living4family a little bit of this and a whole lot of that

Montag, 4. April 2016

Zwangspause


Mich hat es mal wieder erwischt und diesmal richtig.
Der neue Erpresser-Trojaner Petya grassiert und hat seine Methoden genau auf Branchen wie meine abgestimmt. Nun ist mein Rechner nicht mehr zu gebrauchen, Festplatte und Betriebssystem fertig.
Wer mehr darüber wissen will, findet das hier:

http://www.heise.de/security/meldung/Erpressungs-Trojaner-Petya-Neue-Infektionswelle-rollt-an-Verschluesselung-bisher-nicht-knackbar-3160177.html



Nicht nur, dass es mich privat sehr trifft, sondern auch meine Arbeit ist schwierig geworden.
Tagelang musste ich ganz pausieren. Nun hat mir mein Mann einen alten Laptop zur Verfügung gestellt. Bis ich da alle Einstellungen, Accounts und Ordner wieder hergerichtet habe, vergehen wohl noch ein paar Tage. Auch fällt es mir schwer, mich umzustellen, so einiges ist jetzt anders auf dem Computer und ich bin halt ein Gewohnheitstier.
Ist man selbständig, kann man sich ja nicht in eine soziale Wolke fallen lassen. Keine Arbeit, kein Geld. Dazu brauche ich bald einen neuen Rechner inkl. der Betriebssysteme.
Ich muss mich jetzt also erst einmal durchwursteln und ich bin echt schwer gefrustet.

Wenn ich bis Donnerstag wieder halbwegs auf dem Stand bin, werde ich wohl mit meinem Mann bis Sonntag nach Stralsund fahren, ich brauch das jetzt.
Der Große ist noch beim Schüleraustausch in Italien und die Oma wird sich hier mit der Kleinen einquartieren. 

Habt eine feine Woche.
Diese Veilchen habe ich gestern auf unserer Hunderunde entdeckt.
Bis bald.



Kommentare:

  1. Oh das tut mir leid!!! *grrrr* Gewohnheitstiere sind wir alle, grad was das Arbeitsumfeld angeht. Ich kann es sooo nachvollziehen. :( Mir reicht schon der Unterschied zwischen Firmenplatz und zu Hause. Daheim hab ich einen Apfel, da hört man mich so manches Mal bei einem Post fluchen und dies ist nicht ANNÄHERND so schlimm, wie dein Trojaner.

    Ich wünsche dir eine schnelle Lösung und rasch neue Handgriffe, die wieder zur Gewohnheit werden dürfen!

    Einen verstehenden Gruß
    Agata

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gretel, ich bin Dir echt sehr dankbar für diese Information - auch wenn sie Dir selbst nicht mehr hilft :(
    Ich hab die Info gleich mal an die Kollegen verteilt, weil einige, soweit ich das weiß, auch Dropbox nutzen.

    AntwortenLöschen
  3. ...oh wie blöd, liebe Gretel,
    sowas braucht ja wirklich Keiner...ich wünsche dir, dass du das in den Griff bekommst und die Fahrt mit deinem Mann machen kannst, um dich etwas zu erholen,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie gruselig..., ich kann's so nachfühlen nachvollziehen... Nach meinem Festplattencrash zu Weihnachten mit dem - wahrscheinlich nun doch irreversiblen - Verlust sämtlicher digital gespeicherten Daten aus vielen Jahren habe ich ein Teilgebiet meiner Selbständigkeit praktisch "geschlossen", aber ich bin auch näher dran am Altenteil... Die Mühe wieder auf den Stand zu kommen will ich nicht auf mich nehmen. Schon das neue Excel und Powerpoint macht mir zu schaffen, geschweige denn die ganzen gesammelten Inhalte wieder aufarbeiten zu müssen... und keine authentischen eigenen Fotos aus den Naturerfahrungsseminaren mehr zu haben... Ich wünsche dir ganz viel Stralsund - da waren wir (morgen) exakt vor einem Jahr für einen Abend und zur Nacht vor der Überfahrt auf die Insel Rügen und Hiddensee... Die Bilder sind auch alle weg bis auf die Blogposts dazu... Hach, ich wünsche dir die nötige Ruhe... Liebe mitfühlende Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Oh, wie schrecklich...ich wünsch dir alles Gute, dass du wieder zurecht kommst....dabei geht es mit dem Frühlingswetter endlich mal bergauf. Na dann, eine schöne erholsame Zeit in Stralsund.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Your blog is very impressive and have the useful information it is really caught my attention.


    great work

    تصميم مواقع




    amazing

    شركة تنظيف بالرياض




    good job Beautiful! :)

    حراج السيارات

    AntwortenLöschen
  7. Du Arme, hoffentlich ist alles bald wieder Trojanerfrei...
    Liebe Grüße und eine schöne Auszeit.
    Annette

    AntwortenLöschen
  8. Ach herrje, liebe Gretel, das tut mir leid!
    Und es erinnert mich daran, mal wieder extern zu speichern!
    Alles Gute wünsch ich Dir, dass Du bald wieder arbeitsfähig bist und Dich schnell neu eingewöhnst!
    Das braucht aber auch kein Mensch, so eine Sauerei...
    liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Oh nein!!!!! Da kommt Frust auf, das kann ich verstehen....Zumal, wenn das der "Arbeitsplatz" ist und ohne PC nichts läuft und kein Geld verdient wird.
    Ich wäre vollkommen aufgeschmissen, denn ich habe von solchen Dingen keine Ahnung.....Bei mir muss alles funktionieren, wenn ich auf den Knopf drücke, wenn nicht, dann bin ich verloren.
    Ich drücke Dir beide Daumen, dass das Problem bald gelöst ist und sich die Kosten im Rahmen halten. Kopf hoch, alles wird gut!

    Ganz herzliche Grüße aus Winti, Ophelia

    AntwortenLöschen
  10. Ich leide mit dir, liebe Gretel...Und ja, fahr mal an die Küste...frischer Wind um die Ohren bewirkt oft Wunder...Nach einem Tag Arbeit bin ich hier eigentlich auch schon wieder reif für die Insel...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. Ach herrje, was isn da los? Boah, wie ärgerlich, auf sowas kann ma echt gern verzichten!

    AntwortenLöschen
  12. Ohje, das ist hart. Dieser Erpresser-Trojaner grassiert auch in unserer Umgebung (Krankenhäuser, Firmen, Kanzleien). Wünsche Dir eine schöne Auszeit und gute Nerven!
    LG Leni

    AntwortenLöschen
  13. Oh du Arme, das ist so ärgerlich und fies!
    Man ist so aufgeschmissen heutzutage, wenn Laptop/PC nicht mehr funktionstüchtig sind. Mir ist letztes Jahr der Laptop von einem Tag auf den anderen ausgefallen und ich hatte längere Zeit kein Backup gemacht, resp. es leider zu lange aufgeschoben bis es zu spät war und Fotos, Dokumente etc. für immer verschwunden sind.
    Liebe Grüsse und gute Ablenkung von der ganzen unschönen Geschichte.
    Sarah

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja der Horror, wenn nichts mehr geht. Ich hoffe sehr, Du bekommst das schnell wieder in den Griff und kannst Dich ein paar Tage in Stralsund erholen.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  15. Ach du Schande!
    Alles, alles Gute!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  16. Lese jetzt erst, wie es Dir ergangen ist! Ich hoffe sehr, dass für Dich bald alles wieder in geregelten Bahnen läuft.

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  17. Ach Du lieber Himmel! Du Arme!!! Schon die Vorstellung allein ... :0(((

    LG

    AntwortenLöschen