Vom Chorknaben

im herkömmlichen Sinne ist das große Kind meilenweit entfernt. Er ist eher eine Mischung aus Tom Sawyer, Michel aus Lönneberga und Alfons Zitterbacke. Wenn es irgendwo nach Unsinn riecht - das große Kind ist dabei!
Erstaunlich, dass er momentan ganz uncool die Chorproben der Schule besucht, um eifrig olle Songs wie
" Wochenend und Sonnenschein..." einzustudieren. 
Rührend waren immer die Aufführungen der "Kleinen" im Kindergarten und in der Grundschule. Da finde ich es super Klasse, dass auch am Gymnasium noch mit den "Großen" solche Programme für die Eltern organisiert werden. Alle machen mit von Klassenstufe 5 - 12 und alle sind mit Elan dabei. Für die Eltern gibts noch ein großes Buffet - das ganze nennt sich Frühlingsgala und findet alljährlich statt.
Singen muss ich zum Glück nicht, aber fürs Buffet werde ich was beitragen. 


Wir sind schon gespannt auf das, was uns heute am Abend alles geboten werden wird. 

(Toi toi toi großes Kind, Kuss!)

Kommentare

  1. Hallo Gretel, da muss ich mich erst einmal abmelden um von dir zu lesen.
    Vielen lieben Dank für deinen Kommentar.
    Schön von dir und deinen Lieben zu lesen.

    Herzliche Grüße Heike

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen