Bunt, sonnig, gefüllt

waren die letzten Tage.


Die schöne Post von Lotta erfreut uns am Spiegel im Flur.


Ich mach den Chauffeur für das große Kind und seinen Kumpel.


Spaziergänge durch die letzten bunten Tage. 
Meine Prognose: in einer Woche hängt kein einziges Blatt mehr am Baum.


An Halloween war es so stürmisch, dass keine Kerze brennen wollte. 
Zum Glück hatte ich batteriebetriebene Lichter, 
sieht man ja nicht im Kürbis und Lichterbeutel.



Guten Tag November!

Ich begrüße dich nicht ganz vorurteilsfrei.
 Bist du für mich neben dem Januar der scheußlichste Monat des Jahres.
Aber wir machen was draus!

November

Bin heut im erstarrten Garten gewesen,
Wo ich in Deinem Auge einst Lieder gelesen;
Wo die Biene den Tropfen Seligkeit sog,
Und wie ein Stückchen Himmel der Schmetterling flog.
Wo der Mond aufstieg wie der Liebe Lob,
Wie ein Herz das sich von der Erde hob,
Und wo jetzt die Wurzeln der Blumen verwesen,
Hab ich in toten Blättern noch Lieder gelesen.

Max (Maximilian Albert) Dauthendey (1867 - 1918)
deutscher Dichter und Maler




Kommentare

  1. So tolle Herbstimpressionen! Der Spruch zur Baumpflanzung gefällt mir richtig gut. Mich würde interessieren, von wem die Pflanzungen organisiert werden?!
    Euer Halloweengebäck sieht lecker aus. Oder war es eher sauer? ;-)
    Ich musste auch zweimal raus, um Kerzen noch einmal anzuzünden...

    Der Novemberstart bedeutet für mich Beginn einer besonders gemütlichen Drinnenzeit.

    Ich wünsche Dir jetzt erstmal einen guten Start in die neue Woche!

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gretel,
    ja, herrlich draußen, solange es noch bunte Blätter und blauen Himmel gibt, müssen wir das ausnutzen :-)
    Und wenn es kahl und grau draußen wird, machen wir es uns drinnen gemütlich!
    Dass wir aber auch alle im Herbst/Winter Geburtstag haben - das macht die Monate ein bisschen schöner, immerhin *lach*
    liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ruckzuck ist der November da und Weihnachten nicht mehr weit.Ich frag mich wo die Zeit geblieben ist.
    Euer Halloweenkuchen sieht super aus.
    Lasst es euch gut gehen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. ...aber wir machen was draus -da stimme ich aus vollem Herzen mit ein, liebe Gretel,
    nicht, weil uns ja gar nichts anderes übrig bleibt, sondern weil es auch im grauen November so viele erfreuende Kleinigkeiten gibt, dass das Grau uns nicht drückt...wir müssen sie nur sehen...deine Bilder gehören heute dazu,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. ;-)))...Deine Nicht-Vorliebe für den November und den Januar teile ich, wobei ich den Januar noch weniger mag...Im Moment scheint der November nachzuholen, was der Oktober versäumt hat...auch schön! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Ja, der November könnte so bleiben....ich hab eigentlich immer nur Bedenken, wie der Winter sein wird...weil das hier oft schon zum Ausnahmezustand geführt hat und das bin ich überhaupt nicht gewöhnt.
    Die Helloween-Kuchen sind herrlich!
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Nein, der November ist auch nicht mein Lieblings-Monat, aber bei Dir sieht er herrlich bunt aus :-) Aber bald ist ja auch schon die Adventszeit, da wird wieder alles schön geschmückt und so richtig gemütlich gemacht, da freu ich mich schon drauf!
    Eine Landpartie würde ich gerne mal wieder besuchen, aber so etwas gibt es hier kaum.....Schade!
    Liebe Grüße, Ophelia

    AntwortenLöschen
  8. Das sehe ich ganz anders: Beide Monate sind für mich O.K. Schlimm wird es erst, wenn im Februar Karneval vorbei ist: Das ist die ödeste Zeit im Jahr, bis der Frühling sich wieder blicken lässt!
    :-D
    LG
    Astrid
    Astrid

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen