living4family a little bit of this and a whole lot of that

Mittwoch, 11. Mai 2016

Ein sonniger Tag in

Putbus, der schönen Weißen, Kulturhauptstadt Rügens, jüngste Stadt, ältestes Seebad, schillerndes Kleinod.....


Einzigartig der "Circus" ein Halbkreis aus schneeweißen klassizistischen Traumhäusern.



Kann es zu viel Schönheit geben ? Ja. Durch die große Menge an Prachtbauten ist es schwierig, für alle Gebäude eine Nutzung und die dazugehörigen Investoren zu finden. Komisch sind wir Menschen manchmal, statt diese erhaltenswerte Substanz zu gebrauchen, wird anderswo lieber Natur zerstört und neu gebaut. Ja, ich weiß, es fehlt der Meerblick, aber der fehlt zu 90 % in Deutschland.



Weiter ging es zum kleinen Boddenhafen Lauterbach. 
Von hier aus kann man etwas ziemlich Cooles machen, nämlich eine Exkursion auf die Insel V i l m .
Sie steht seit 1936 unter Naturschutz, sie diente schon als Weide, zur Holzgewinnung, als Witwenversorgung, Meierei und Stützpunkt berühmter Maler. Den Tiefpunkt der Inselgeschichte erlebte Vilm zwischen 1959 und 1989 als Sommersitz der DDR-Regierung. 
Sie war für normale Menschen also nicht erreichbar. Dafür gedieh die Natur und nach der Wende wurde die Insel ziemlich schnell Biosphärenreservat mit begrenzten Besucherzahlen. Nur mit autorisierter Führung kann die Insel betreten werden. 
Für mich ist das ein großer Wunsch, an so einer Führung teilzunehmen und die Insel kennenzulernen.
Steht auf meiner Liste.



Den Abschluss machten ein paar fröhliche Stunden im warmen Sand, am Strand von Thiessow. Pures Glück für Körper und Seele.






Kommentare:

  1. Toll, dass dieses schöne Kleinod so wunderbar geschützt wird. Eine Exkursion dorthin, vor allem mit fachkundiger Führung, stelle ich mir auch super interessant vor.
    Deine Bilder steigern meine Vorfreude auf unseren Urlaub in der kommenden Woche ganz ungemein :-)

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. Deine Bilder sind so schön und machen so richtig Lust auf Urlaub! Schade, dass wir noch zwei Monate warten müssen, bis wir den Strand und das Meer wieder sehen...Seufz.
    Liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
  3. Ich stehe auch immer ziemlich fassungslos vor der Tatsache, dass alte, oft wunderschöne Bausubstanzen einfach zerfallen und keine paar Meter weiter neue Bauten mitten in die Natur gesetzt werden.
    Dass man die Insel Vilm besichtigen darf, wußte ich gar nicht. Die würde mich auch interessieren. Ich dachte, sie für Besucher komplett gesperrt. Aber wenigstens ist die Zahl der Besucher begrenzt.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  4. Vielen lieben Dank für die traumhaften Impressionen und Tipps, liebe Gretel. Wir werden wohl auch noch öfter rüber düsen. Putbus steht nun auch auf unserer Liste ;)
    Ganz liebe Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen
  5. hach, wie immer soo wunderschöne Bilder bei dir, da kriege ich gleich wieder Fernweh...
    das mit der Insel klingt toll, da würde ich auch gern mal hin!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  6. Das war ja Urlaubs-Feeling pur....Der Himmel so blau, das Meeresrauschen und dann im Strandkorb sitzen, das ist Leben!
    Ja, die Welt ist verrückt, herrliche alte Häuser verfallen und nebenan werden dann seelenlose Betonklötze hingesetzt....Leider lernen wir Menschen nicht dazu.....Drum erfreuen wir uns an der Natur, so lange es sie so noch gibt!
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  7. Hach ja...Putbus ist sicherlich ein netter Ort...aber irgendwie bin ich bei meinem letzten Aufenthalt nicht richtig warm mit ihm geworden...vielleicht ein bisschen zu viele Prachtbauten...und zu "weiß"...;-). Die Strandbilder sind herrlich anzusehen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. ...ach wieder Erinnerungen, liebe Gretel,
    in Putbus waren wir auch...und die Rosen blühten...an den Strand ginge ich jetzt gerne, bei uns verabschiedet sich gerade das warme Wetter mit Donner und Getöse...die Eisheiligen kommen und es soll kälter werden als es Weihnachten war...schaun wir mal,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. ... die Zehen in den Sand zu graben, das hätte mir auch gefallen - und ein Eisbecher zwischen den weißen Wänden ...

    Herzlichst - Monika

    AntwortenLöschen
  10. Es ist einfach zu schön am Meer. Herrliche Fotos.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  11. Wundervolle Fots, wundervolles Licht, wunderhübsch die Kinder, schönste Sehnsuchtsortbilder! Ich will hier weg! Jetzt! Vielen Dank, das ist alles deine Schuld! Dann nimm mich gefälligst auch mit das nächste mal. :D Wann gehts los? Heute? Morgen?
    (Geht Köfferchen packen)

    AntwortenLöschen