living4family a little bit of this and a whole lot of that

Montag, 11. März 2013

Weiße Ostern ???

Was für ein schönes Wochenende. So mild, kein Lüftchen, die Sonne lugte hervor und wir "ostern" schon mal etwas rum.

Mit dem kleinen Kind Ostergirlanden gebastelt.


Eier im Garten aufgehängt.
Das erste Kreidebild im Hof in diesem Jahr.
Den Garten grob vom Laub befreit.


Samstag den leckersten Zitronenkuchen gebacken und Sonntag gleich noch einmal, weil der erste so schnell alle war.

Und dann ....

bot sich heute Morgen dieses Bild des Grauens ;-)


Oh nein, bitte keine weißen Osterfeiertage. Kahl wird es wohl sein, wir werden ohne grüne Baumspitzen auskommen müssen, aber Schnee.... Och nööööööö!

 Einen guten Start in die Woche! 

Kommentare:

  1. och nööö würde ich auch sagen... bei uns ist kalt, aber kein Schnee

    lg

    michaela

    AntwortenLöschen
  2. Mir hängt der Schnee auch echt zum Hals raus. Am schlimmsten ist ja wieder die Straßenlage. Bei uns eine Katastrophe. Bin heute mal wieder geschliddert, gott sei dank kam kein Gegenverkehr.
    Wir müssen es nehmen, wie es kommt...

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht hätten wir Weihnachten einfach mit Ostern tauschen sollen.
    Schrecklich das ganze oder?
    Mit den Osterhasen hast du mich auf eine Idee gebracht.Denn ich hatte mir gerade das bunte Papier von Tchibo mitgebracht.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Da haben wir ja am Wochenende ganz ähnlich im Garten gewerkelt. Allerdings ist uns die Winterrückkehr bisher erspart gebleiben udn ich hoffe, daran ändert sich auch nichts mehr. Es haben schon so viele Pflanzen ausgeschlagen...

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Kind sind die Wahlmöglichkeiten oft eingeschränkt, aber wenn wir erwachsen sind, treffen wir tausende Entscheidungen am Tag ganz alleine. Natürlich müssen wir auch manchmal mit den Entscheidungen anderer leben, gibt es Abhängigkeiten, Verpflichtungen und Konsequenzen und machmal erscheinen die Wahlmöglichkeiten wie die zwischen Pest und Cholera. Aber doch wählen wir (und wenn es nur ist zu bleiben und weiter auszuhalten in einer Situation) und niemand anderer und das bedeutet auch, dass wir unsere Leben selbst in der Hand haben und niemand anderer für die Folgen unserer Entscheidungen und für unsere Gefühle die daraus resultieren verantwortlich gemacht werden kann. Das ist hart zu schlucken und mehr als mancher (er)tragen) kann, aber es ist auch fair. Und wenn man es recht bedenkt, dann ist es auch sehr befreiend, denn es bedeutet, dass wir nicht hilfloser Spielball des Schicksals oder von anderen Menschen sind, sondern die Zügel unseres Lebens selbst in der Hand haben.

      Löschen
  5. Die Ostergirlande ist so schön!
    Vielleicht finde ich ja am nächsten Wochenende mal eine ruhige Minute mir auch eine zu machen :)

    Lieben Gruß
    Sarah
    http://sapri-design.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Eine wundervolle Ostergirlande habt ihr da gebastelt! Ich habe auch Ostereier an den Strauch gehängt...und nun haben alle ein weißes Mützchen...LG Lotta...die keine weißen Ostern möchte...

    AntwortenLöschen
  7. Die Hasengirlande ist ja süß!

    Bin gespannt, wann hier alles wieder weiß ist. Vielleicht bleiben wir verschont? Glaube aber nicht. Habe echt keine Lust mehr auf den Winter.

    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  8. Oh, wie süß ist die Hasengirlande! Das ist auch noch eine tolle Idee für das bastelbegeisterte Tochterkind.
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  9. WOW, die Hasenkette inspiriert mich aufs heftigste für meinen Kindi!!! 1000 DaNK!
    ganz liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen