Wenn einer Fußball guckt, dann kann er was erleben

Jetzt ist es mal wieder so weit. Diese besondere Zeit, in der man prinzipiell Abendtermine vergessen kann.


Der Mann wird hengstbissig.
Ohne Nebengedanken plapperte es aus mir heraus, dass es doch sehr schön ist, dass vor dem Spiel der deutschen Mannschaft, wenn die Kamera so langsam jeden einzelnen Spieler erfasst, endlich auch mal paar schöne Männer zu sehen wären - Gomez und Hummel.

Hätt ich nur nicht . . .
Die ganze erste Halbzeit war der Mann nur damit beschäftigt, sich über Gomez aufzuregen ("Wie der sich immer durch die Haare fährt..." "Man ist der langsam ..." "Klose hätte den Ball jetzt aber reinbekommen ... und so weiter und so fort.

Nicht das ich auf so Schönlinge stehen würde, die im Bad garantiert länger brauchen als ich, aber man muss doch objektiv sagen: Gomez ist ein schöner Mann - oder?

Als ich - weil doch eher langweilig die ganze Spielveranstaltung - gerade im Bad zum Zähneputzen weilte, schrie es aus dem Wohnzimmer: " Toooooor!" "Und dann auch noch dieser sch* Gomez .... "

Also das geht jetzt aber zu weit.
Hallo ? Erst seine guten Manieren vergessen und überhaupt Tor ist Tor!

Jedenfalls hab ich so richtig schön lachen müssen und bekamkam den Rest des Spiels mein Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht.



Das große Kind ist natürlich Italienfan.
Ich finde ja, sie kochen besser, als sie Fußball spielen.

Nach den endlos torlosen Minuten sagt das große Kind beim Einwechseln von Herrn Di Natale mit fester und bestimmter Stimme  : "Jetzt kommt Italiens Geheimwaffe"
Der Mann und ich sehen uns an und prusten los.
Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass das große Kind von Herrn Natale vorher noch nie etwas gehört hat, aber man will ja auch mal fachsimpeln.
Und was passiert kurze Zeit später - der gute Mann schießt Italien in Führung.
Hut ab - großes Kind  :-)))

Dem kleinen Kind ist wichtig, dass es sich seine Wangen anmalen darf und schicke Trinkhalme im Becher stehen und Fähnchen dekoriert werden.

Wir haben jedenfalls eine Menge Spaß in den nächsten Wochen und ich bin froh drüber, weil es von anderen Dingen ablenkt.
Ja - bei mir funktioniert die "Brot und Spiele" Theorie .

PS 
Schaut mal bei colours-and-friends da ist im Juni virtuelle Erdbeerzeit, Erdbeerlust satt könnt ihr euch bei den tollen Fotos abholen und ich hab obiges gleich mal verlinkt.



Kommentare

  1. Eine richtige Geheimwaffe, der Fußball. Bei uns ist der Alltag auch gerade irgendwie anders, ich darf den Mund gar nicht erst aufmachen - oder ich werde ignoriert. Meine Tochter ist für diese Art kluger Sprüche (leider) noch zu klein. Aber beim nächsten Mal ist sie dann mit dabei...
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Viel Spaß bei euerem Fußballfieber ;-)
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. das Bild ist total klasse

    Toll das Du bei der Fotochallenge mitmachst.

    GLG Ilka

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen