Tee

Das kleine Kind kommt aus dem Kindergarten und möchte Gänseblümchentee.


Äh ? Als Salatbeilage hatte ich das ja schon öfters gesehen, aber von Tee hatte ich echt bis dato noch nichts gehört.
Also mal schnell gegoogelt und jede Menge Einträge gefunden - kann ergo mal nicht schädlich sein.

Was ein Glück, dass Gänseblümchen im Garten fast immer verfügbar sind. 
Das Kind zum Sammeln geschickt, Stile abgeschnitten und aufgebrüht.







Nun - sieht eher langweilig aus (vielleicht waren es zu wenig Blüten) und schmeckt auch etwas fade um nicht zu sagen nach nix. Die Rezeptur ist sicherlich noch verbesserungswürdig.  Aber das kleine Kind ist glücklich und zufrieden.



Kommentare

  1. Liebe Gretel, was für eine süße Idee, Gänseblümchentee zu machen!!
    Liebe Dank für deinen Kommentar bei mir!! So hab ich nun auch deinen Blog entdeckt! Viele schöne Bilder und Familiengeschichten trägst du hier zusammen!!
    Liebe Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Klingt gut! Bin auf deinen Post ("Ausgedient") gespannt!!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen