Dresden-Blicke überelbsch


Einmal schräg über die Elbe schauen und ich sehe den 700 Jahre alten Stadtteil Loschwitz und den Körnerplatz.
Mangels Flussüberquerungsalternativen fahre ich über unser Blaues Wunder, biege rechts ab und komme zu einem der schönsten Plätzchen von Dresden. Ein pittoreskes idyllisches "Dörfchen" inmitten der Großstadt ist der historische Stadtkern von Loschwitz.


Geprägt ist der untere elbnahe Teil durch das kleine Häuschen von Schumanns Schwiegervater Friedrich Wieck, welches Clara und Robert Schumann öfters besuchten.





Über viele Jahre hinweg und mit großen Rückschlägen haben hier Menschen mit Mut, Nervenstärke, Energie und Eigeninitiative ein kleines Paradies geschaffen, mit traumhaften Gärten, kleinen Restaurants und Geschäften. Denn die Lage direkt an der Elbe hat neben der Schönheit auch immer die Gefahr von völliger Überflutung.













Kommentare

  1. Schöner Post. Wir waren erst am Samstag wieder in DD bummeln... ;-)
    glG, Manja

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar......
    lieben Gruß
    Silvia

    AntwortenLöschen
  3. Was für tolle Häuser!
    LG Leni

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön...auch wenn du mit dieser Art der "Stadtführung" nicht unbedingt im Trend liegst...macht ja nix...;-))). Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  5. Wie schade, dass ich schon Kaffee getrunken habe... Schönes Fleckchen an der Elbe. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin letztens auch über das Blaue Wunder gefahren und nicht über die Waldschlösschenbrücke...ich mag den Stadtteil mit den kleinen fast schon mediterranen Häuschen sehr. Wir sind schon einige male dort nach Pillnitz geradelt.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Ich muss unbedingt mal nach Dresden......
    Ist das ein schöner Stadtteil.......so putzige Häuser und für einen Augenblick meint man, die Zeit wäre hier stehen geblieben, beneidenswert, wer hier leben darf. Wie liebevoll alles hergerichtet ist (die Häuser auf dem letzten Foto gefallen mir besonders).
    Danke, für den schönen Stadtrundgang!
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  8. Richtig romantische Ecken gibt es ja dort!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. ...diese Ecke mag ich auch sehr, liebe Gretel,
    schön, mal wieder ein paar Bilder zu sehen...wenn irgend möglich besuche ich den Körnerplatz bei jedem Dresdenbesuch, den ich schon viel zu lange nicht mehr gemacht habe...gerne sind wir vom Luisenhof aus runter gebummelt, nachdem wir dort Kaffee und Torte genossen haben...na, die Zeiten sind nun leider vorbei,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. wunderschöne Bilder... ich war dort mal im Urlaub. WUNDERSCHÖN DORT11
    lg SUSA

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschöne Impressionen, liebe Gretel. Einfach zauberhaft. Zu lange waren wir nicht mehr in Dresden, daher vielen lieben Dank für die verlockenden Bilder ;)
    Allerliebste Grüße,
    Kama

    AntwortenLöschen
  12. Eine Idylle gewissermaßen, beim letzten Dresdenbesuch entdeckt. Danke fürs Erinnern!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Schaut alles sehr idyllisch aus.War leider noch nie in Dresden.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
    Alles Liebe,
    Christine

    AntwortenLöschen
  14. Hätte ich das vorher gewußt, hätten wir diese Seite der Elbe genommen, um unseren wohlverdienten Kaffee zu trinken. Nun ja, das nächste Mal.
    Lieben Gruß und einen schönen August
    Katala

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen