17-09 Musikalischewochendinge



Diese Woche gab schon mal den April. Dunkle Wolken, Regenschauer, Sturmböen wechselten mit Sonnenschein und blauem Himmel.

Hunderunden können auch recht gefährlich sein, das weiß ich spätestens seit meinem Armbruch 2013. In dieser Woche bin ich wieder umgefallen. Mit dem Fuß blieb ich in einem Buddelloch hängen und plautz - da lag ich. Zum Glück ist nichts weiter passiert, nur an den Knien sah ich aus wie eine Vierjährige, die gerade vom Spielplatz kommt, Erd- und Grasflecken auf der Hose. Ein paar Minuten später fiel vor mir ein fetter Ast vom Baum, was war ich froh über das Timing.

Und schon wieder Miez-Bilder.
Wir haben die zwei auf Minka und Matze getauft. Das kleine Kind ist hin und weg, der Caspar außer Rand und Band. Ich habe eine Ahnung, welcher Nachbar seine Katzen/Kater nicht kastriert. Jedes Jahr gibt es hier wieder neue kleine Kätzchen, um die sich dann niemand mehr kümmert. Wenn die beiden mutig sind und sich auch weiter in unseren Garten trauen, bekommen sie Futter und Streicheleinheiten. Nur der Caspar darf das nicht merken, der dreht komplett durch.



Gekauft habe ich mir im Sale ein paar neue Tassen, die schicke ich heute gleich zu Petra für ihre Freitag-Fisch-Sammlung.



Ebenfalls gekauft in dieser Woche habe ich mir die neue CD von Philip Poisel, zur Einstimmung auf meinen Konzertbesuch im August.
Ich komme mir dann immer wie aus einer anderen Zeit vor, kauft "man" heute noch CD's ?




Eines meiner liebsten Stücke ist tatsächlich "Mein Amerika". Ganz unpolitisch und voller Liebe wird da über ein Land gesungen, welches heute nur noch auf eine Richtung bzw. einen Mann reduziert wird. Furchtbar eigentlich und ich weiß, wovon ich rede. Meiner Stadt geht es ganz ähnlich.

Und noch ein ganz wunderbares persönliches Stück über Heimat, Jugend, unsere ersten Male, wandelbar für jede Generation.



Ihr seht schon, der Mann liegt mir am Herzen.



Unterschrieben habe ich selbstverständlich diese Petition https://www.change.org/p/deniz-e-%C3%B6zg%C3%BCrl%C3%BCk-freiheit-f%C3%BCr-deniz-freedeniz  Da werden keine schönen Erinnerungen wach!


In der Vase:


Veronika (der Lenz ist da), Margeriten, gefüllte Tulpen.



Freitagsspruch:

Musik ist die Aufhebung aller Räumlicheit.

Georg Wilhelm Friedrich Hegel  (1770 - 1831), deutscher Philosoph



Schönes Wochenende!


Kommentare

  1. Den Philipp Poisel...den mag ich auch...Oh ja, gestern war hier auch "April"...das volle Programm. Macht euch ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gretel, dann schau ich mir gleich mal den Herrn Poisel an. Hab ein schönes Wochenende mit Kind, Katz und Maus :-)
    - der arme Caspar *lach*
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, und mit Fisch für mich *freu* - Danke Dir, schön, dass Du mitmachst!

      Löschen
  3. ...aprilig war es hier auch, liebe Gretel,
    da habe ich mir die Frühlingsblumen rein geholt...also ein paar...schön ist dein Strauß...das mit dem Hinfallen bringe ich auch fertig, aber nur auf ganz geraden Wegen ;-)...das konnte ich schon immer gut und habe es diese Woche auch mal wieder ausprobiert...zum Glück hats Keiner gesehen und das Loch in der Hose ist nur klein...paß gut auf dich auf!

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Da hattest Du mit deinem Buddelloch-Stolperer ja das richtig Timing. Der Ast auf dem Kopf wäre unschön gewesen!
    (Wobei mir vor zwei Jahren gerade ein sehr tiefes Buddelloch zum Verhängnis wurde und mich erst mal für Wochen an Krücken und Beinschiene fesselte...). Was für niedliche Kätzchen! Ich hoffe, dass sie dann wenigstens kastriert werden, sonst wird das ja eine endlose Geschichte...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Die Miezen sind ja sooo süß....wie die Geschichte ausgeht, würde mich ja auch interessieren. Ihr könnt sie ja nicht behalten und schon gar nicht, wenn es jedes Jahr Nachschub gibt....:-)
    Dein Strauß sieht fast schon nach Sommer aus....mit Margeriten und Veronica.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen