living4family a little bit of this and a whole lot of that

Freitag, 3. Juni 2016

16-22 Unaufgeregtewochendinge



Das kleine Kind ist auf Klassenfahrt und es blieb ein wenig mehr Zeit, z.B. für einen Bummel auf unserem Wochenmarkt auf dem Schillerplatz.



Die starken Regengüsse ließen meine Pfingstrosen zu Boden gehen und so schnitt ich mir die Blüten lieber ab für die Vase.
Solcher Regen macht mich ja immer nervös wegen der Hochwassergefahr. Meine Gedanken sind bei allen Betroffenen, besonders in Niederbayern.


Aus meinem Fotoalbum habe ich heute ein Bild zum Thema stylisch Wohnen in den 70igern in der DDR :-) 


Da ich mich im letzten Jahr so sehr in Brandenburg verliebt habe, möchten das große Kind und ich Anfang der Ferien wieder ein paar Tage dort verbringen. Möglichst einfach, mitten in der Natur, an einem See. 
Bei den Ferienhausportalen waren alle Objekte meiner Begierde schon ausgebucht. So habe ich mich - auf Anregung des großen Kindes - bei Airbnb angemeldet. Ich mag ja diese ganzen sozialen Netzwerke und Portale eigentlich nicht leiden (was die immer alles wissen wollen und für Daten einsammeln.....) Aber letztendlich haben wir nun ein preisgünstiges Domizil nach unserem Geschmack gefunden.



Gefreut habe ich mich diese Woche sehr über unseren Bundestag. Nur peinlich, wer nicht anwesend war.....




Ein schönes Wochenende!


Freitagsspruch:

Ich will lieber aufrecht gehen mit all den Nachteilen,die das mit sich bringt, als mit gesenktem Kopf Vorteile zu erringen, die mir andere gnädig zugestehen,weil ich ihrer Macht diene.

© Thomas Häntsch
Geb. 1958 im Erzgebirge, Ingenieur,  Fotograf und Autor


Kommentare:

  1. Der Spruch ist super...und passt perfekt!!! Die "Nicht-Anwesenheit" sollte wohl diplomatisch wirken...ich bin aber für klare Ansagen...erst recht, wenn man sich die Suppe selbst eingebrockt hat...Das Portal schaue ich mir mal genauer an...wirkt sehr interessant...Ich bin gespannt auf deine Erfahrungen! Schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, über den Bundestag hab ich mich auch gefreut, vor allem, dass die deutsche Verflechtung in dieser Angelegenheit deutlich wurde. Ich bin ja gespannt, wohin es dich in Brandenburg verschlägt diesmal? Ich habe auch Blütenknospen einer Rose gerettet, die allerdings vor lauter Trockenheit umgekippt war... Pfingstrosen liebe ich sehr, aber in meinem Garten werden sie nicht ;-(. Das 70er-Jahre-Foto ist so süß ;-) Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Gretel,

    der Spruch ist so toll und auch so passend. In Bayern die Situation ist wirklich schlimm, ich kann mir gut vorstellen, dass dich diese Bilder besonders treffen. Hoffen wir mal, dass sich das Wetter ganz schnell wieder beruhigt. Das Foto aus den 70igern ist so klasse, ich mag solche Fotos sehr, Kindheitserinnerung und so.
    Ich bin gespannt, wo es dich hinzieht, ich denke du berichtest.
    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Planen und sich auf die nächsten Ferien freuen, was gibt es schöneres......
    Die Pfingstrosen hätte ich auch vor dem nächsten Schauer in Sicherheit gebracht, bevor sie verregnen, kann man sie lieber in die Vase stellen....
    Schönes Wochenende, Ophelia

    AntwortenLöschen
  5. Das Foto ist ja wieder so goldig...hat das Design deine spätere Liebe zur Natur geprägt....:-)
    Du hattest es ja geahnt mit den Pfingstrosen...ich warte immer noch aufs Öffnen. Und bitte erst, wenn die Gewitter vorbei sind.
    Morgen feiern wir einen 50sten in Coswig,,,bin also auch mal wieder an der Elbe.
    Schönes Wochenende,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    gerade zu deinem unteren Foto möchte ich dir schreiben, dass ich es auch äußerst peinlich fand, dass Sie nicht anwesend war.

    Ich bin froh und glücklich, dass die Bundesregierung sich dazu entschlossen hat.
    Das Armenische Volk hat es verdient und was zur Zeit in Bezug auf die Türkei hier geschieht, da bin ich absolut nicht mit einverstanden.

    Vielen Dank, dass du das angesprochen hast. Aber, es sollten sich noch mehr Regierungen zu ihren Verbrechen bekennen, z.B. was die Belgier im Kongo angerichtet haben!!
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  7. Das 70ger Jahre Foto ist ja herrlich!
    Das Hochwasser bei diesen Regenfällen, ist wirklich kein Zuckerschlecken. Berlin bleibt davon ja meist unbeeindruckt. Aber die Armen in den bayrischen Gebieten...
    Die Pfingstrosen im Garten des Vaters hat's so niedergedrückt, das der Vater sie kurzerhand einfach abgeschnitten und entsorgt hat. Schade drum.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Gretel, da hätten wir uns ja fast auf dem Markt getroffen ;-). Deine Pfingstrosen schauen klasse aus...
    Eine schöne Woche und liebe Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  9. ich hätte ja auch gerne eine Pfingstrose im Garten, aber leider keinen Platz mehr dafür *seufz*
    dieses Schiffchen aus Beton (?) ist ja cool, hast du das gemacht?

    ja, ich fand die Wildblumenwiese auch total schön, da wäre ich gern noch länger geblieben. es hat zwischendurch mal ein wenig getröpfelt, aber das war eher angenehm, sonst blieb es trocken und vor allem Gewitterfrei!

    ich hoffe, es sieht dann auch in genäht schick aus, das top Beryl...

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen