Dienstag, 3. März 2015

Logo ?



Wir sind eine politische Familie.
Die Kinder werden mit dem Kindernachrichtenmagazin Logo auf Kika groß. Aufklärung und Wissen ist für mich immer die beste Prävention.

Meist schauen wir gemeinsam.
Gestern war ich noch mit Wäsche beschäftigt und kam so zwischen "Kälte in den USA" und "Ukrainekrieg" ins Wohnzimmer. Jetzt warteten wir aufs Wetter.

Das kleine Kind nach Ende der Sendung:
"Mama, Mama ich muss dir noch was vom Anfang erzählen.
Da war so ein Präsident, der hat nac*kte Kinder ins Internet gestellt und hat das endlich zugegeben. Vorher hat der das immer abgestritten. Und Mama, der muss nicht dafür haften, sondern nur eine Geldstrafe bezahlen..."
Echte Empörung!

Bei mir ebenfalls, auch wenn die Geschichte so natürlich nicht ganz richtig ist.


Freitag, 27. Februar 2015

Strand am Freitag




Mit ein paar Fotos vom Naturschutzgebiet am Sund möchte ich ins Wochenende starten.

Es ist ein kleines aber wunderbares Stück Erde. Wir haben es diesmal vermeintlich neu entdeckt und dann kamen Erinnerungen, dass ich zufälligerweise vor ganz vielen Jahren schon einmal dort gestrandet war, nur für einen Nachmittag - es gibt sogar noch Bilder in der Kiste davon.

Nach über 40 Jahren Ostseeliebe und Ostseeurlaub gibt's wohl immer mal wieder solche vermeintlichen Déjà-vu , die dann gar keine sind.


An diesem Schild sind wir natürlich wieder umgedreht.


Freitagsspruch:

So groß und einfach die Welt
am Strand nur Wind und Wolken,
nur Meer und Sand.

Carl Peter Fröhling


Euch ein schönes Wochenende!




Donnerstag, 26. Februar 2015

Monatscollage Februar


herzig, blumig, hoch, wasserlastig, arbeitsintensiv, urlaubig, farbig, abwechslungsreich

Danke Februar - war größtenteils zufrieden mit dir :-)


Und hier sammelt Birgitt alle Collagen ein.


Dienstag, 24. Februar 2015

Glücksmomente 15/8


Ferien
ein funktionstüchtiges Auto
Ankommen nach langer Fahrt
Sehenswertes Ergebnis nach produktiver Arbeit
Spaziergang durch ein kleines zauberhaftes Naturschutzgebiet
Hühnergötter
Sand
Wasser



Glücksmomente zum Teilen auch wieder hier

Dienstag, 17. Februar 2015

Bin mal unterwegs

nach:


Nein, das Auto war überhaupt nicht nett.
Ich habe kurz darüber nachgedacht, es an Ort und Stelle zu verschrotten.

Dann habe ich für den Rückweg mit öffentlichen Verkehrsmitteln fast eine Stunde gebraucht (mit dem Auto max. 15 Minuten) musste dreimal umsteigen und mit dem Kind fast 5,- Euro berappen. da bekam es ganz flott eine zweite Chance und fährt wieder mit Plakette.

Mir fiel auch gleich mein Lieblingsmotiv von verena rannenberg ein :




Und überhaupt, muss ja nicht unbedingt immer Wolke 7 sein:




Eine schöne Woche wünsche ich euch und bis bald.

Donnerstag, 12. Februar 2015

Herzensdinge


"Dreimal umgezogen ist wie einmal abgebrannt..." oder so ähnlich lautet ein Spruch im Volksmund.
Kann ich bestätigen, bin ich doch mehr als zehnmal umgezogen.

Da auch mein Vater und später meine Mutter noch vor der Wende in den Westen gingen (meine Mutter nach über 40 Lebensjahren mit einem Koffer), sind viele alte Herzensdinge irgendwo auf der Strecke geblieben.

Was ich aber immer mitgenommen habe, sind meine Kalender-Tagebücher.
Ich kann auf diese oder ähnliche Weise tatsächlich mein Leben bis zum 14. Lebensjahr zurückverfolgen.





Für Lottas Projekt habe ich ein paar Bücher der letzten Jahre angeschaut.
Schön war's, in Erinnerungen zu schwelgen.
Neben Terminen und Befindlichkeiten sammeln sich Eintrittskarten, Ansichtskarten, Briefchen, Zeitungsausschnitte 
u.ä. Kleinkram zwischen den Seiten.




Im Keller meiner Mutter stehen noch zwei große Kisten mit den restlichen Reliquien.
Ich stelle mir vor, ich sehe das alles durch, vielleicht mit meinen Kindern, wenn ich alt bin :-)
Wegschmeißen ist keine Option, Es käme mir vor, wie mein Leben wegzuwerfen.






Viel mehr Herzensdinge und kleine Schätzchen, die wir nicht hergeben möchten, sammelt Lotta:

Klick aufs Bild





Dienstag, 10. Februar 2015

Glücksmomente der Woche 15/6


Ferienstart
ausschlafen und viel freie Zeit
neue spannende aufregende Perspektiven
gemütliche Teestunde mit Herzmenschen
erbauliche Reise in die Vergangenheit
kochen nur für 2 Personen, statt für vier :-)
meine Schlehenzweige blühen







Freitag, 6. Februar 2015

Ferien

Irgendwie ist es bei uns in der Wohnung doch so nach und nach frühlingshafter geworden, 
ich brauchte das einfach.




Vor vielen Jahren hatte ich mir aus dem Museumsshop des Gropius-Baus in Berlin diese Hüllen aus Transparentpapier mitgebracht.
 Sie sind teilweise schon etwas genickt und ein wenig Kerzen-Ruß hinterließ Spuren, 
aber ich krame sie jedes Jahr wieder gerne vor.
Ich liebe Museumsshops übrigens sehr als besondere Einkaufsmöglichkeit.

Das kleine Deckchen hatte ich vor Weihnachten noch schnell gestrickt.
Das Brett ist ein Dresdner-Stollenbrett, aber es muss ja nicht unbedingt Stolle drauf.


Wir haben schon lange die Tage gezählt, endlich Ferien.
Das große Kind entschwindet zum Skifahren und dann mit der Oma
auf eine kleine Mittelmeerkreuzfahrt.

Das kleine Kind und ich werden es uns zu Hause gemütlich machen.
Der Mann ist im Norden unterwegs und wir möchten ihn in der zweiten Woche besuchen. 
Wenn alles klappt kann ich paar Ostseebilder mitbringen :-)

Vorher gibt es aber noch die Hürde TÜV zu meistern.
Ich hoffe inständig, dass mein Auto sich von der besten Seite zeigt. 
Das ist nun so ungefähr in meinem Alter, 
also wahrscheinlich knapp über der Hälfte eines typischen (Auto-)Lebens.



Schönes Wochenende!


Freitagsspruch:


Ich möchte den Totenkopf des Mannes streicheln,
 der die Ferien erfunden hat.

Jean Paul (1763 – 1825)



Dienstag, 3. Februar 2015

Glücksmomente der Woche 15/5


Sonne und blauer Himmel
Ruhe und Muße
erfolgreicher entspannter Shoppingvormittag
erstes neues zartes Leben in Garten und Natur
frische Kräutertöpfchen auf der Küchen-Fensterbank
endlich mit der obligatorischen Jahresanfangs-Ausräum-Putzaktion begonnen
ein lichtdurchflutetes Wohnzimmer
morgens von schwarz zu blau



Wie immer für mehr glückliche Momente   hier  nachlesen.