Relikt aus vergangenen Zeiten






Falls wer noch Weihnachtskarten oder Geschenkideen braucht oder Verwandte hat, die schon alles haben oder für sich selbst noch was tun möchte oder einfach Lust auf eine kleine Spende hat, der möge sich gerne hier durcharbeiten :-)




Kommentare

  1. Ich habe noch "Das Örtliche" aus meiner alten Heimat und habe vor ein paar Wochen gemerkt, dass ich wohl schon oldfashioned bin, als ich auf der Arbeit nach einem Telefonbuch fragte, weil ich eine Kundin anrufen wollte. Das hätten wir nicht mehr, ich müsste im Internet nachsehen.....Ja, so ändern sich die Zeiten.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche, Ophelia

    AntwortenLöschen
  2. In der Tat...ein Fall fürs Museum. Ich frag mich immer, warum die Post das noch vorbei bringt...da entsteht so ein Haufen Müll, der nicht nötig wäre.
    Toll, deine lange Liste,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Da ich tatsächlich noch Geschenke brauche für Leute, die eigentlich schon alles haben...werde ich mich jetzt mal durch die Liste klicken, vielen Dank fürs Zusammenstellen.
    Annette

    AntwortenLöschen
  4. Man könnte die Relikte zum Basteln verwenden...oder sich mit Auswendiglernen von Telefonnummern die Zeit vertreiben...oder...naja...der Anstand verbietet es mir, hier weiterzuschreiben...;-). Da meine Kinder der Meinung sind, dass sie noch nicht alles haben, muss ich mich jetzt sputen...Heute ist der 15....;-))). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Nun, leider brauche ich nichts mehr. Ich habe sogar noch UNICEF-Karten von anno knips. Aber Telefonbücher, die habe ich nicht mehr.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  6. ... Geschenke, die haben wir lange schon abgeschafft - aber Spenden, das ist immer eine gute Idee ...

    Herzlichst - Monika

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Gretel,

    ja das stimmt, heute braucht man die gar nicht mehr, aber ich denke die alten Leutchen benutzen sie noch.

    Spenden ist immer gut, ich gehe immer zum Weihnachtshaus, ein lieber Mann beleuchtet jedes Jahr sein Haus für einen guten Zweck. Das ist eine schöne Idee finde ich.

    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen