Armer schwarzer Kater ....


Kommentare

  1. Oh je, was ist denn da passiert? Gute Besserung!
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Oh Gott, wie schrecklich ! Zeig uns doch sowas nicht ! Mein Herz blutet ! Gute Besserung !
    ♥LG Alex

    AntwortenLöschen
  3. Die Halskrause ist das eigentlich Schlimme daran...aber auch diese Zeit vergeht...nächste Woche ist unsere Katze Luna dran...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Och je... das ist ja herzerweichend! Das Kissen unter dem Kopf! Der Blick! Menno... Er hat es also gut überstanden!? :)

    AntwortenLöschen
  5. Oh weia, eine Halskrause ist so ätzend für die Feuchtnasen! alles Gute und hoffentlich wird es schnell besser! liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  6. Der arme.Was ist denn passiert? Gute Besserung an die Fellnase.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. "Hund im Eimer" fiel mir beim Anschauen sofort ein...
    Diese Halskrausen sind aber auch ätzend, aber leider unerlässlich.
    Die Armen schauen dann so aus, als läge das ganze Unglück der Welt auf ihrem Rücken. Zum Herz erweichen....

    Der schaut so lieb aus, den möchte man am liebsten knuddeln (auch ohne Krause). :o)

    Ich hoffe, dass es ihm ganz schnell wieder besser geht und er dann nicht mehr soviel "herum-pubertiert". ;o)

    Danke für deinen lieben Kommi zu meinen Nummern bei "Beauty is where you find it" (und dem vollen Tank...). Worauf du so achtest... *lach*

    Euch ein wunderschönes Wochenende und liebe Grüße,
    Elfchen

    AntwortenLöschen
  8. Oh der Arme...gute Besserung...ich hoffe er muß die "Tüte" nicht allzu lange tragen.

    Schönen Sonntag!
    Annette

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Das hilft auch, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.
Übrigens kann hier jeder auch anonym kommentieren.