living4family a little bit of this and a whole lot of that

Montag, 31. März 2014

So nebenher am Wochenende.....


  • Frühlingsgala am Gymnasium. Für mich jedes Jahr ein Erlebnis zu sehen, wie die großen Kinder singen, tanzen, rezitieren - engagiert, stolz, voller Elan - großartige Jugend.
  • die ersten Zecken nach dem Waldspaziergang vom Hund abgesammelt :-(
  • fleißig im Garten gearbeitet, gefaulenzt, gegrillt
  • Übernachtungsbesuch vom kleinen Kind
  • vom Heuschnupfen auf seinem Höhepunkt gebeutelt
  • an die Zeitumstellung noch zögerlich gewöhnt

Beherzt ist anders:





Freitag, 28. März 2014

Vom Wald ins Wohnzimmer

Wir fanden diese ringsum erhaltene Baumrinde sensationell. Das Holz war wohl von innen vermodert.


Eine Birkenröhre habe ich über ein großes Glas (natürlich vom Altglascontainer) gestülpt, wobei man eher gestopft sagen muss. Viele verschiedene Größen habe ich ausprobiert. Ich wollte, dass die Rinde ganz straff sitzt und nicht verrutscht. Darin steht nun ein großer Birkenast.


Für die zweite Rinde habe ich einfach aus der Küche eine passende Schüssel gesucht und darin etwas Steckmasse verteilt, eine Minipflanze darauf, Moos drüber und dann Federn und Eier. Der kleine Hase ist der Lächeleffekt für die Kinder.






Macht euch ein nettes
 Wochenende.


Freitagsspruch:


Ostergedicht

Wenn die Schokolade keimt,
Wenn nach langem Druck bei Dichterlingen
"Glockenklingen" sich auf "Lenzesschwingen"
endlich reimt,
Und der Osterhase hinten auch schon preßt,
dann kommt bald das Osterfest.

Joachim Ringelnatz

Donnerstag, 27. März 2014

Danke

Ein großes Dankeschön an alle, die ihre Meinung zu ihrer Kamera hinterlassen haben.

Ich werde mich in den nächsten Tagen noch in Geschäften vor Ort informieren und in der nächsten Woche mal alle Fakten hier bündeln - als unseren Warentest für Kompaktkameras.

Heute streiken in Dresden mal wieder die Verkehrsbetriebe. Gefühlt streiken die andauernd, ich weiß nicht, wie oft ich mich hier schon darüber ausgejammert habe.

Jedenfalls bin ich jetzt - nachdem ich mich eine Stunde durch den Verkehr gequält habe, um das große Kind zur Schule zu verfrachten - schon fix und fertig. Diese Idee haben natürlich heute alle und so staut es sich heftig auf den Straßen und vor den Schulen.

Ich schicke euch - bevor sie komplett verblüht sind - noch paar blumige Magnoliengrüße und wünsche euch einen schönen Tag.






Mittwoch, 26. März 2014

AUFRUF - eure Meinung ist gefragt

Ich würde hier gerne mal eine kleine Diskussion eröffnen.

Wir kamen auf das Thema fotografieren.

Ich bin auf der Suche nach einer kleinen, handlichen, guten Kompaktkamera, die im Alltag in die Jackentasche passt und trotzdem gute Bilder macht, möglichst einen Sucher hat und bezahlbar ist.




Petra  meldete Interesse an und auch die Nähoma befasst sich gerade mit dem Thema.


Lotta  hatte hier von ihrer neuen Kamera geschrieben und Ophelia feiert hier ihren neuen Fotoapparat mit opulenten Bildern, die fast schon alles sagen.
Beide haben sich für eine Canon PowerShot G15 entschieden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Lotta und Ophelia mal ein paar Zeilen zu ihren Erfahrungen (positiv wie negativ) dalassen.

Mich stört an der G15 in erster Linie der Preis.

Bei der Computer-Bild erfährt man Wohlwollendes über die SONY Cybershot DSC HX20V, die Canon PowerShot SX260HS und die Panasonic Lumix DMCTZ22.
Stiftung Warentest hat im Heft 09/13 die Canon IXUS 255 HS mit den besten Noten für Digitalkameras bewertet.
Im Heft 01/13 war es im Bereich Kompaktkameras die Sony DSC-WX70S.
Bei  testsieger.net war die Canon S110 PowerShot ganz vorne.

Ich bin ja ein Fan von Lumix mit Leica Objektiven und habe da noch die Lumix DMC-SZ9 auf der Liste.

Ehrlich – wenn man das www durchsucht wird man irre.
Es gibt viel zu viel Auswahl und am Ende hat man gar keinen Plan mehr.
Ich kann die Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen überhaupt nicht mehr nachvollziehen.


Deshalb würde ich mich wirklich sehr freuen, 
wenn ihr mir einen Kommentar hinterlasst,
mit was ihr denn so im Alltag fotografiert
und welche Erfahrungen ihr vielleicht schon gemacht habt. 


Montag, 24. März 2014

Und täglich grüßt der Wald

Auf die Gefahr hin, dass ihr bei mir keine Waldbilder mehr sehen könnt, gibts trotzdem welche :-)

Es gehört einfach dazu an den meisten Wochenenden. Der Caspar freut sich sowieso wie Bolle und auch wir finden immer neue Wege und neue Fundstücke.



Baumtore, Hochstände, Asthäuser, umgestürzte Bäume, Lichtungen, dunkler Geisterwald - es ist so vielfältig und spannend.



Das große Kind beim Fotografieren eines UBOs (unbekanntes Bodenobjekt) - ganz die Mutti.


Und natürlich wieder zahlreiche Mitbringsel gefunden.


Ich fahre ein Auto, von dem Mehmet Scholl in der Werbung sagt, es ist für Leute, die keine Statussymbole brauchen. Für mich perfekt. Mein Auto ist ein reines Transportmittel für alles. Es ist immer schmutzig und voll mit Krimskrams. Der Kofferraum gehört ausschließlich dem Caspar. Da liegen Kissen und Decken. Einkaufstüten müssen auf den Rücksitz. Da werden dann auch Äste, große Steine, Holzscheiben oder Schätze, die uns die Natur förmlich aufzwingt, gelagert  und die dreckigen Gummistiefel natürlich immer schön an den Vordersitz gelehnt.



Ich liebe mein Auto.

Jetzt regnet es hier.

Schönen Montag!




Freitag, 21. März 2014

Die Woche

Freitag, Sonne, blauer Himmel - was will man mehr.

Der Mann hat sein Auto in die Werkstatt gebracht.
Die Dame am Empfang hatte wohl besonders gute Laune. Jedenfalls hat sie uns als Ersatzwagen ein Cabrio gegeben.
Man hat ja schon eine Menge Aufmerksamkeit mit so einem Auto. Schnell versammelten sich Nachbarn um uns und der Mann musste sich natürlich den Spaß gönnen, und erzählen, das wäre jetzt sein neues Auto.
Glücklicherweise nicht. Ich bin nicht so der Cabrio-Typ. Wenns heiß ist, knallt die Sonne auf den Kopf, ist es kühl, weht der kalte Wind um die Nase. Man braucht eigentlich immer eine Mütze, einen Schal und eine Sonnenbrille. Aber mal für 24 Stunden ist es natürlich eine coole Sache!


Dem großen Kind haben wir ein uraltes Fahrrad aus dem Keller fahrtauglich machen lassen.
Gekauft noch zu D-Mark-Zeiten, war es ein sehr gutes und damals überdurchschnittlich teures Modell. Mittlerweile aber existierte nur noch der Rahmen, Lenker und die Räder. Zum Verschrotten trotzdem viel zu schade.
Jetzt ist es zu neuem Leben erweckt und das große Kind glücklich damit.


Der Garten explodiert förmlich.
Die Sternmagnolie ist schon wieder fast hinüber, die Tulpenmagnolie öffnet sich langsam.
Da wir unseren Garten zur Vorderseite des Hauses haben. Sitze ich im Vorfrühling nicht wirklich gerne draußen. Aber in diesem Jahr grünen unsere Büsche und Bäume schon und bald sind wir wieder hinter einer grünen "Mauer" unter uns.


Und ein neues Wohnbuch habe ich mir gekauft.
Durch Blogs und Zeitschriften ist man ja hinreichend mit Bildern geflutet. Also suche ich immer nach außergewöhnlichen Perlen unter den Wohnbüchern. Nach "SIMPLE CHIC" habe ich nun wieder so ein besonderes Buch entdeckt:


  • ISBN-10:3-8369-2781-0
  • Verlag:Gerstenberg
  • Einband:gebunden
  • OriginaltitelAt the Water's Edge
  • Seiten:160
  • 24,95 EUR


Ein schönes Wochenende!


Freitagsspruch.

Morgenwonne

 Ich bin so knallvergnügt erwacht.
Ich klatsche meine Hüften.
Das Wasser lockt. Die seife lacht.
Es dürstet mich nach Lüften.
 Ein schmuckes Laken macht einen Knicks
und gratuliert mir zum Baden.
Zwei schwarze Schuhe in blankem Wichs
betiteln mich mit "Euer Gnaden"

 Joachim Ringelnatz

Die dritte Strophe hängt ja auf Leinwand gestempelt an meiner Wand, aber ich denke, das gesamte Gedicht ist lesenswert.

Und das noch:



Donnerstag, 20. März 2014

Wanderzoo II



Die Schafe dürfen bleiben.
Allerdings müssen sie deutlich zusammenrücken und Platz machen denn:
Die Hasen ziehen ein.





Erzgebirgische Holzkunst ist nicht nur weihnachtlich, sondern immer schön.

Dienstag, 18. März 2014

weiß vs bunt


In meiner Bilderablage 2013 findet sich ein Ordner der heißt "Neuschnee18.3."
Während sich die Kinder recht fröhlich mit dem Schlitten vergnügten, war ich ganz 
schön heftig frustriert über die Wetterlage.
Wir müssen nehmen was kommt.
Wunderbar, dass uns dieses Jahr viel bunter begegnet.





Freitag, 14. März 2014

Ein blumiges Wochenende

wünsche ich euch! Ohne viele Worte.












Freitagsspruch:




Dresdner Frühling im Palais, Großer Garten



  • Ich habe mir gerade einmal die Wettervorhersagen angesehen - so schlimm wird's gar nicht. Tags ein wenig kühler, dafür nachts deutlich wärmer, bisschen Regen. Ideal für den Garten. Ich dachte schon, ich muss die Frostschutzfolien wieder hervor holen............





Mittwoch, 12. März 2014

Dienstag, 11. März 2014

Zu Laut

 Ich poste mal ein Foto von meinem Arbeitsplatz als Beweis, dass wir Vögel wirklich mögen.
Sonst würde ich mir ja nicht ein 1,30 m x 1,05 m großes Poster von allen heimischen Vogelarten ins Blickfeld hängen. (Allein schon das anbringen hat etliche Mühe gekostet, zum Glück hat der Schreibtisch mein Gewicht ausgehalten.....)
Wenn wir bei unseren Ausflügen seltene Vögel sehen, schauen wir immer nach, welcher das ist.
Wir haben drei Vogelhäuschen im Garten.
Wir haben CDs mit Vogelstimmen
Wir finden es entzückend, dem Gezwitscher (oder wie Olaf Schubert sagt, dem twittern) der  Piepmätze zuzuhören.

Aber nicht morgens um 4 Uhr. Das ist Ökolärm!




Montag, 10. März 2014

Ich habe angestanden...


dafür:













Es hat sich gelohnt.

Natürlich sammeln sich noch so einige Fotos im Ordner von diesem Erlebnis für Augen und Nase, 
das reicht für einen zweiten Post.

Kommt gut in die neue Woche!