Exklusive Hunderunde

Ich habe mir vorgenommen, wenn ich ein wenig mehr Zeit habe, die Spaziergänge mit Caspar etwas auszudehnen und mir besondere Fleckchen mal außerhalb der Elbwiesen vor dem Haus zu suchen.
Es ist so schön draußen und ich genieße die Spaziergänge alleine mit dem Hund und Bewegung tut gut.

Diesmal bin ich vormittags durch den Park von Schloss Albrechtsberg spaziert und habe kaum Menschen getroffen. Das Wetter ist angenehm.


links Richtung Blaues Wunder, Pillnitz, Elbsandsteingebirge / rechts Richtung Waldschlösschenbrücke, Innenstadt 



 Hier (im Römischen Bad) sollen gerade die kleinen Hufeisennasen ihren Winterschlaf halten.
Diese Tierchen haben ja in Dresden ein großes Wörtchen mitzureden und ohne davon zu wissen fast die Waldschlösschenbrücke verhindert.



Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!




Kommentare

  1. Dresden ist doch so wunderschön, ich könnte gleich losfahren. Kommst Du da zu Fuß hin oder musst Du Dich erst ins Auto setzen?
    Liebe Grüße
    Karoline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss ins Auto, aber nur ein paar Minuten....

      Löschen
    2. Liebe Gretel!
      Das ist ja wirklich wunderschön bei Dir! Da kann man so richtig die Seele baumeln lassen. Und wenn man an einem Samstag Morgen die ganze Gegend für sich allein hat, kann man dem Wetter ja richtig dankbar sein!
      Liebe Grüße von
      Sandra

      Löschen
  2. Aaahhh! Hundespaziergänge erweitern, das finden wir gut und deine Bilder zeigen ja auch dass es sich lohnt - und Körper und Geist kommen zufrieden wieder Heim - nicht wahr :-)

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  3. phantastisch - vorzugsweise jetzt in dieser jahreszeit finde ich parks besonders und einzigartig schön, irgendwie anrührend. herzlich niki

    AntwortenLöschen
  4. Die Bilder sind toll,das ist ja ein romantisches Schlösschen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Hach...da waren wir auch...noch gar nicht so lange her...eine wunderschöne Ecke...! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Das sind ja ganz wunderbare Aufnahmen, sieht fast ein wenig verwunschen aus. So ein Spaziergang tut der Seele sooo gut!
    Euch auch einen schönen Sonntag, Gruß Ophelia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Gretel,

    dein Casapr wird die langen Runden mit dir geniessen. Und du kannst vielleicht auch ein bisschen Kraft schöpfen. Sehr schöne Fotos, ich war leider noch nie in Dresden, aber vielleicht ...

    Lg

    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Ihr wohnt in einer sehr schönen Gegend, wenn du nur ein paar Minuten mit dem Auto brauchst. Unsere Freunde wohnen in der Neustadt und wir schauen öfters zur Elbe.
    Spaziergänge in der Herbstzeit ohne Menschenmengen sind einfach wunderbar entspannend.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gretel,
    erst jetzt habe ich von Eurem schweren Verlust gelesen. Es tut mir sehr leid für Dich, dass Du Deinen Papa hast gehen lassen müssen.
    So wie Du schreibst finde ich die Sätze von Michelangelo passen:

    "Ich bin nicht tod, ich tausche nur die Räume.
    Ich leb in Euch, ich geh durch Eure Träume.!

    Von Herzen wünsche ich Dir Kraft das Gute zu behalten und mit der Trauer umzugehen.
    Ich denke an Dich.
    Von Herzen grüßt Dich
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Gretel, also das letzte Bild ist super schön geworden. Das kann ich mir auch auf Leinwand vorstellen. Hufeisennasen, da habe ich erst einmal googeln müssen. Hast du eins gesehen?
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  11. Das sind tolle Fotos und bei Hufeisennasen dachte ich du hättest dich verschrieben:)
    LG; Heidi

    AntwortenLöschen
  12. Herrlich solche Herbstspaziergänge mit Hund und sonst niemandem weiter - liebe ich auch!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen