17-07 Wasmanindenwinterferiensomachtwochendinge


Mit den Gastkindern aus dem wunderschönen ländlichen platten Land fährt man als erstes in die Berge. Schi und Rodel noch sehr gut, die Schneekanonen brauchte man hier nicht. Die Rodelberge waren ein riesiger Spaß.



Sightseeing.



Staunen über lustige und weniger lustige Seltsamkeiten in der bewegten Großstadt.




Nach 2,5 Stunden haben wir aufgegeben. Wer von uns das Zeug zum Großkapitalisten hat, war da schon klar - der Mann natürlich!


Und so ein wenig Hüttendingensgaudi geht hier auch.


Nun brauche ich eine ganze Zeit, um die Wohnung wieder in den Urzustand zu versetzen und Erholung vom vollen Programm.

Da für Blumen in dieser Woche gar kein Gedanke blieb, sehe ich - den seit einigen Wochen bei mir in der Vase stehenden Hartriegelzweigen - beim Grünen zu.



Schönes Wochenende!


Freitagsspruch:

Vergessen sie nie, das Leben ist eine Herrlichkeit!

Rainer Maria Rilke (1875 - 1926), eigentlich René Karl Wilhelm Johann Josef Maria, österreichischer Erzähler und Lyriker


Kommentare

  1. Ha, da sindse ja, die Busse! ;-) Ich hab schon drauf gewartet, sie bei dir zu "treffen".

    Sehr cool finde ich ja die "Volksfahrräder"! Sind die zu Ausleihen da?
    Und ihr habt eine echte Holländer-Windmühle da im tiefen Osten?? *staun*

    Vielen Dank für die sightseeing-Tour!

    Ein entspanntes Wochenende wüscht
    das LandEi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist ein Fahrradparkplatz vor der Kunstakademie, meist für Studenten aber auch für alle da.
      Ja, jetzt weiß ich endlich, was die hier immer gerufen haben Volksforräder - klar doch!
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Das war eine interessante Tour!
    Ihr habt noch Schnee, wie schön, hier ist alles grau in grau....und "Winterzauber" bis in den März, eine tolle Idee!
    Die Busse sind ja der Burner, cool.
    Ich wünsche Euch ein schönes und sonniges Wochenende, Ophelia

    AntwortenLöschen
  3. Sieht nach wunderschönen, rundum erfüllten Ferien aus! Die Sightseeing-Bilderreihe gefällt mir ganz besonders.
    Vielen Dank für den Einblick!

    Wir müssen (leider) noch bis Anfang März auf die Ferien warten...

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein entspanntes Wochenende bevor der Alltag wieder los geht!

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  4. Ach, Ferien müsste man noch mal haben... :-). Schöne Dinge habt ihr in der ersten Woche gemacht. Und das Wetter war auch mehr als passabel. Jetzt ist erst mal Wochenende und ich habe auch frei. Naja, ganz bald. Liebe Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  5. Ferien hätten wir auch gebrauchen können, die Kinder sind schon wieder durch, die Grippe hat ihre Spuren hinterlassen.
    Tolle Zusammenfassung, und nach dem Großreinemachen wünsch ich Dir ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  6. ...das sind ja richtige Winterferien, liebe Gretel,
    hier gar nicht vorstellbar...wir haben Frühling...jedenfalls ab ca 10 Uhr, früh ist es schon noch frostig, aber das ist schnell vergessen, wenn man in der Sonne auf der Bank sitzt und die Jacke auf machen muß, weil es zu warm ist...ist mir ehrlich gesagt lieber...habt noch weiter schöne Ferien,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Sehr winterlich...wie es sich eben gehört zu den WINTERferien...;-). Ja, über Kunst(projekte) lässt sich trefflich streiten...immer wieder neu. Ich sehe MEINE Ferien in greifbarer Nähe...und dann tauche ich auch "hinter den Kulissen" wieder auf...versprochen ;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschönen Winter hattet ihr. So wie man es für Winterferien braucht.
    Eine Stadt in schwarz-weiß und Volksfahrräder - Dresden.
    Aber Du kannst ja nichts dafür. Und die ganze Stadt mit all ihren Bewohnern dafür abzustempeln, ist gemein. Mache ich auch nicht. Trotzdem. Die Schwarz-Weiß-Fotos passen so schrecklich.
    Doch prießendes Grün läßt hoffen.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    Erhole Dich gut
    Katala

    AntwortenLöschen
  9. Allerhand los in den Ferien! Da haben wir ja gähnende Langeweile...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Hach, Winterferien, schön, bin gerade daraus wieder aufgetaucht, ganz ohne Rodeln. Manche Dresdner Seltsamkeiten machen mich so neugierig, dass ich schon nach einem zeitlichen Schlupfloch suche, mal kurz auszusteigen. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen