living4family a little bit of this and a whole lot of that

Freitag, 10. März 2017

17-10 Überraschungswochendinge

Im Großen Garten breiten sich wieder die Blütenteppiche aus.

Einen lieben "alten" Bekannten haben wir erwartet, unseren italienischen Austauschschüler Alessandro - siehe auch  h i e r . 
Da im diesjährigen Austausch mehr Italiener kommen, als deutsche Schüler im Italienischkurs sind. Haben wir uns gleich bereit erklärt, "unseren" Alessandro noch einmal zu beherbergen. Eigentlich sollten sie am 20.03. kommen, dann hieß es, sie kommen eine Woche eher und letztendlich sagte mir das große Kind am Montag "sie kommen morgen". Könnte ich jetzt sagen "typisch Italiener", mach ich aber nicht :-) Wir finden das ja gar nicht schlimm.  
Als wir Alessandro vom Bahnhof abholten, war es, als wäre er gerade mal eine Woche weg gewesen.
Große Freude und eine intensive Woche. Heute Abend ist Schul(Masken)-Ball.

Mit dem kleinen Kind habe ich einen Zitronenkuchen gebacken.
Der ging zum Kuchenbasar in die Schule vom großen Kind. Der Erlös geht in die Indien-Kasse für Aktivitäten, die wir hier mit den Indern gemeinsam erleben werden.
Außerdem haben wir mit den anderen Austauscheltern das Willkommens-Büfett für die indischen Schüler besprochen. Ohne nachzudenken, habe ich mich in die Liste mit Hackbällchen eingetragen. Es hat auch gleich danach bei mir geklingelt, als ob Inder Hackbällchen essen würden - das war mir vielleicht peinlich. Schnell habe ich es noch in Geflügel-Hackbällchen geändert. Das wird eine Herausforderung, zwei Wochen zu kochen und den Geschmack  unserer besonderen Gäste zu treffen. Evtl. sollte ich mir für den Notfall schon mal einen Prospekt vom indischen Restaurant besorgen.



Den Garten habe ich in dieser Woche noch fertig bekommen (hahaha, im Zusammenhang mit Garten das Wort fertig benutzen ist ja schon komisch....). Aber ich meine natürlich, das Laub ist weg und die Büsche verschnitten, bis auf die Rosen und den Weidenbaum. Letzteres wird ein größerer Akt, da muss der Mann mit ran. Die kleine Katze Minka begleitet mich bei der Arbeit, klettert auf den Gartentisch oder die Weide, springt um mich herum und ich unterhalte mich mit ihr. So macht die Arbeit richtig Spaß.

Ganz langsam, still und heimlich haben sich auch schon die ersten Hasen eingeschlichen. Die müssen heute die Blumenvase ersetzen, da ist tatsächlich nichts zeigenswertes drin.




Heute habe ich noch etwas Feines vor! Schönes Wochenende euch allen!


Freitagsspruch:


Den blut'gen Lorbeer geb ich hin mit Freuden

Für's erste Veilchen, das der März uns bringt.

Friedrich von Schiller (1759 - 1805), aus: Wallenstein 


Kommentare:

  1. Oh, internationale Besucher in Scharen! Wie toll ist das denn?!
    Und indisch kochen ist absolut supergut! Lecker! Macht Spaß!
    Ich hab noch original indische Gewürzmischungen hier - hat Herr LandEi von einer Geschäftsreise importiert. Willste eine? Ich schicke sie dir.

    Vielleicht mag er aber auch etwas europäisches probieren. Nudeln gehen immer. ;-) Und natürlich Reis. Und Lammcurry.... oberlecker. Und Naan-Brot.... und Dhal, das ist auch fein. So'n Auberginenmatsch. Willst du Rezepte?

    Namaste!
    LandEi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, gerne Rezepte! Aber bitte ganze Einfache :-) Und indischen Zutaten bekomme ich hier garantiert kaum zu kaufen, muss also alles so eine deutsch-indische Mischung werden :-)

      Löschen
  2. Der Blütenteppich ist ja wunderschön!
    Bei uns im Garten ist noch eine Menge zu tun - und "fertig" wird man tatsächlich irgendwie nie.
    Ich hoffe, das Buch ist mittlerweile angekommen und wünsche Dir (und Deinen Gästen)ein sonniges Wochenende!
    Liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
  3. Da hast Du Dir ja einiges vorgenommen. Aber Schüleraustausch ist was Feines. Bislang war es bei unseren ausländischen Gästen immer so, dass sie unbedingt deutsches Essen haben wollten. Natürlich haben wir jedes Mal danach gefragt, was sie überhaupt nicht mögen würden oder essen dürften. War dann kein Problem mehr.
    Viel Spaß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Gretel, oh wie schön... Da weiß,ich ja gleich wohin ich am Wochenende einen Spaziergang machen kann. Viel Freude bei deinen ganzen Vorhaben. Ich wünsche dir ein frühlingshaftes Wochenende. Sei lieb gegrüßt. Christine

    AntwortenLöschen
  5. ...da hast du ja noch Glück, liebe Gretel,
    dass der Italiener mit dem Inder nicht zusammen da ist, das würde das Kochen um einiges erschweren, oder? wahrscheinlich wird es gar nicht so schlimm und sie wollen sowieso die gute sächsische Küche kennen lernen, also kannst du das Geflügel auch gerne wieder streichen...keine Blumen in der Vase? gerne würde ich dir eine von mir schicken, hier stehen viele rum...gerade die mit nur Zweigen der Forsythie gefallen mir mit ihrem leuchtenden gelb gut...und einige lange Zweige hingen so in den Weg, dass sie weg mußten...aber ich glaube, sie nehmen dass nicht überl, denn sie werden hier immer wieder mit Freudenbezeigungen von mir überschüttet ;-)...

    hab ein frohes Wochenende und viel Spaß bei dem, was du heue noch vor hast,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gretel, unser Garten ist noch immer nicht "fertig". Aber die Blümchen sind schon gekauft und morgen wird gewerkt. Endlich kommen dann die vertrockneten Besenheiden weg :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Die Krokus-Teppiche im Großen Garten sind einfach toll....ich bin froh, dass ich sie auch zweimal bewundern durfte. Was das indische kochen betrifft....ich würde wahrscheinlich nicht versuchen, indisch zu kochen, weil man es doch nicht so gut hinbekommt. Manche Inder essen nur vegetarisch...wir versuchen ja auch, das Essen im Ausland auszuprobieren und nicht deutsches Essen....:-))
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen