16-42 Habmirmalwiederwasgegönntwochendinge



Eigentlich wollte ich nur das große Kind in die Universitätsbibliothek fahren, aber dann hatte ich zwischendurch so viel Zeit, dass ich in das CONTIGO-Geschäft auf der Prager Straße einfiel. (Filialen gibt's evtl. auch in eurer Nähe)
Ich liebe diesen Laden. Fair einkaufen ist eine gute Sache, aber es muss ja nicht unbedingt immer so "Öko" aussehen. Bei Contigo bekommt man auch sehr schicke, feine und hippe Dinge.
Die Sachen aus Loktapapier, hergestellt in Nepal, fielen mir sofort ins Auge. Und so habe ich mir zwei Sterne und Karten gekauft, letztere werde ich als Weihnachtspost verschicken..

Lokta (Seidelbast) ist Grundstoff der Papierherstellung. Die Rinde besteht aus einer sich selbst regenerierenden Bastfaser und wächst im nordöstlichen Bergland. Sie wird von Dorfgemeinschaften geerntet und im Kathmandu Tal zu handgeschöpften Papierbögen verarbeitet. 
Meine Dinge stammen aus dem Familienbetrieb Dhakhwa mit 16 Mitarbeitern. Im Betrieb wird überdurchschnittlicher Lohn bezahlt sowie Feiertage, Festzulagen, ein Bonussystem und es werden Minidarlehen gewährt. Die Dhakhwans engagieren sich in ihrem Stadtviertel für ein medizinisches Zentrum, eine Wasserfiltrieranlage und eine kleine Sparkasse. Alle Einrichtungen stehen den Anwohnern auch außerhalb des Viertels zur Verfügung.

Also ich finde, so macht einkaufen Spaß. Und wenn man jetzt anfängt, an Weihnachtsgeschenke zu denken, sind solche Läden empfehlenswert.

Auf der anderen Seite musste ich in dieser Woche feststellen, dass auf meinem Lieblingsplatz, dem Schillerplatz, gleich 4 traditionelle Einzehandelsgeschäfte schließen. Langsam verliert der Ort seinen Charme. Mit jedem Klick ein Laden tot - vielleicht mal wieder raus gehen zum Einkaufen......


In der Vase - vom Wochenmarkt auf dem Schillerplatz - noch mal eine farbige, aber dezente Version von Herbst.


Schönes Wochenende!






Freitagsspruch:

Man muss das Leben nicht schlechter machen, als es ist.

Hugo von Hofmannsthal
(1874 - 1929), österr. Lyriker, Dramatiker, Erzähler



Kommentare

  1. Da hast Du wirklich tolle Sachen ergattert und eine gute Sache unterstützt.
    Ja, es ist schrecklich, die Innenstädte verweisen immer mehr, das Erschreckende daran ist nur, dass der Handel den Internet-Verkauf noch selber forciert. Denn in (fast) jeder Werbung wird darauf hingewiesen, dass man auch bequem online bestellen kann. Was für ein Wahnsinn! Kein Wunder, dass dann immer mehr Filialen schließen und kleine individuelle Läden keine Chance mehr haben.
    Ich kaufe lieber direkt im Geschäft, dann kann ich mir die Ware ansehen und wählen. Außerdem ist ein Stadtbummel wunderbar, anschließend noch einen Kaffee trinken und lecker Kuchen essen, was will man mehr!?
    Und daheim kann man die Sachen gleich vorführen und ausprobieren....
    Dir ein schönes Wochenende, Ophelia

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Dinge hast du zu dir geholt, ich mag das Papier auch sehr gern und die fairen kunsthandwerklichen Projekte auch. Was das allein an Selbstwertgefühl bringt, über den Verdienst hinaus, sich mit seiner Hände Arbeit nicht nur ernähren, sondern so Schönes schaffen zu können. Ich gebe zu, ich bin ohnehin ein schlechter Einkäufer, und ein ganz schlechter Draußeneinkäufer, schiebe gerade den nötigen Wochenendeinkauf im hiesigen Supermärktchen vor mir her, wollte eigentlich schon wieder zu Hause sein. Aber solche kleinen Lädchen suche ich gern auf, wenn ich städtisches Terrain betrete. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  3. ...das ist ein schönes Papier, liebe Gretel,
    und gut dazu...ich habe gerade mal geschaut, wo es Contigo-Läden gibt, hier unten im Süden leider kaum, da bleibt wohl doch nur online Klick...leider,

    liebe grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. In Konstanz (also im äußersten Süden) gibt es so einen Laden auch. Da muss ich mal wieder reinschauen, wenn ich ohne Hund unterwegs bin (mit Hund darf man da leider nicht rein, somit sieht mich der Laden selten).
    Ja, kleine Einzelhandelsgeschäfte haben es hier auch aufgrund der Mietpreise sehr schwer.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. "...es muss ja nicht unbedingt immer so "Öko" aussehen.." ;-). Nein, sieht es nicht...Gefällt mir sehr, was du dir da aus dem CONTIGO-Geschäft (noch nie gehört...) mitgebracht hast! Hab ein schönes und entspanntes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Leipzig gibt's auch eins - auf der Nikolaistraße :-)

      Löschen
  6. Prachtvoll! Könnte mir gut gefallen...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Papier aus Nepal...das ist ja besonders schön. An dem Laden in der Dresdner Straße bin ich schon oft vorbeigelaufen....es gibt ja sogar einen Laden in Erlangen mit Kaffeerösterei, hab ich gesehen. Sollte ich vielleicht mal probieren....das Momo vermisse ich schon.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen