living4family a little bit of this and a whole lot of that

Mittwoch, 13. April 2016

Frühlingszeit im Bloggerland und in meinem Garten



Als Lotta am 2. März die Frühlingszeit im Bloggerland einläutete, da sah ich um mich herum noch gar nichts annähernd Frühlingshaftes. Zum Glück lässt uns Lotta genügend Zeit. Und somit kann ich heute auch noch meinen Beitrag leisten.


 In nur wenigen Tagen hat sich unheimlich viel getan. Die Magnolie blüht noch und auch die Traubenhyazinthen.


Plötzlich neu sind die roten Tulpen, die ich gleich nach unserem Einzug vor 8 Jahren setzte sowie die gelben Wildtulpen, die jetzt das dritte Jahr in der Erde sind.


Sehr gefreut habe ich mich über die vielen vielen Knospen am Zierapfelstrauch - letztes Jahr hatte er nur eine einzige Blüte.




Als ich vorletztes Wochenende einen Teil der Gartenutensilien von den Abdeckplanen befreien wollte, entdeckte ich einen schlafenden Igel, Also habe ich alles wieder fein zugedeckt und werde es am kommenden Wochenende noch einmal versuchen. Ganz bestimmt riecht der Igel nun auch schon den Frühling.



Kommentare:

  1. Oh, das mit dem Igel ist mir auch schon mal passiert...allerdings suchte er danach das weite. Der Platz war ihm nicht mehr sicher genug. Dann wohnt ihr ja genau so lange im Haus, wie wir...:-)
    Die Wildtulpen mögen wohl unseren Boden nicht, aber im Topf sind sie eine Pracht.
    Liebe Frühlingsgrüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Ein Igel, wie schön! Und stimmt, es ist ja Frühlingszeit bei Lotta, habe ich ganz aus den Augen verloren in meinem Gewühle... Danke für die Farbkleckse am Morgen und liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Der Frühling kommt nun endlich überall. Der Igel hat es inzwischen bestimmt auch bemerkt und sich davongemacht. Aber schön, einen Igel im Garten zu haben.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  4. Die Tulpen in meinem Garten sind noch nicht ganz so weit. Aber es stimmt, momentan geht es in der Natur rasend schnell. Täglich treibt mehr aus. Ich schaue gerade auf eine in voller Blüte stehende Forsythie und kann mich gar nicht satt sehen an der Farbe. Die Geschichte mit dem Igel ist toll!

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  5. Ich reche immer das Laub im Herbst in eine Gartenecke für die Igel. Aber bisher hat es noch keiner als Schlafplatz genutzt. Toll, dass bei Euch einer überwintert hat! Prächtig blüht Dein Ranunkelstrauch. Den mag ich auch sehr. Manchmal fängt er sogar im Herbst nochmal an zublühen. Und die Magnolien. Ich wünschte, ich hätte Platz für einen Magnolienbaum....
    Genieß die Blütenpracht! Liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
  6. Ach ist das niedlich...ein schlafender Igel...was für ein netter "Pensionsgast". Wenn er aufgewacht ist und bleibt, dann kannst du ihn hören...Igel schnaufen und schmatzen ganz laut ;-.
    Hier kann man den Bäumen fast zusehen, wie sie ihre grünen Blätter nun entfalten...schön! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Es ist wunderbar wie alles auf einmal am sprießen und blühen ist. Um deine Magnolie beneide ich dich sehr ;-). Wenn ich mal einen Garten habe, ist dies ein Strauch, den ich unbedingt haben muss. Gestern war ich an der Elbe unterwegs. Wenn man sich richtig umschaut, wächst da auch schon Einiges. Habe sogar schon ein kleines Sträußchen gepflückt.
    Dir noch eine schöne Woche. Liebe Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  8. ...ein Igel im Garten, wie schön, liebe Gretel,
    und toll, dass du ihn noch in Ruhe lässt...schön blüht es nun in deinem Garten...mein Zierapfel sieht auch erst so knospig aus wie deiner, habt ihr uns wohl eingeholt?

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Ein Igel, wie schön! Ich habe schon lange keinen mehr gesehen.....da hat es ihm bei Euch gut gefallen.
    Hier blüht es auch wie verrückt und die weißen Blüten strahlen mit dem blauen Himmel um die Wette....Heute allerdings nicht, da hat es geregnet, aber das muss ja auch mal sein.....Du hast aber auch eine richtig bunte Vielfalt in Deinem Garten, herrlich!
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  10. Das sind wunderschöne Frühlingsbilder, insbesondere die Sternmagnolie (liege ich richtig?) ist ein wahrer Hingucker. Auch das erste Bild mit der einzelnen Tulpe ist toll geworden. Hier macht der Frühling leider erst einmal eine Pause.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen