17-37 Nachwirkendewochendinge




In Berlin wohnten wir in einer über Airbnb gebuchten schicken Wohnung, die man wohl als typischen Berlin-Style beschreiben könnte. Allerdings hatten wir die Unterkunft eher wegen der Lage bevorzugt, so mussten wir nämlich nicht durch die Stadt fahren.

Wenn jugendlicher Geist auf gebrauchten Körper trifft, ergeben sich wohl gewisse Diskrepanzen.
Ein Zusammenhang lässt sich nicht beweisen, aber ich habe schwer Rücken. Vielleicht war das unterhaltsame Wochenende ein wenig zu anstrengend, davon zeugen nun nicht nur die Augenringe. Ich befinde mich in Rekonvaleszens, die sicher länger dauern wird, als 3 Tage.....



Gemächliche Hunderunden tun mir gut. Sitzen am Schreib- oder Esstisch, mit dem Auto fahren, bücken und hocken funktionieren eher weniger. Die Berge an liegengebliebener Arbeit häufen sich langsam......




In der Vase stehen wunderschöne Rosen, die auch noch fein duften. Mal wieder ein Geschenk von Nachbarn.




Ich wünsche euch und mir ein erholsames Wochenende!


Freitagsspruch:

Im übrigen ist der Mensch ein Lebewesen, das klopft, schlechte Musik macht und seinen Hund bellen läßt. Manchmal gibt er auch Ruhe, aber dann ist er tot.


Kurt Tucholsky (1890 - 1935, Freitod), dt. Schriftsteller, Journalist, Literatur- und Theaterkritiker, zählt zu den bedeutendsten Publizisten der Weimarer Republik





Kommentare

  1. Das erklärt natürlich alles...hatte dich schon vermisst und bin erstmal beruhigt, dass es nichts schlimmeres ist. Bloß gut, dass jetzt auch im Garten Ruhezeit eintritt...dann wird es schon wieder werden mit dem Rücken.
    Der Rosenstrauß ist phantastisch....da passt einfach alles. Vase, Farbe.....schwärm. Gute Besserung!
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  2. Gute Besserung...dem "gebrauchten" Körper...;-). Ja, ja..."Rücken"...kenne ich...Die letzte Renovierungsaktion ist mir nicht mehr bekommen... der "gebrauchte " Körper hat danach gestreikt...
    Neues Design? Hübsch...gefällt mir!
    Viel Freude bei deinen Hunderunden...am besten dehnst du sie ausgiebig aus...und bloß nicht in die Nachrichten schauen...könnte am Ende dazu führen, dass nicht nur der Rücken ein Problem hat...:-(
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt kann ich gar nicht aufhören zu lachen, über den Freitagsspruch. Hoffentlich kann ich mir den merken.
    Deinem Rücken wünsche ich gute Besserung. Mach Dir ein geruhsames Wochenende
    Lieben Gruß
    Katala
    P.S.: An einen Kissenbezug hatte ich auch schon gedacht. Mal schauen...

    AntwortenLöschen
  4. Du Arme. Ich hoffe, du kannst dich übers Wochenende erholen, gute Besserung und alles Liebe!!!

    AntwortenLöschen
  5. ...wenn der Körper nach ruhigen Hunderunden auf den Elbwiesen verlangt, liebe Gretel,
    dann muß er sie haben...nur nicht ungeduldig werden, manche Sachen brauchen einfach Zeit, gönn sie dir...die Arbeit läuft nicht davon...oder du musst sie weiter geben an Jemand ohne Rücken...

    ich wünsche dir gute Genesung,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  6. Oh, auch hier ein zeitgemäßeres Blog - Outfit! Die größeren Fotos sind tatsächlich ansprechender, muss ich zugeben.
    Der Zahn der Zeit nagt irgendwann an allen. Man sollte sich darauf einstellen und nicht den Versprechungen der modernen Heilslehren glauben. Trotzdem die Hoffnung nicht verlieren: In diesem Alter ist an "Rücken" noch viel zu verbessern.
    In diesem Sinne ein gutes Wochenende!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  7. Da hat Tucholsky mal wieder recht. (Der hatte aber nicht "Rücken", sondern eine anatomisch-funktionelle Störung in der Nase, die ihn zu allem anderen Übel in die Depression trieb). Dir wünsche ich ganz rasch wieder einen gerade gesunden Gang. Rückenschmerzen sind furchtbar! Da reicht schon eine schlechte Matratze oder ein zu hippes Sofa im schicken Berliner Feriendomizil....
    Gute Besserung
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Gretel, hat Dein Blog ein neues Design? Wenn ja, sieht super aus! Ich wünsche Dir ebenfalls gute Besserung :)

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Das hilft auch, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.
Übrigens kann hier jeder auch anonym kommentieren.