Einladung zum Stadtspaziergang

Am Sonnabend war das kleine Kind zu einer Kinderstadtführung eingeladen.
Da stand ich nun 10.oo Uhr in der Innenstadt und hatte 2 Stunden Zeit, einfach so.
Also habe ich meinen eigenen kleinen Rundgang gestartet.
Treff war vor dem König Johann Denkmal vor der Semperoper.




Zwingerinnenhof



Unser Stadtmuseum. Mir gefällt die neue Brandschutz-Notausgang-Treppe.


Der Rathausturm im Hintergrund.

Sogar Mc Donald's ist hier schick.


Der Kulturpalast ist eingerüstet und wird zum neuen modernen Konzerthaus umgebaut, das finde ich gut. Doof finde ich, dass man die armen Pferde durch unsere Stadt schickt, täglich von morgens bis abends.



Ja - liebe Stadtverantwortliche - das ist wirklich kein einladender Ort. Dixi-WCs und Mülltonnen in Mengen auf Steinwüste.
Dabei ist der Altmarkt so ein schöner "Volksplatz". Und wenn Märke und Veranstaltungen stattfinden, sieht es auch nicht ganz so schlimm aus. Aber für den Rest der Tage müsste man sich noch etwas einfallen lassen.







Den Neumarkt nenne ich immer "unser Disneyland", weil nichts echt ist.
Mir persönlich eher etwas gruselig. Aber trotzdem ist es OK, weil es Touristen anzieht und die bringen der Stadt Geld und das Geld kommt hoffentlich den Dresdner Bürgern zugute.


Meine persönlichen Lieblingsschätzchen in der Innenstadt:
Ganz klar die Kunstakademie mit ihrer "Zitronenpresse". 
Viele berühmte Studenten und Professoren haben hier gewirkt und Dresden zu einer Kunststadt gemacht.
Wenn ich die Kuppel mit ihrem großen goldenen Engel sehe, wird mir warm ums Herz. Deshalb darf sie auch in meinen Header :-) Schön, dass hier noch schmutziger Sandstein alt sein darf.


Und das große Lutherdenkmal vor der Frauenkirche.
Das war schon immer da, trotzte allen Zeiten verlässlich, tröstlich. Machte sich schon gut vor den Trümmern.
Fiel im Luftangriff 1945 einfach um und musste nur wieder aufgestellt werden.



Und dann war es auch schon 12.oo Uhr und ich traf das kleine Kind vor Herrn Luther wieder.


Einen schönen (Fußball-) Montag!


Das Foto ist secondhand von der EM 2012.




Kommentare

  1. Ich war bisher erst zweimal (kurz) beruflich in Dresden. Und da gab es leider keine Stadtführung. Nur einen kurzen Abstecher zum Weihnachtsmarkt. Tolle Bilder hast Du mitgebracht. Am besten gefällt mir das von König Johann vor dem imposanten Wolkenhimmel!

    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche!

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. Ein romantisches Städtchen.Tolle Fotos hast du mitgebracht.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gretel,
    es schreibt sich so schön, dass man sich fürs mitnehmen freut - aber, es ist wirklich so - Danke. In diesem Jahr haben wir es nicht nach Dresden zum Bummeln und fotografieren geschafft, deine Bilder haben aber bewirkt, dass das beim nächsten Mal unbedingt wieder auf den Plan muss - die Bilder gefallen mir sehr. Ich bin keine Stadtgängerin, aber Dresden gehört zu den Ausnahme-Städten die mir sehr gefallen.
    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gretel, danke für die schönen Bilder! Es erinnert mich an meinen Besuch bei "Rosalie". Schön habt ihr's in Dresden. Auch wenn am Neumarkt alles neu ist - und alt aussieht. Liebe ein bisschen geschummelt, als die austauschbaren Ladenketten in unpersönlichen Neubauten/ Nachkriegsbauten. Ich war sehr beeindruckt von den alten Stuckhäusern, und der Oper, dem Zwinger... und freu mich drauf, im Oktober wieder dort zu sein. Herzliche Grüße - von der JULE
    Und weisste was, wenn Anpfiff ist, geh ich einkaufen, das wird sowas von entspannt.... ; ))

    AntwortenLöschen
  5. Obwohl ich keine Dresdnerin bin, geht es mir mit dem Engel genauso...;-) Schön war er, dein Rundgang...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Du hast da wieder ganz wunderbare Momente festgehalten, sehr schöne Fotos (bin ganz aus der Puste nach dem Rundgang ;-)).
    Ich muss mit meinem Mann auch unbedingt mal nach Dresden :-)
    Dir eine schöne und sonnige Woche!
    Ophelia

    AntwortenLöschen
  7. Für so eine schöne Stadt, reicht ein Tag wohl gar nicht aus. Ich finde, man muss die Stadt auch genießen können, so ganz in Ruhe nur beim Betrachten, während man ein Cafe oder Latte schlürft und alle Winkel und Ecken entdecken kann .... ja, Deutschland hat viele schöne Ecken und Winkel ....
    Wo waren eigentlich gestern Abend die Portugiesen? Mental abwesend?
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Gretel, danke für die tollen Fotos von Berlin und von Dresden.
    Auf diese Weise kann ich auch mal schauen, wie es dort ausschaut :))

    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
  9. tolle Fotos! ich war noch nie in Dresden. liebe Grüße

    Maria

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen