living4family a little bit of this and a whole lot of that

Dienstag, 24. Juni 2014

Kirschen aus Nachbars Garten....

wobei die Nachbarn schon vor langer Zeit verschwunden sind.
In den Überflutungswiesen waren früher mal Kleingärten. Diese sind längst verwildert.
Was bleibt sind Kirsch-, Apfel- und Walnussbäume.
Und da vor meinen Kindern sowieso kein Baum sicher ist, kann man ja auch mal auf Bäume klettern, bei denen es etwas zu ernten gibt.





Kletterhilfe bauen










Und an den Rändern, wo das Gras noch steht, kann ich derweil einen Blumenstrauß pflücken.


Die herbstlichen Stoppelwiesen sind von den grünen Überflutungswiesen übrigens nur 
durch eine Straße getrennt.
Ja, doch - das ist Landleben in der Stadt.

Kommentare:

  1. Lecker Kirschen,ich liebe sie.Da kann man mal sehen wir hartnäckig alles weiter wächst.
    Hab einen schönen Tag.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich klasse! Wir wohnen ja eh auf dem Land und, mal ehrlich: so ein bisschen Landleben für Stadtkinder ist doch wohl klasse! (Bin gerne Landei.) ;0))
    Klettern und die Beute vernaschen ist sowieso super ... muss einfach sein. Wünsche Euch weiterhin viel Spaß dabei!

    Sonnige Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Die Kirschen in Nachbars-Garten sind sowieso die Besten und die "Geklauten" sind die süßesten :-) Wenn man Deine beiden so sieht, möchte man sich auch gleich auf´s Fahrrad schwingen und los in die Nachbarschaft, auf Bäume klettern und neues entdecken. Bei den Fotos habe ich mich in meine Kindheit zurückversetzt gefühlt....herrlich!
    Liebe Grüße, Ophelia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Grüße an die Kirschendiebe.
    Dein Strauß besteht aus echter Kamille. Die Blüten kannst zu trocknen und dann zu Tee verarbeiten... sehr lecker .... mit Honig vom Nachbarn, allerdings nicht geklaut, süßen, ergibt das ein wohlschmeckendes Getränk.

    Herzlichste Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  5. Ups, hab wohl etwas verpasst hier :) Also, das mit auf Bäume klettern kann ich voll nachvollziehen, hab ich früher auch gemacht :) Und einmal hat sich eine Freundin einen Arm gebrochen dabei, ich war natürlich schuld... Was kann ich dafür, dass die sich an den Ast hängt, auf dem ich gerade sitze??? Und ich fiel noch ein bisschen tiefer, als der Ast brach. Hat aber keinen gestört :( Sie ist dann so dumm gefallen, dass der Arm kaputt war.
    Danke für die Bilder, da kommen wieder einige Erinnerungen hoch :)
    Und fein, dass Deine Kinder, trotzdem sie "Stadtkinder" sind, noch die Möglichkeit haben, in der Natur zu spielen.

    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  6. Ach wie schön, wenn man eigentlich in der Stadt wohnt, aber sich wie auf dem Land fühlt...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Ach, wie herrlich!!! So schöne Bilder, Kirschen-kobold mit Zweigmaske, und die Beute auf dem Gepäckträger....
    Ich wünsch euch viel Vergnügen mit den alten Bäumen, die bereitwillig ihre Last an euch abgeben...
    herzliche Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  8. Boah, habt Ihr es gut. Was uns hier echt fehlt sind Kirschen! Dein Sohn traut sich ja hoch hinaus! In der Höhe hätte ich schon Schwindelanfälle ;-)
    LG Leni

    AntwortenLöschen