living4family a little bit of this and a whole lot of that

Freitag, 22. Juli 2016

16-29 Sommerzuhausewochendinge

Während sich in der Innenstadt die Touristen tummeln, herrscht in der Vorstadt Leere.
Einsame Supermärkte und vor der Post, wo man sonst um Parkplätze kämpfen muss, kein Auto auf der Straße. Ein wenig unheimlich, aber eigentlich sehr angenehm.


Ein Nachbar bringt mir frisch aus dem Wald gesammelte Heidelbeeren vorbei.


Der Caspar und ich entdecken unsere üblichen Laufwege wieder neu.
Die Elbwiesen gehören der Stadt, einige Überflutungswiesen sind in privater Pacht. Deshalb werden sie auch unterschiedlich gemäht.



Ich habe versucht herauszufinden, warum genau so viele blaue Blüten ihre Farbe so schnell verlieren.
Als ich eine Wegwarte in die Vase stellte, hatte sie schon nach wenigen Stunden ihr Blau verloren. Meine gepressten Kornblumenblüten von der Ostsee holte ich nun gänzlich weiß aus dem Kalender.
Es hängt mit dem Farbstoff Cyanidin zusammen, aber wie genau und ob man etwas dagegen unternehmen kann weiß ich nicht. Dafür habe ich eine nette Seite gefunden http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj132/ar132104


Und lieben Besuch durfte ich auch empfangen. Sigrun schaute an einem Nachmittag in meinem Garten vorbei. Schön wars!


In der Vase Gartenzeugs. Die Hortensien meinen es in diesem Jahr besonders gut, die Büsche wachsen und wachsen und haben so viele Blüten in blau, weiß, pink, lila, dass ich alle Vasen bis September damit füllen könnte....

Schönes Wochenende!


Freitagsspruch:


JULI

Klingt im Wind ein Wiegenlied,
Sonne warm herniedersieht,
Seine Ähren senkt das Korn,
Rote Beere schwillt am Dorn,
Schwer von Segen ist die Flur –
Junge Frau, was sinnst du nur?

Theodor Storm, 1817 – 1888




Kommentare:

  1. Ich liebe die Sommerblumen aus dem eigenen Garten.
    Schönes Wochenende
    wünscht dir
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. So einen Nachbarn hätte ich auch gerne, der mir Heidelbeeren vorbeibringt, wie nett und vor allem, wie lecker :-)
    Aber ich will mich nicht beschweren, wir bekommen von unseren lieben Nachbarn selbst gesammelte Steinpilze und Zucchinis aus dem Garten.....
    Deine Blumen machen sich prächtig in der Vase......
    Ein schönes sonniges Wochenende, Ophelia

    AntwortenLöschen
  3. ...so schön sommerlich bei dir, liebe Gretel,
    und die Vasen bringen Urlaubserinnerung...vom Meer...hab ein schönes Wochenende,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das geliebte Blau bei Blüten hat so seine Tücken... Die Wegwarte, die ich ja auch so liebe, begrenzt sie doch alle Wege und Feldraine meiner dörflichen Kindheit, zeigt ihre Blüten ja auch nur stundenweise. Bei den Hortensien habe ich es aufgegeben, sie auf Blau zu trimmen. Vielleicht ist die Natur da halt auch so sperrig wie das ganze Leben...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Ich wusste gar nicht, dass Blumen in der Vase oder getrocknet so schnell ihre blaue Farbe verlieren...schau an. Während ich das Blau der Kornblumen sehr mag, sehen für mich blaue Hortensien immer etwas unnatürlich aus. Die üblichen Gassirundenwege entdecken wir hier auch gerade neu...und sind erstaunt, wie schön sie doch eigentlich sind...;-). Schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. ...ein schöner Post.
    herzl., Manja

    AntwortenLöschen
  7. Ja, den Versuch, Wegwarte in die Vase zu stellen, macht man nur einmal... Dein Hund schnüffelt auch gerne an Blumen? Unsere im November verstorbene Flat Coated Retrieverhündin liebte es, ihre Nase in Gewürze und Lieblingsblumen zu stecken.
    So einen netten Blaubeernachbarn würde ich mir auch wünschen!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Die Blümchen sind herzallerliebst :)
    Lieben Gruß !
    Silvia

    AntwortenLöschen
  9. Von den wunderschönen Hortensien durfte ich mir ja selber ein Bild machen...sehr schön war es in deinem Garten....:-) Kommt auch noch ein Bericht bei mir...:-)
    Das Blau ist wohl grundsätzlich ein schwieriger Farbstoff....auch beim Wolleärben mit Naturfarben versagt das Blau fast vollständig....nur Indigo scheint sich da zu bewähren.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen