Mein Juni-Garten


Falls mir jemand sagen kann, was denn hier bei mir wächst ? Letztes Jahr hatten die Schnecken schon den Ansatz verspeist und ich habe keine Ahnung mehr, was ich da gepflanzt habe......


Der Rhododendron 
entschloss sich doch noch spät zu blühen




Die Stockrosen wachsen ohne Probleme in diesem Jahr, 
wir haben nur wenige Schnecken momentan, da blüht und grünt es weitaus  vielfältiger als noch im letzten Sommer.





Immer wieder begeistern mich die Feigenbäumchen.
Im Juli letzten Jahres kamen sie von der Nähoma mit der Post zu mir und
sie haben sich so fein hier eingelebt.


Frauenmantel und Lavendel breiten sich aus, mir gefällt die Farbkombination.
Jedes Jahr wieder pflanze ich Lupinen, aber bisher ist noch keine im nächsten Jahr wieder erblüht. Nächster Versuch. 


Die wirklich üppigen Hortensienbüsche sorgen für Blumenschmuck in der Vase 
von Juni bis Oktober.




Im "Gemüsegarten" waren die Tomaten im letzten Jahr schon viel größer.


Brombeeren werden wir ernten, Himbeeren wohl wieder nicht.



Der viele Regen tat dem Garten gut, die Sonne fehlte etwas beim Obst und Gemüse.








Kommentare

  1. Du hast so tolle Farben im Garten, liebe Gretel. Deine gesuchte Blume könnte eine Himmelsleiter oder auch Jakobsleiter (Polemonium) sein. Sie sieht zumindest meiner Himmelsleiter im Garten sehr ähnlich ;-)
    Ich wünsche Dir schöne sonnige Tage (auch für Deine Tomaten) ♥
    LG Leni

    AntwortenLöschen
  2. Anonym30.6.15

    Vielleicht schaffen es die Tomaten in den nächsten Tagen zu reifen? Es ist ja schließlich Hochsommer angesagt:D Wie immer finde deine Bilder sehr schön:Es ist toll wenn hier und da im Garten kleine Töpfe abgestellt sind, so ist es auch auf meinem Balkon! Man denkt immer, man wäre fertig mit den Blumenkästchen, und dann findet man beim Einkaufen immer schöne Blumen oder Kräuter, die die bestehende Sammlung erweitern und verschönern...herrlich!!! Grün kann man jedenfalls nie genug um sich haben.

    Liebste Grüße
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  3. Ich tippe auch auf Himmelsleiter - meine ist abgehauen, ich kann nicht mehr überprüfen :-(

    Recht viel ist bei dir zu sehen - an Blühzeugs, aber auch diese Blechkanne gefällt mir - und die zart rosa Rose besonders ...

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Gretel, Dein Garten ist ganz fantastisch, was dort alles blüht und gedeiht, einfach herrlich.....und auch einiges zum Vernaschen.....mmmmmh :-) Ich beneide jeden um seinen grünen Daumen.....
    Auch das Stillleben auf der Fensterbank gefällt mir gut.....Vielen Dank für den Rundgang in Deinem Paradies....
    Liebe Grüße, Ophelia

    AntwortenLöschen
  5. Danke für die Hilfe bei der Pflanzenbestimmung.
    Da habe ich mir ja eine hübsche Pflanze mit sehr schönem Namen gesetzt.

    AntwortenLöschen
  6. Dein Garten sieht wunderschön aus,alles blüht so schön.Ich liebe und genieße das auch zur Zeit.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Dein Junigarten ist so schön, den würde ich ja gern mal persönlich kennenlernen...;-)! Kein Wunder, dass du ständig draußen bist! Das Schiff am Fenster kommt mir bekannt vor...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Anonym2.7.15

    Hallo,

    ich bin schon länger eine "stille" Leserin deines Blogs und lese ihn sehr gerne!
    Und die Frage nach der unbekannten Blume ist allemal ein Grund, mein Schweigen zu brechen ;-)

    Wie schon in 2 Kommentaren erwähnt, handelt es sich um eine Jakobsleiter - ich habe sie auch im Garten und sie blüht jedes Jahr mehr!



    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  9. Danke! Es wäre schön, wenn sie sich bei mir auch ausbreiten würde. Eine sehr zarte und hübsche Blume ist das.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Gretel,
    ist mir noch gar nicht aufgefallen, dass die Jakobsleitern beliebt bei Schnecken sind..... Wenn du die Samenstände eine Weile dran lässt, vermehrt sie sich ganz gut. Mit Lupinen hatte ich auch nicht so viel Glück. Nachdem sie so schlimm vom Mehltau befallen waren, habe ich sie umgepflanzt und das war das Ende. Stockrosen fehlen bei mir....da wurde die Einzige von Schnecken verspeist.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen