Augustgarten


Der Augustgarten bedeutet sicherlich auch die letzten Sommergartenfotos.
Deshalb werde ich heute schwelgen in Bildern.....


Die Hortensien zeigen deutliche Spuren des Vergehens.
Nach dem Urlaub werde ich mir einige Blüten zum Trocknen schneiden


Mag sein, dass Geranien einen etwas spießig- muffigen Ruf haben, für mich zu Unrecht. 
Ich kenne keine unkomplizierteren, pflegeleichteren, fleißigeren Sommerblumen. 
Sie blühen durch von Mai bis September und gehören für mich unbedingt dazu.

 

Fast ebenso ertragreich kommen in diesem Jahr die Brombeeren und die Tomaten daher - 
Erntefreude über viele Wochen.


Der Hibiskus brauchte zwei Jahre, bis er sich bei uns eingelebt hat, jetzt wächst und blüht er wunderbar.



Bei Brombeerchen (klick)  bewunderte ich letztens die Zieräpfel.
Nun habe ich mir auch ein kleines Bäumchen gekauft und hoffe, ich bekomme ihn gut über den Winter.


Der Holunder ist so früh dran. Ich bange, dass die Beeren auch nach dem Urlaub noch zu gebrauchen sind.


Ein Foto für Nähoma, Feige am 17.8.   :-)


Der Spätsommer-/Herbsthauch.......



Die Herbstanemone hat bereits keine einzige Blüte mehr.
Dafür freue ich mich im September auf die Fetthenne.

So - war jetzt eine Bilderflut.

Werde mich in 3 Monaten daran erfreuen :-(



Kommentare

  1. Bei Dir sieht es aber auch gegen Ende des Sommers noch überaus prächtig aus...Was für ein herrlicher Garten, es grünt und blüht so wunderschön und dann kommen jetzt noch Obst und Gemüse dazu...Da kann man sich ja nur wohlfühlen :-)
    Genieße die restlichen Tag des Sommers in vollen Zügen!
    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche, Ophelia

    AntwortenLöschen
  2. Gut geschwelgt :-)

    Ach ja, der Herbst lukt schon um die Ecke, aber die Hortensien bleiben noch lange schön und die Brombeeren, die schmecken jetzt so lecker und der Wind macht so schöne Musik im Garten - mir passt es schon ...

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    einen wunderschönen Garten hast du liebe Gretel, bei uns hat der Regen viel Schaden angerichtet. Wi haben hier wirklich Fluten von Wasser und dazu immer wieder richtig viel Wind. Meine Blümchen tun mir leid. Ich hoffe wirklich auf einen schönen Altweibersommer. Ab Mittwoch soll das Wetter besser werden, mal schaun.

    LG

    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. ...Geranien mag ich auch, liebe Gretel,
    aber nie mehrere in einem Kasten sondern immer als Einzelpflanze...so machen sie viel mehr her, jede für sich...
    deine Gartenbilder sind so schön und hoffentlich noch nicht die letzten sommerlichen, denn es gibt doch bald noch den wundervollen Spätsommer...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Schön ist er wieder...dein Augustgarten! Die Hortensien stehen bei mir auch in voller Blüte und ich erfreue mich sehr daran. Ich wünsche dir eine schöne Woche! LG Lotta,

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Gretel,
    so herrliche Augustgartenbilder,
    ich mag die Hortensien, die Geranien, deren Duft ich auch sehr liebe.
    Die Zieräpfelchen sehen auch super aus
    und am meisten freue ich mich, dass die Feigen gut angewachsen sind.
    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  7. Dem Feigenbaum scheint es gut zu gehen...hoffentlich überlebt er den Winter in deinem Garten. Der Zierapfel ist bestimmt nicht kälteempfindlich. Ich habe letzten Herbst einen gepflanzt und er wächst ganz unproblematisch. Reifen Holunder habe ich im Urlaub schon reichlich gesehen....war allerdings die Weingegend Österreichs.
    Dann wünsche ich dir einen schönen Urlaub, unserer ist jetzt vorbei,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Dein Sommergarten ist wirklich herrlich, liebe Gretel! Auch die Deko gefällt mir total gut. Ich hoffe, Du kannst beides auch im Spätsommer noch reichlich genießen. Aber jetzt wünsche ich Dir erstmal eine wunderschöne Urlaubszeit an der Nordsee... mit gaaaanz vielen Sonnenstunden!!!

    Lieben Gruß ~ Jutta

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Gretel!
    Herrliche Gartenbilder. Was Du über die Geranien sagst, kann ich zu 100% unterschreiben.
    Gerade so ein Gießmuffel, wie ich, weiß es sehr zu schätzen, wenn eine kurze Durststrecke nicht gleich zum Tod führt.
    Aber so ein Hauch von Herbst ist schon zu spüren.
    Womit wir beim Thema wären. Ich las in einem Deiner Kommentare, dass ihr noch an die Nordsee fahrt.
    Wir auch und deshalb drücken wir jetzt mal beide die Daumen, dass es nochmal richtig schön wird.
    Bis dahin, liebe Grüße, Miriam

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gretel
    Schöb dein Augustgarten. So schön auch die Farbe der langsam verblühenden Hortensien, es hat schon fast etwas herbstliches an sich.
    Ein Zierapfelbaum steht auch auf meiner Pflanzenliste!
    Liebe Grüsse
    sarah

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen