Entschlüsselt



Gestern lief bei WISO ein Beitrag zu den gerade aktuellen Trojanern. Auch mein Petya war dabei. Die Aussage war, dass man gegen die verschlüsselten Dateien so gut wie nichts machen kann. 
Das große Kind hat sich ein paar Tage in Nerd-Foren getummelt, inzwischen ist auch bei heise eine Anleitung abrufbar.


Mein Rechner funktioniert wieder.

Als ich Mitte der 90iger meinen ersten HTML-Kurs besuchte, war das Internet tatsächlich noch für viele "Neuland". Es war frei und für alle da. Die Euphorie war groß, die Illusionen auch.

Die Entwicklung ist gigantisch, das ist wunderbar. Aber es ist auch so Einiges auf der Strecke geblieben.
Umso besser, dass es doch noch solche Freaks der ersten Generation gibt, die ohne Eigennutz ihr Wissen der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. 
So schließe ich mich heute mal einem Kommentar aus dem heise Forum an:

·       AhnungHabender
Und zwar an die coolen Socken, die es unentgeltlich bereitstellen, wieder an seine Daten kommen zu können. Nein, ich war/bin nicht betroffen, aber egal ob das nun aus Reue ist wie die Anhänger von Verschwörungstheorien hier wohl meinen oder wirklich eine Leistung: Danke Leute, die ihr Daten wieder nutzbar macht und neben Geschäftsdaten manchen wohl auch wertvolle Erinnerungen wie Bilder wiedergebt.Gruß in die Runde

Danke auch großes Kind für den geglückten Versuch.

Ich hab jetzt wieder ein wenig Arbeit, die Daten vom Ersatzrechner wieder auf meinen Rechner zu übertragen und vor allem das Outlook zu aktualisieren. Aber was macht das schon. Ich hab meinen Rechner  wieder.



Natürlich kann es auch sein, es war ein "Böser" und der greift jetzt munter meine Daten ab. Aber das möchte ich nicht glauben und ich hab ja auch keine Nacktfotos auf dem Rechner...

Kommentare

  1. Was für freudige Nachrichten, liebe Gretel. Das ist ja genial! Weißt du, in Chemnitz gibt es da ein cooles Studium...Angewandte Informatik, für so begabte Söhne. Meiner ist dort ziemlich gut aufgehoben...:-)
    In deinem Gasometer war ich natürlich auch schon und freue mich schon auf die nächste Ausstellung. Die letzte war mehr, als beeindruckend Dresden 1945...vergiss nicht, bald mal einen FG-Besuch einzuplanen...:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube den Tipp mit Chemnitz werde ich mal aufgreifen :-) So langsam muss man sich ja mal Gedanken machen.

      Löschen
  2. Super! Oh Mann, was für ein Glück! Ich freu mich für Dich und gratuliere zu so einem großartigen großen Kind!

    Alles Liebe,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja einfach nur prima! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Schön dass Du Deinen Rechner und Deine Daten wieder hast.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  5. Au fein...was für gute Nachrichten! Und toll, dass es immer noch Menschen gibt, die ihre Fähigkeiten der Allgemeinheit zur Verfügung stellen...einfach so. Liebe Grüße, Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Ach je, das war bestimmt eine große Aufregung1 Ein Glück ist alles wieder geregelt.
    LG susa

    AntwortenLöschen
  7. Das hört sich ja gut an....da ist Dir bestimmt ein Stein vom Herzen gefallen! Endlich geht alles wieder seinen gewohnten Gang und so wünsche ich Dir eine entspannte Woche.
    Lg, Ophelia

    AntwortenLöschen
  8. Zum Glück gibt es auch die Guten
    (ich glaube jetzt einfach mal daran, dass es die Guten sind :-))
    und freue mich sehr für dich,
    dass es doch noch ein gutes Ende genommen hat.
    Mich hat das ja schon auch beschäftigt
    und habe nach deinem Post gleich mal wieder
    eine Sicherungskopie auf die externe Festplatte gemacht.
    Das mache ich viel zu selten.
    Ich wünsche dir, dass dir das nicht wieder passiert.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  9. ...wie schön, liebe Gretel,
    dass es so gut ausgegangen ist,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. So ganz verstehe ich das alles nicht, aber mich freut das Happyend für dich sehr!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen