living4family a little bit of this and a whole lot of that

Montag, 30. Mai 2016

Ein Tag in

Freiberg


Dieses kleine Städtchen ist ja so etwas wie der "Hotspot" in meinen regionalen Bloggerkreisen :-)
Bei Gishlana, Lotta und natürlich Sigrun kann man regelmäßig interessante Posts darüber lesen.

Ich erinnere mich, dass bereits meine Mutter früher sehr gerne zum Bummeln nach Freiberg fuhr und der Christmarkt zu Weihnachten ist schon immer eine Berühmtheit in Sachsen. Meine eigenen Erinnerung an diese Stadt sind nicht mehr da.

Sehr schön, nun unter persönlicher Führung Freiberg an einem Tag zu erkunden.

Vielfältig, gemütlich, charmant, traditionell, restauriert, freundlich, verkehrsberuhigt sind Eigenschaften, die mir spontan in den Sinn kommen, wenn man durch die hübschen kleinen Straßen und Gassen schlendert. Besondere kleine Läden, Cafe´s und Restaurants, Kirchen, Museen - alles da, was ein Touristenherz begehrt.

Das Salz in der Suppe waren natürlich Lotta und Sigrun. Beisammensein, quatschen, Eierschecke essen, vor dem Regen flüchten - herrlich!

Freiberg, ich komme wieder.




Und im Töpferladen konnte ich natürlich nicht widerstehen. Es wurde zwar kein Topf, dafür aber eine Vase und solche urbanen Kunstwerke füllt man am besten mit purer Natur von der (Elb)Wiese.





Kommentare:

  1. Ich sehe schon, ich muss bei Sigrun auch eine Führung buchen, ich sehe hier doch 2 Ecken, die kenne ich noch gar nicht..., liegt aber nicht nur an mir. Den Topfladen z. B. habe ich immer nur geschlossen erwischt, das muss sich ändern, habe gerade mal auf die Website geguckt... Vase und Wiesenstrauß sehen traumhaft aus ;-). Was hattet ihr für einen feinen Tag! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Dein Frühlingsstrauß samt Vase sieht herrlich aus und die Vase ist ein bleibendes Erinnerungsstück an einen schönen Tag.
    Der Ort macht wirklich einen gemütlichen und einladenden Eindruck, da wäre ich gerne mit von der Partie gewesen ;-)
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche, Ophelia

    AntwortenLöschen
  3. Gretel...wunderbare Fotos hast du von meinem kleinen Städtchen gemacht und mal aus einer ganz anderen Perspektive....für mich besonders spannend....:-) Die Vase ist super...ich hab ja noch gezögert, weil ich öfters an dem Laden vorbeikomme. Ich glaube, ich muss doch noch mal hin...dein Pilz hängt auch schon.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss auch unbedingt wieder nach Freiberg. Wer weiß, vielleicht klappt es ja sogar diesen Sommer. Beste Erinnerungen an die Stadtwirtschaft, eine feine Sonderausstellung im Geologischen Museum und natürlich den Dom.
    Von der Führung im Silberbergwerk schwärmt der Zwerg heute noch, er war einziges Kind in der Führung und durfte allen zeigen, wie die Kinder früher dort an der Scheidebank gearbeitet haben. Das Stück Silbererz, das es als Lohn gab, hat er immer noch.
    Beste Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Eindrücke von Euerm Tag. Leider war ich noch nie in Freiberg. Das muss ich wohl ändern, wo es doch dort einen Holzladen gibt. Holz zieht mich immer magisch an.
    Dein Mitbringsel mag ich auch, vor allem mit dem wunderschönen Wiesenstrauß darin.
    Lieben Gruß und eine schöne Woche
    Katala

    AntwortenLöschen
  6. Im Grunde ist es ja völlig egal, wo man mit dir entlang schlendert...Vielfältig, gemütlich, charmant und witzig ist es auf jeden Fall...;-). Machen wir mal wieder...ich wüsste dann schon...wo...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha...in Leipzig oder Dresden? LG

      Löschen
    2. oder Freiberg - geht ja immer :-)

      Löschen