Leicht schizophren

Heute Morgen klingelte es an der Tür.
Ein Mann stand vor der Tür, grüne Schürze in der Hand drei rote Äpfel und ein kleines Obstmesser.

"Guten Tag, wir sind mit dem Obst- und Gemüseauto von xy unterwegs. Möchten Sie mal probieren. Wir haben Äpfel und Landkartoffeln......." - in unverkennbar sächsischem Dialekt.

Ich war total perplex und ging innerlich sofort auf Abstand mit leicht panischen Zügen. Da gingen mir sekundenschnell die "Nepper-Schlepper-Bauernfänger"-Warnungen durch den Kopf.
Entsprechend war auch meine Antwort: "NEIN,NEIN,NEIN!"

Als ich aus dem Fenster sah, stand tatsächlich ein kleiner Transporter mit der Firmenaufschrift xy. Und nach Befragung der Suchmaschine war auch klar, dass xy eine Obst- und Gemüseanbaufirma aus der Region ist.

Ich habe mich geärgert über mich! Warum lässt man sich so krank machen von seiner Umwelt, warum lässt man es zu, dass man erst mal negativ denkt über seine Mitmenschen und sie automatisch für Verbrecher hält.

Gerne hätte ich die Äpfel und auch die Kartoffeln gekauft, weil es regional ist, weil es ohne große Transportwege auskommt, weil es frisch ist. Und, weil ich solche Leute sehr schätze, die so eine Arbeit machen und bestimmt andauernd mit hysterischen Kunden zu tun haben, obwohl sie nur Gutes tun.

Aber es hätten, könnten, wären...........

Kommentare

  1. Ärgere dich nicht, ich hätte genauso reagiert...Mir sind Haustürgeschäfte immer suspekt! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. ich hätte auf jeden fall auch so reagiert. aber ja - es ist unschön, dass man alle gleich so verdächtigt. schade für die ehrlichen. herzlich niki

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann das ebenfalls sehr gut nachvollziehen denn mal ehrlich - woher soll man auch wissen, wer da vor der Haustür steht?! Aber ich verstehe auch, dass du dich geärgert hast, denn eigentlich will man ja tolerant, weltoffen und objektiv sein. Nur ist das theoretisch viel einfacher, als in der Praxis. ;)

    Also kauf doch einfach beim nächsten Mal was!

    Liebe Grüße
    Isa

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen