Ein Paralleluniversum

ist für mich inzwischen die Schule.

Diese Woche war mal wieder Elternsprechtag und ich hänge immer zwischen meiner persönlichen Einstellung, der Vermittlung von Autorität dem Kind gegenüber und den manchmal seltsamen Vorstellungen der Lehrer.

Das große Kind hat eine 6 und einen Klassenleitertadel kassiert.

Die 6 gab es wegen seiner Frisur. Die Sportlehrer haben doch tatsächlich an mich appeliert, für einen peppigen Kurzhaarschnitt zu sorgen. Hallo? Ich liebe lange Jahre bei Jungs, das Kind hat schon seit die Haare sprießen eine "Matte" auf dem Kopf - na und ? Wir finden das cool und außerdem werden so ganz nebenbei noch die kleinen Segelöhrchen charmant verdeckt. 
Aber diese Frisur  entspricht leider nicht den Sicherheitsbestimmungen der Schule.

Den Klassenleitertadel gab es wegen wiederholtem unakzeptablen Pausenverhalten: rennen und schreien im Schulhaus, nicht Erscheinen auf dem Hof in der Hofpause.

OK, es gibt eine Schulordnung und die ist eben einzuhalten, das vermittle ich dem Kind. Innerlich bin ich aber froh, dass keine wirklichen Probleme anstehen, denn damit kann ich durchaus leben. Ich glaube der Lehrer hat das registriert und war mit mir als Ansprechpartner nicht wirklich zufrieden.

Im Kurzvortrag gab es eine schlechte Note. Die Vorgabe war, für alle Schüler der Klasse ein Arbeitsblatt anzufertigen und zu kopieren. Das habe ich glatt verweigert.
Kurzvorträge arten gerade zu PR-Kampagnen aus. Der eine Lehrer will die Vorträge auf Folien für den Overhead-Projektor, die anderen bevorzugen einen Stick und wieder andere hätten gerne gleich Arbeitsblätter für die gesamte Klasse.

Man stelle sich vor, man hat 3 schulpflichtige Kids und jedes Kind hält pro Schulahr 5 Vorträge.
Sorry, aber meiner Meinung nach kann der Lehrer doch nicht ernsthaft ein komplettes Equipment für Präsentationen voraussetzen.
Was ist, wenn man keinen Farbdrucker hat, das Kopierpapier oder der Toner alle ist, gerade kein Geld für teure Folien und Folienstifte da ist? Und überhaupt - muss jeder Haushalt einen Computer haben?

Als Elternsprecher sehe ich mich da auch in der Pflicht, so etwas mal prinzipiell klären zu lassen.


Und so war das mal wieder keine langweilige Woche - immerhin!

Im September kommt das kleine Kind zur Schule, sie ist voller Vorfreude :-)
Und momentan hat sie noch viel Zeit, um in Ruhe Osteier anzumalen . . .


Am Wochenende werden wir mal wieder viel für die Schule lernen müssen und trotzdem irgendwie noch das schöne Wetter genießen, schließlich kann man die Schulbücher ja auch mit in den Garten nehmen ...

Ich wünsch euch schöne freie Frühlingstage !

Freitagsspruch:

Das Leben leicht tragen und tief genießen ist die Summe aller Weisheit.

Wilhelm von Humboldt

Kommentare

  1. das gibts doch nicht ... ich würde dei Schule nicht als Paralleluniversum bezeichnen, sonder ich glaube langsam viele Lehrer haben einen Knall!

    Die Lehrerin meines Großen, hat wohl zur Zeit nichts zu mäkeln an den schulischen Leistungen meines Sohns, sondern gibt mir jetzt Hinweise, dass ich seinen Tornister gelegentlich auszumisten habe... alle 1-2 Wochen stelle ich den auf den Kopf... im wahrsten Sinne!

    Die spinnen doch die Lehrer ... ach nee das waren die Römer oder?

    Dir auch ein schönes Wochenende

    michaela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gretel,

    Das ist ja der Hammer schlecht hin. Ich bin gerade sauer. Müssen wir unseren Kinder jetzt die Haare so schneiden, wie es die Lehrer wünschen. Oh, Schule und Lehrer, ich könnte einen Roman darüber schreiben. Ich habe 3 Kinder an einer Schule, manchmal denke ich, es wäre eine Privatschule. Diese Schule macht dich arm. Das kenne ich von meinen anderen Kindern nicht so. Manchmal habe ich das Gefühl, die Schule kann ohne Elternarbeit nicht mehr existieren, dass ist doch traurig. Aber was deinem Sohn passiert ist, macht mich so wütend...,

    Lg
    Barbara und einen extra Gruss an deinen coolen Sohn, ich finde lange Haare bei Jungs klasse. Meine haben zum Teil auch lange Haare. Er soll sich nicht verunsichern lassen.Geniesst das Wochenende und ärgert euch nicht so sehr.

    AntwortenLöschen
  3. Motto: Meine Frisur gehört mir! Ist ja verstaubt wie in den 50igern! Lass dich nicht ärgern, herzlich niki

    AntwortenLöschen
  4. Anonym23.3.12

    Ich bin Alleinerziehend und manchmal ist es nicht so einfach, am Monatsende extra Taler zu berappen. Schule ist mittlerweile teilweise ein teures Vergnügen und ich wünschte, bei uns in der Schule würde das auch mal thematisiert.

    AntwortenLöschen
  5. Birgit23.3.12

    Aber Lehrer haben es auch nicht leicht!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich dir völlig recht. Das braucht heute große Ambitionen, um Lehrer zu werden. Und sicherlich ist es nicht leicht, 28 Schüler in einer Klasse zu unterrichten und dafür sind ja andere Stellen verantwortlich. Ich kenne auch total tolle Lehrer, die sich absolut engagieren. Aber manchmal ist es wirklich, als lebten Eltern, Schüler und Lehrer in völlig verschiedenen Welten.

      Löschen
  6. Hallo! Und : meine Güte! Dachte ja erst, es handelt sich um einen Scherz! Und: ich dachte erst, du hättest von MEINEM Sohn geschrieben! Der ist nämlich auch ein Langmähniger! Langmähniger noch als deiner auf dem Foto zu sehen!
    Also: manchmal glaubt man es alles nicht...
    Und das mit Computer, Drucker & Co, da gebe ich dir auch recht. Man kann auch heute noch nicht verlangen, dass jeder Haushalt hochtechnisch ausgerüstet ist und für solche Dinge sorgen kann.
    Als Elternsprecher ist es richtig, so was dann echt mal grundsätzlich anzusprechen.
    Ich habe derzeit auch so einigen Trouble in Sachen Schule mit meinem Sohn.
    Nach dieser Woche bin ich völlig erschöpft und kaum noch zu etwas fähig...
    Klar, Lehrer haben es auch nicht einfach.
    Aber irgendwie könnte es trotzdem oft wesentlich anders laufen.
    Gut, das liegt natürlich auch am Schulsystem schlechthin.
    Aber viele Lehrer machen Kinder auch nur runter, sind für mich oftmals keine Pädagogen (da haben Erzieherinnen manchmal wesentlich mehr drauf!).
    In fortführenden Schulen geht es ohnehin nur um Leistung.
    Alles andere ist egal. Persönlichkeit hat es nicht zu geben.
    Auf persönliche Schicksale wird keine Rücksicht genommen.
    Die Hauptsache, es läuft.
    Mein Sohn hat auch gerade so einen tollen Sportlehrer, d.h. der ist noch nicht mal Lehrer, sondern noch vor dem Referendariat, aus Korea. Da herrscht absoluter Drill. Kinder werden schon mal als Schwachköpfe bezeichnet. Sorry, da hört es auf.
    Und wenn Kinder dann nur noch Angst haben und nicht mehr zur Schule wollen, na ja...
    Ach, dieses Thema Schule und Lehrer ist echt abendfüllend.
    Dabei hatten wir bei meinem Sohn in der Grundschule einen so tollen Lehrer.
    Kann also auch anders laufen.
    Wobei die Hälfte der Eltern (die eher Wert aufs Althergebrachte Wert legen) den wiederum auch nicht toll fanden :-)
    Ach ja...
    Viele erschöpfte Grüße von Ann

    AntwortenLöschen
  7. P.S. Ich liebe übrigens auch langhaarige Jungs (und manchmal auch Männer)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen