Wenn einer keine Reise tut

kann er trotzdem was erleben.









Vulpes auf dem Dresdner Flughafen.
Recht zutraulich, wenig scheu, neugierig, hungrig.

Seit 2008 gilt die klassische Tollwut in Deutschland als ausgerottet. Angst ist also keine angebracht.
Dennoch schlecht, wenn sich Wildtiere so mitten in die Zivilisation begeben.

Aber süß war's.

Guten Start in die neue Woche!

Kommentare

  1. Da sind Dir ja ein paar ganz besonders tolle Schnappschüsse gelungen!

    Wünsche Dir auch einen guten Start in die neue Woche.

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. Füchse machen mir keine Angst. Aber wenn die Wildsau in die Stadt kommt - da bekomm ich dann schon ordentliches Bauchgrummeln.
    Manchmal denk ich, ich bin tatsächlich ein typisches Stadtkind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, eine Wildsau hätte ich auch nicht so von nahem fotografieren wollen.....

      Löschen
  3. Ach ja...der Fuchs ist städtisch geworden...Hier habe ich einen mitten auf dem Leipziger Innenring getroffen...;-). Eine schöne Woche! Liebe Grüße, Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja der Hit!
    Wir wohnen ja auf dem Land
    und unsere Füchse bleiben zum Glück im Wald ;-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  5. ...na der ist ja mutig, liebe Gretel,
    läuft da am Flughafen spazieren...erst zweimal habe ich einen Fuchs in der Natur gesehen, jedes Mal im Wald...und dort sol er lieber auch bleiben,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja, die Füchse! Sie sind sehr mutig und anpassungsfähig und gehen dorthin, wo es etwas zu Fressen gibt. Hier bei uns sind sie auch schon in die Stadt "eingewandert" und es mussten (?) schon mehrere erschossen werden. Einer hatte sich sogar ins Schlafzimmer geschlichen und es sich im Bett gemütlich gemacht. Als die Polizei da war, ist er zum Glück aus dem Fenster geflüchtet.
    Sie werden in erster Linie durch Futter, was draußen steht angelockt, weshalb hier die Bürger aufgerufen wurden, möglichst die Futterstellen nach drinnen zu verlegen.
    Hier in unserem Wohngebiet gibt es auch Füchse, aber sie "wohnen" hier, haben ihren Bau oben am Hang und abends kann man sie gelegentlich beobachten.
    Aber wer hätte Füchse am Flughafen vermutet? Sicher gibt es dort einen reichlich gedeckten Tisch.....
    Danke, für die tollen Bilder!
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  7. Oh, was für ein schönes Tier, liebe Gretel. Die Aufnahmen sind ja Klasse geworden. Unser "Herr Fuchs" spaziert jeden Morgen durch unseren Garten, denn der Wald ist nicht fern. Die Kids ( naja und eigentlich auch ich) flippen jedes mal total aus vor Freude :) Mittlerweile hat er ein flauschiges graues Winterfell bekommen, herrlich.
    Allerliebste Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen