Gefieder

Ich bin ein wenig anfällig für Suchtverhalten.

"...das unabweisbare Verlangen nach einem bestimmten Erlebniszustand. Diesem Verlangen werden die Kräfte des Verstandes untergeordnet...."  heißt es u.a. in einer Definition.

Nun bin ich froh, dass es sich bei mir nur um sehr harmlose Varianten handelt,
aber mit der Kraft des Verstandes haben die auch nichts zu tun.

Ich kann nicht erklären, warum ich ständig alles aufsammeln muss.



Wir haben hier körbeweise Holz und Stöcke, hunderte von Steinen und Muscheln und Federn über Federn. Und egal ob vom Elb- oder Ostsee-Strand - es kommt fast wöchentlich mehr dazu.


Ab und zu muss ich dann mal ein paar Fundstücke verbasteln. (Wobei muss ist falsch, mach ich ja gerne, aber das Bastelmaterial reicht wirklich jetzt schon bis zum Sanktnimmerleinstag)
Auf dem Plan steht schon wieder das Bemalen von Steinen und Holz, am Wochenende habe ich aber ein wenig ehemaliges Gefieder aus den Schubladen befreit....






Da ich im November alle Farben außer Weiß, Beige und allen Brauntönen aus dem Wohnzimmer verbanne, um Augen und Gemüt ein wenig Ruhe vor dem Weihnachtsglitzer zu gönnen, passt der Kranz ganz gut dazu.



Freitagsspruch:

Nicht jeder Vogel mit weißen Federn 
ist wirklich eine weiße Taube.

Spruch aus Persien


Und für ein feines entspanntes Wochenende gebe ich euch mal mein derzeitiges Lieblingslied mit:





Kommentare

  1. Eine Sucht mit so wunderschönen Folgen :-)
    Da haben sich ja so einige ganz besondere Exemplare bei Dir angesammelt. Tolle Idee für einen Kranz und so passend für den November!

    Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende!

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. Was sind die anderen? Schwäne? Ich bin ein Schwan... Und ich schenke Dir ohne zu Zögern eine weiße Feder von mir :) Schönes Wochenende, du Lieblingsmensch.

    AntwortenLöschen
  3. Da ist ja schon ein tolle Sammlung zusammen gekommen. Solange es sich um so eine schöne Sammelsucht handelt, ist ja alles gut ;-). Liebste Grüße auf die andere Elbseite schickt dir Christine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Gretel,

    ich musste jetzt schon schmunzeln beim lesen, ich muss auch immer alles aufheben, ich habe auch so einige Sammeleidenschaften. Unsere Sucht ist aber nicht gefährlich, sie macht uns das Leben doch eigentlich schöner, wenn ich mich bei dir gerade so umschaue, merke ich das wieder.
    LG

    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Ein wunderbarer Kranz...und ich glaube, deine "Sucht" muss man nicht therapieren...;-). Das Lied muss ich mir über das iPad später noch anhören, unsere Lautsprecher sind am PC defekt...Schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderbare Aussprüche, liebe Gretel...
      Ja, ja...der Elch...ich könnte ihn Dir ja mal zeigen...;-) Liebe Grüße.

      Löschen
  6. Ahhh, es gibt noch jemanden....ich lehne im Tierpark über jedem Gehege und versuche Federn zu erreichen. Tierpfleger werden gnadenlos angequatscht, damit ich meine Sucht befriedigen kann. Unterwegs habe ich manchal schon so eine Art Tunnelblick nach allem Federartigen...
    Annette

    AntwortenLöschen
  7. ...welch schöne Idee, liebe Gretel,
    den Augen Ruhe zu gönnen vor der Weihnachtsdeko...Federn mag ich nicht so gerne, weiß auch nicht warum, ist einfach so...aber Steine habe ich auch ;-)...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann Federn auch nicht liegen lassen und habe sie zu kleinen Sträußen sortiert in Pokalen stehen. Und meine Enkelin quatscht sie mir gerne ab...
    Einen Federkranz mit Eiern habe ich auch noch in meinem Depot, das passt jetzt aber nicht wirklich zur Zeit :-D
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Anonym8.11.15

    Liebste Gretel,

    solange aus deiner "Sucht" sowas Schönes wie der Kranz oben entsteht, dann warum nicht? Und Basteln ist richtige Entspannung für die Seele.

    Herzliche Grüße
    Gabriella

    AntwortenLöschen
  10. Das ist doch eine schöne Sucht.....wenn so tolle Ideen aus deiner Sammelleidenschaft entstehen...:-)) Ich bin eher der Muschelsammler.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  11. Der Kranz ist wunderschön geworden und eine tolle Erinnerung an den vergangenen Sommer und an herrliche Stunden in der Natur. Das Stillleben mir der Eule und den Muschel gefällt mir auch sehr gut. Du hast eine kuschelige und heimelige Stimmung in Euer Haus gezaubert :-)
    Liebe Grüße, Ophelia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen