Vom Wald ins Wohnzimmer

Wir fanden diese ringsum erhaltene Baumrinde sensationell. Das Holz war wohl von innen vermodert.


Eine Birkenröhre habe ich über ein großes Glas (natürlich vom Altglascontainer) gestülpt, wobei man eher gestopft sagen muss. Viele verschiedene Größen habe ich ausprobiert. Ich wollte, dass die Rinde ganz straff sitzt und nicht verrutscht. Darin steht nun ein großer Birkenast.


Für die zweite Rinde habe ich einfach aus der Küche eine passende Schüssel gesucht und darin etwas Steckmasse verteilt, eine Minipflanze darauf, Moos drüber und dann Federn und Eier. Der kleine Hase ist der Lächeleffekt für die Kinder.






Macht euch ein nettes
 Wochenende.


Freitagsspruch:


Ostergedicht

Wenn die Schokolade keimt,
Wenn nach langem Druck bei Dichterlingen
"Glockenklingen" sich auf "Lenzesschwingen"
endlich reimt,
Und der Osterhase hinten auch schon preßt,
dann kommt bald das Osterfest.

Joachim Ringelnatz

Kommentare

  1. Gretel, das sieht einfach nur toll aus.....:-) Eine super Idee von Dir und mit soooo viel Liebe gestaltet, wunderschön!
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben auch ein ganz schönes und hoffentlich sonniges Wochenende!
    Hier sieht es gut aus, die Sonne strahlt schon...
    Liebe Grüße, Ophelia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Gretel,
    was für ein schönes Oster-Nest. Wir müssen sofort mal in den Wald und nach Birkenrinde Ausschau halten ;-)
    Liebe Grüße
    Arlene

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gretel,
    wunderschön ist es geworden, euer Mitbringsel vom Wald
    Schönes Wochenende und Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön, liebe Gretel! Passt so gut zum Frühling...LG Lotta.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen