Manchmal ist das Leben doch ein Ponyhof




Einen kleinen Islandponyhof in idyllischer Lage haben wir nahe Stralsund entdeckt und das kleine Kind geht da manchmal reiten. 
Für die Sommerferien haben für sie eine Woche Reiterferien geplant.



Als Stadtkind bin ich immer und immer wieder aufs Neue über dieses VIEL an Natur 
.erstaunt und begeistert.



Ahrenshoop haben wir dieses Mal von der Landseite erkundigt und trafen auf eine feine Keramikgalerie, eine Mühle, den kleinen Friedhof und die außergewöhnliche Ortskirche, 
mal wieder turmlos, ganz aus Holz und offen. 
Letzteres hat in Mecklenburg-Vorpommern leider Seltenheitswert.
Wir stehen bedauerlicherweise eigentlich fast immer an den vielen kleinen Dorfkirchen, die wir besuchen, vor verschlossenen Türen.
Ganz anders in unserem Brandenburgurlaub. Dort hatte fast jede kleine Kirche tagsüber geöffnet.


Das war's mit der Ostseeauslese.
Bis zu den nächsten Ferien.


Kommentare

  1. Schön, wenn man die Umgebung wieder ganz neu erkunden kann. Das Bild aus der Kirche gefällt mir ganz besonders!

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Bilder hast du mitgebracht... Das Glück auf dem Rücken der Pferde habe ich nie gefunden, aber es muss toll sein ;-). Mit den Brandenburger Kirchen hast du dann ja Glück gehabt... Denn da kann man auch zu oft vor verschlossenen Türen stehen. Dann hilft den ersten besten Menschen hinter einem Zaun anzusprechen, der hat den Schlüssel oder weiß, wo er ist ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. Siehst Du, und Du bist doch ein Ostsee-Blogger!
    :D
    allerliebst, Deine Rike

    AntwortenLöschen
  4. Schön ist Deine Ostseeauslese. Ach, ich will auch mal wieder ans Meer.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  5. In der Nähe von Ahrenshoop habe ich auch schon mal geurlaubt... ein sehr, sehr schönes Fleckchen! Muss es unbedingt mal wieder dahin schaffen. Bis es soweit ist, freue ich mich über Deine Ostseeauslese, denn die ist auch sehr schön!

    Lieben Gruß ~ Jutta

    AntwortenLöschen
  6. ...deine Bilder wecken direkt Sehnsucht, liebe Gretel,
    so schön ist es an der Ostsee...selber bin ich nie geritten, aber deine Tochter schaut glücklich aus,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Da kriegt man sehr viel Lust auf Urlaub...und dabei haben wir gerade erst wieder angefangen zu arbeiten.
    Annette

    AntwortenLöschen
  8. Das Leben muss manchmal wie ein Ponyhof sein, sonst würden wir ja durchdrehen...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Ja, schon wieder vorbei, die Ferien, schade. Jetzt freuen wir uns wieder aufs Wochenende *lach*, auch wenn dann nicht gereist wird, so zumindest ausgeschlafen, hat auch was :-) Schön, am Meer, schöne Bilder...
    Ja ja, Ponyhof - gestern haben wir die Reitbeteiligung am Privatpferd der Lehrerin abgeschlossen, schon ein Unterschied, auf einem ausgebildeten und nicht in der Reitschule verhuddelten Pferd zu reiten. Damit sie in den Osterferien allerdings ihr nächstes Abzeichen machen kann, muss sie springen können. Das heißt, ab Samstag gibt es Springstunden. Himmel, mein Herz! Einerseits muss ich da unbedingt zugucken, andererseits kann ich das kaum sehen ...
    liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  10. Ja, Du hast recht, meist sind die Türen der (Dorf-)Kirchen verschlossen, was uns immer sehr ärgert, denn man kommt dort ja nicht alle Tage vorbei.....und oft sind gerade sie die kleinen, geheimen Juwelen.
    Bei den Meer-und Strandbildern bekomme ich ein wenig Sehnsucht.....aber der nächste Heimaturlaub liegt noch in weiter Ferne.....Danke für die schönen Bilder!
    Liebe Grüße, Ophelia

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,

    achja wieder so schöne Urlaubsfotos. Ohh, ein Ponyhof, Lotta war im Herbst auch im siebten Himmel , sie hat das Reiten auch sehr genossen.

    Jetzt hat der Alltag uns wieder, aber die nächsten Ferien kommen bestimmt.

    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Da freut sich das kleine Kind bestimmt schon ganz riesig auf die nächsten Sommerferien..die Holz-Kirche ist toll....:-) Ich glaube, in Freiberg hat man auch Probleme mit offenen Kirchen...
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. ... das hat mir gefallen - mit euch etwas Zeit zu verbringen - danke.


    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen