17-19 Einfachmalmachenwochendinge



Letztes Wochenende wurde in Dresden die neue BallsportARENA eröffnet und das kleine Kind durfte bei der Eröffnungsfeier tanzen.




Ich würde schätzen, die Nutella-Kekse gehören zu den meist nachgemachten Tutorials auf YouTube.
Schon das große Kind überraschte mich letztes Jahr damit und nun ist auch die Kleine infiziert. Geht ja auch ganz leicht und man braucht nur drei Zutaten, die man eigentlich immer im Haus hat.






Von den italienischen Zitronen als Deko habe ich mich verabschieden müssen und nun dafür aber leckeren Sirup für frische Sommergetränke.






In der Vase Schneebälle.


Für Petra einen Freitagsfisch.



Und morgen holen wir unseren indischen Gastschüler vom Flughafen.


Freitagsspruch:


Soll ich kleine Lieder singen,
Wie ich oftmals tat?
Sonne schon und Nachtigallenschwingen
Naht.
Unterm Schnee die Quellen rauschen
Schon dem Frühling zu.
Laß uns lächeln, laß uns lauschen!
Du!
Rinnt nicht auch in deinen Tränen
Schon der Mai?
Liebend Berge sich an Berge lehnen.
Sei!
Eine Tanne steht im jungen Triebe,
Wo der Marder schlich.
Winter wankt. Die Föhne stürmen. Liebe 
Mich!

Klabund

(1890 - 1928), eigentlich Alfred Henschke, deutscher Schriftsteller, Übersetzer ostasiatischer Dichtkunst, Lyriker, Dramatiker und Komödienschreiber



Kommentare

  1. Auf den Schneeball in der Vase schaue ich bei mir zuhause auch gerade während ich tippe :-). Er gehört für mich zum Mai wie die Maiglöckchen oder der Waldmeister.
    Die Nutella-Kekese sind bisher an mir vorbei gegangen; aber für den Zironensirup beneide ich Dich!
    Ich wünsche Dir ein schönes, sonniges Mai-Wochenende!
    Liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe mich! Das sollte man mal in die Welt hinausschreien, denn das passiert zu wenig ( leider traut sich auch so gut wie niemand in der Bloggerwelt darüber zu schreiben und bei meinem Maithema mitzumachen ). Ob Nutellakekse die Liebe ersetzen könnten? Bei Zitronensirup noch fraglicher...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe mich! Das sollte man mal in die Welt hinausschreien, denn das passiert zu wenig ( leider traut sich auch so gut wie niemand in der Bloggerwelt darüber zu schreiben und bei meinem Maithema mitzumachen ). Ob Nutellakekse die Liebe ersetzen könnten? Bei Zitronensirup noch fraglicher...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Nutellakekse sind hier auch schon in der Backröhre gelandet...;-). Hier läuft das aber eher phasenweise ab...zwischendurch herrscht in der Keksdose Ebbe...Euch ein schönes und entspanntes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Also Nutellakekse hat hier noch niemand ausprobiert, aber hinter süditalienischen Zitronen wären alle her...
    Das Gedicht ist wirklich wunderschön!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. ...eine herrliche Schneeballwolke, liebe Gretel,
    Nutellakekse gab es bei uns auch schon, vom Junior gebacken...erfrischender Zitronensirup klingt gut, mögen wir bald viele Erfrischungen brauchen...

    ein schönes Wochenende dir,
    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Mit Nutellakeksen kannst Du mich auch sofort gewinnen. Nutella ist einfach klasse. Aber darf man das überhaupt noch sagen?

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Es gibt nur eine Variante, in der ich Nutella esse, mit dem Löffel aus dem Glas... Und deshalb kaufe ich es allenfalls, wenn Enkelkinderbesuch im Haus ist ;-). Puh, auch ne gefüllte Woche. Möget ihr und das Gastkind aus Indien viel Freude miteinander haben. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. Hach, Nutellakekse wären auch etwas für uns. Die sind bisher auch an mir total vorbei gegangen.
    Einen indischen Gastschüler finde ich spannend, vor allem mit den hiesigen Mahlzeiten. Bei uns wars ein Franzose - pflegeleicht :))

    liebe Grüße Silvia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen