Lenker und die Räder. Zum Verschrotten trotzdem viel zu schade.
Jetzt ist es zu neuem Leben erweckt und das große Kind glücklich damit.


Der Garten explodiert förmlich.
Die Sternmagnolie ist schon wieder fast hinüber, die Tulpenmagnolie öffnet sich langsam.
Da wir unseren Garten zur Vorderseite des Hauses haben. Sitze ich im Vorfrühling nicht wirklich gerne draußen. Aber in diesem Jahr grünen unsere Büsche und Bäume schon und bald sind wir wieder hinter einer grünen "Mauer" unter uns.


Und ein neues Wohnbuch habe ich mir gekauft.
Durch Blogs und Zeitschriften ist man ja hinreichend mit Bildern geflutet. Also suche ich immer nach außergewöhnlichen Perlen unter den Wohnbüchern. Nach "SIMPLE CHIC" habe ich nun wieder so ein besonderes Buch entdeckt:


  • ISBN-10:3-8369-2781-0
  • Verlag:Gerstenberg
  • Einband:gebunden
  • OriginaltitelAt the Water's Edge
  • Seiten:160
  • 24,95 EUR


Ein schönes Wochenende!


Freitagsspruch.

Morgenwonne

 Ich bin so knallvergnügt erwacht.
Ich klatsche meine Hüften.
Das Wasser lockt. Die seife lacht.
Es dürstet mich nach Lüften.
 Ein schmuckes Laken macht einen Knicks
und gratuliert mir zum Baden.
Zwei schwarze Schuhe in blankem Wichs
betiteln mich mit "Euer Gnaden"

 Joachim Ringelnatz

Die dritte Strophe hängt ja auf Leinwand gestempelt an meiner Wand, aber ich denke, das gesamte Gedicht ist lesenswert.

Und das noch:



Kommentare:

  1. och, ja, so ein Cabrio auf Zeit hat was. ich bin zwar auch nicht so der Cabrio-Typ, aber meine Schwiegermutter besitzt eines und ab und an mal mitzufahren ist schon ganz nett. die Kinder kloppen sich fast drum, da es nur ein Zweisitzer ist...

    das Gedicht ist klasse, vielen Dank dafür!

    und als Imkertochter liegen mir Bienen eh am Herzen, leider funktioniert der Link nicht...

    LG und ein schönes WE, bei mir geht es in den hohen Norden <3
    sjoe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab den Link noch einmal geändert, jetzt müsste es gehen.

      Löschen
  2. Ein Cabrio ist bestimmt mal toll zum ausprobieren.Für immer wäre das auch nichts.
    Bei uns ist es schon wieder vorbei mit dem tollen Wetter,es regnet.Gestern haben wir bei 22 Grad im Garten gesessen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. ach du warst das, die mit wehenden haaren an mir vorbeirauschte *grins
    herzlich niki

    AntwortenLöschen
  4. Lieben Dank für die Buchempfehlung...bin da schon drumherum geschlichen...werde es mir nun auch besorgen...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    0chja, so eine Sprtitztour mit dem Cabrio hätte ich auch gemacht. Coole Sache. Aber für immer, wäre das auch nichts für mich.

    Das Gedicht ist klasse. Ich mag Ringelnatz eh gern.

    Lg
    Barbara

    AntwortenLöschen
  6. Oh ich liebe Magnolien! An meinem früheren Wohnort, waren in vielen Vorgärten mit Magnolienbäumen gepflanzt und im Frühling sah dies so traumhaft aus, auch deine Tulpenmagnolienblüte ist ein Traum!
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen
  7. Moin! Wir haben auch einen Druck von Ringelnatz Gedicht und würden so gerne noch einen kaufen, erinnern uns aber nicht mehr an den Namen der Künstlerin. Weißt du ihn noch?
    Wäre für jeden Tipp dankbar.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin,
      an den Namen der Künstlerin kann ich mich nicht erinnern, nur das wir mehrere Drucke hier:
      http://kleinod-dresden.blogspot.de/
      gekauft haben. Die wissen dort auf jeden Fall Bescheid, kennen alle ihre Künstler persönlich.
      Liebe Grüße
      Gretel

      Löschen