living4family a little bit of this and a whole lot of that

Freitag, 19. August 2016

16-33 Olympischewochendinge



Mit aller schönstem Sommerwetter dürfen wir heute ins Wochenende starten.
Die Tage sind voll. Es gab noch Erledigungen für die Schule, Elternabende, Eingewöhnungszeiten - nun kehrt langsam der Alltag wieder ein. 

Trotz der vielen negativen Begleiterscheinungen (ja auch da müsste mal richtig Tabula rasa gemacht werden, vor allem was das Doping betrifft) läuft Olympia hier im Fernsehen und ich freue mich, auch hin und wieder paar Randsportarten zu verfolgen.
Bin fasziniert von Bogenschießen, Wasserspringen, Modernem Fünfkampf, Synchronschwimmen und Ringen, bei letzter Sportart verstehe ich die Regeln überhaupt nicht.

Mitgefiebert haben wir vor allem beim Hockey, Kanu, Handball, Reiten und Turnen. Fabian Hambüchen ist mein Lieblingsolympiasieger. Leider kam ja auch der peinlichste Medaillenträger aus Deutschland. 
Sehr erstaunt hat mich, dass die als so fröhlich-offen geltenden Brasilianer letztendlich wohl eher als einer der unfairsten Gastgeber in die Olympiageschichte eingehen werden, schade!

Das große Kind ist so verrückt und hat sich Drei Uhr irgendwas den Wecker gestellt um dann live das 100 m und 200 m Finale der Männer anzusehen. Dabei gab es da ja nun wahrlich keine Überraschung zu erwarten.

Ich finde jeden einzelnen Sportler bewunderungswürdig. Wahnsinn, was die leisten.



Der Garten zeigt sich gerade noch in seinem sommer-bunten Kleid, bald muss man wieder nachhelfen. Also werden wir im Garten sitzen und lesen, die Wäsche draußen wedeln lassen und zum Brombeerpflücken gehen. Zwei ganz entspannte Tagen warten auf uns.





In der (dänischen) Vase heute ein paar ausgewählte Stängel aus dem Blumenladen. Noch nicht herbstlich, aber vielleicht schon mit einem Hauch Vorahnung.



Ein schönes Wochenende!


Freitagsspruch:

Der August    

Nun hebt das Jahr die Sense hoch
und mäht die Sommertage wie ein Bauer.
Wer sät, muß mähen.
Und wer mäht, muß säen.
Nichts bleibt, mein Herz. Und alles ist von Dauer.

Stockrosen stehen hinterm Zaun
in ihren alten, brüchigseidnen Trachten.
Die Sonnenblumen, üppig, blond und braun,
mit Schleiern vorm Gesicht, schaun aus wie Frau'n,
die eine Reise in die Hauptstadt machten.

Wann reisten sie? Bei Tage kaum.
Stets leuchteten sie golden am Stakete.
Wann reisten sie? Vielleicht im Traum?
Nachts, als der Duft vom Lindenbaum
an ihnen abschiedssüß vorüberwehte?

In Büchern liest man groß und breit,
selbst das Unendliche sei nicht unendlich.
Man dreht und wendet Raum und Zeit.
Man ist gescheiter als gescheit, -
das Unverständliche bleibt unverständlich.

Ein Erntewagen schwankt durchs Feld.
Im Garten riecht's nach Minze und Kamille.
Man sieht die Hitze. Und man hört die Stille.
Wie klein ist heut die ganze Welt!
Wie groß und grenzenlos ist die Idylle ...

Nichts bleibt, mein Herz. Bals sagt der Tag Gutnacht.
Sternschnuppen fallen dann, silbern und sacht,
ins Irgendwo, wie Tränen ohne Trauer.
Dann wünsche Deinen Wunsch, doch gib gut acht!
Nichts bleibt, mein Herz. Und alles ist von Dauer.

Erich Kästner
(geb.1899 in Dresden, gest. 1974 in München)



Kommentare:

  1. ...schöne Einblicke in deinen Garten, liebe Gretel,
    so schöne Anemone...und toll hat er den August beschrieben, der Herr Kästner...Olympia läuft hier auch viel, aber ich schaue kaum hin,

    ein schönes entspanntes Wochenende dir,
    mit lieben Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  2. Gerade aus dem "Sommerurlaub" zurück gekommen, ist es schon komisch gleichzeitig zu spüren, dass es doch langsam herbstlich zu werden scheint. Deine Anemonen blühen so wunderschön. Sie gehören zu meinen absoluten Lieblingsstauden. Seit drei Jahren habe ich auch endlich welche im eigenen Garten, aber sie wollen einfach nicht blühen...

    Ich wünsche Euch ein wunderbar entspanntes Wochenende und wünsche auch noch nachträglich alles Gute zum Eintritt in die neue Schule (Dein Post dazu ist ganz toll geschrieben!).

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  3. Das Obst und Gemüse sieht ja schon sehr vielversprechend aus und wird sicher mit Genuss verputzt.....Es schmeckt selbst gezogen auch wirklich am besten und man schmeckt was es ist.....Da schmeckt eine Tomate auch nach Tomate und nicht wässrig wie die Gekauften.....Die Gurken aus dem Garten unserer Nachbarn sind soooo aromatisch gewesen, lecker!
    Von Olympia habe ich nicht wirklich viel mitbekommen, nur mal so nebenbei.....habe aber Hochachtung vor jeder einzelnen Leistung.
    Euch ein schönes sonniges Wochenende, Ophelia

    AntwortenLöschen
  4. Über den Sieg von Fabian Hambüchen habe ich mich auch sehr gefreut...und ihn sogar im Fernsehen aktiv verfolgt...;-). Insgesamt allerdings finde ich Olympia dieses Jahr eine etwas merkwürdige Veranstaltung...aber wer weiß, vielleicht liegt das ja auch am aktuellen politischen Geschehen, was einen vielleicht dann auch in dieser Hinsicht beeinflusst ;-). Mach dir ein schönes, entspanntes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab den Liveticker laufen und gucke immer mal nach... Meine Güte, wenn ich noch an durchwachte Nächte denke (Montreal...). Meine Lieblingsolympiasieger waren die Fidschi-Inseln im Rugby... Seit Doping immer mitschwimmt, -läuft, -springt, - ringt..., ist für mich der Zauber vorbei, leider. Ein schönes entspanntes Wochenende euch in eurem Naschgarten - Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, bei deinen Blümchen bekomme ich so eine Herbstanmutung ( dabei kommt bei uns der Sommer grade erst an .-))
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, bei deinen Blümchen bekomme ich so eine Herbstanmutung ( dabei kommt bei uns der Sommer grade erst an .-))
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. hallo Gretel,
    viel Spaß beim im Garten sitzen und noch ein paar schöne Stunden Olympia, ich seh mir auch möglichst viel an, es läuft eigentlich immer nebenbei, wenn wir zu Hause sind. Besonders unsympathisch waren mir die brasilianischen Zuschauer, als sie beim Beach-Volleyball der Damen die Deutschen ständig auspfiffen, da habe ich mich um so mehr für ihre Siege gefreut :-)
    Hab ein schönes Wochenende - wir sind gerade aus Salzburg zurück und gerade komme ich vom vier!stündigen Fototermin des Sohnes, puh. Jetzt mal die Urlaubsfotos runterladen und dann mal sehen, was die Zeit und die Lust zulässt. Und die Wäsche, und der Staub, buhu *lach*
    liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gretel,
    Dein Garten sind wunderschön aus. Anemonen, Hortensien und Zieräpfel sehen so toll aus. der Augustgarten ist mir der liebste.
    Olympia hat sich leider für mich entzaubert. Dabei habe ich es früher immer sehr gerne geschaut, gerade Reiten, Leichtathletik und Schwimmen.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Leni

    AntwortenLöschen