Freitag, 30. Januar 2015

Tschüss Januar



Das war der überwiegende Ausblick im Monat Januar.


Das war ein sehr kurzer Anblick im Januar.



Die Wiesen sind alle so satt getränkt und es quietscht nur so unter den Füßen.
Ohne Gummistiefel kein Spaziergang mit Caspar.

Die Reitplätze sind in einem schlimmen Zustand.
Als ich letztes Jahr so in der Spätfrühlingssonne vor mich hin chillte, schrieb mir Nicole sinngemäß "warte mal auf den Winter..."
 Ich muss jetzt immer an diesen Kommentar denken :-)
Nein, mir macht das bei Kälte und Feuchtigkeit wirklich keinen Spaß, aber dem kleine Kind ist das ziemlich egal.

Da bin ich froh über so eine niedliche Abwechslung.

Einen Januar-Garten-Post gab es nicht, den trostlosen Anblick wollte ich uns ersparen.

Im Februar wird alles viel besser, ganz bestimmt!



Schönes Wochenende!


Freitagsspruch:

Das Lachen ist die Sonne, die aus dem menschlichen Antlitz den Winter vertreibt.
Victor Hugo (1802 – 1885)


Donnerstag, 29. Januar 2015

Monatscollage Januar


Klick aufs Bild

Ich freue mich, dass Birgitt auch in diesem Jahr wieder unsere Collagen sammelt.





Diese Collage ist ein Selbstläufer.

Im Flur steht eine Olivenholzschale auf der Kommode.

Viele Kleinigkeiten, die die Kinder im Laufe des Jahres so von unterwegs einsammeln 
und in ihre Jackentaschen stecken, finden dort ihren Platz.



Nun habe ich sie geleert. Einiges wanderte in Schatzkästchen, anderes in den Müll.
Die Schale steht jetzt wieder am alten Platz, neues Jahr, neue Möglichkeiten....









Dienstag, 27. Januar 2015

Glücksmomente der Woche 15/4



echte Freude in Kindergesichtern

eine Wohnung zurück im Ursprungszustand

Besuch von meiner Lieblingsfamilie

aus dem total zerfallenen Kuchen für die Schule konnte ich doch noch 
etwas Brauchbares improvisieren

der Autoschlüssel war mir bei der Hunderunde aus der Manteltasche gefallen, 
was für ein großes Glücksgefühl, als ich ihn nach dreiviertel des Rückweges auf der Wiese liegen sah

Ich wünsche allen eine glückliche Woche!


Glücksmomentesammlung von  h i e r 

Freitag, 23. Januar 2015

Vorbereitungen

 

Unsere Welt ist gerade mal wieder rosa-pink.
Eigentlich ist diese Phase längst vorbei. 
Aber ich mochte die jahrelang liebevoll angesammelte Dekoration nicht einfach entsorgen.
Nun habe ich sogar noch Rosetten dazu gebastelt. Das Papier lag auch schon ewig in der Bastelkiste.
Das arme kleine Kind wird wohl bis zu ihrem Auszug in diesem Farbton Geburtstage feiern :-)


Ganz wichtig: Give away Tüten.
Also nicht für mich, aber die Kinder scheinen das heutzutage sehr ernst zu nehmen.
Beim großen Kind war das noch nicht wirklich notwendig und modern.
Ich war also eher unbedarft.
Dann kam 2012, wir hatten Geburtstag im Zoo gebucht. Im Veranstaltungspaket waren kleine Mitgebsel für die Kinder wie Schlangenhaut, ein Stückchen Fell ein kleines Büchlein. Fand ich super.

Und ca. 12 Monate später kam das kleine Kind heulend nach Hause. So ein kleines Mädchen hatte in der Schule überall verbreitet, beim kleinen Kind wären die Geburtstage ja total blöde, weil es keine ordentlichen Give away Tüten gäbe. Autsch! Das saß und es passiert mir natürlich nie wieder, diese scheinbar überlebenswichtigen Beutel zu vergessen.

Diesmal habe ich mich überreden lassen, eine Übernachtungsfeier zu erlauben.
Am Samstag gehen wir nachmittags gemeinsam auf die Eislaufbahn und abends gibt es  nach dem Essen einen Film mit Popcorn, bevor die Mädels sich alle irgendwie zum schlafen in das winzige Kinderzimmer quetschen müssen.

Bin jetzt beschäftigt mit Deko, auf- und ausräumen des Kinderzimmers, einkaufen, sonstigen Vorbereitung und wünsche mir ganz heimlich still und leise, alles wäre schon vorbei....


Dass hier jeder sein Päckchen zu tragen hat, durfte der neue alte Achtender vom Flohmarkt auch gleich erfahren.


Macht's euch nett, bis nächste Woche!

Freitagsspruch:

Kummer sei lahm!
Sorge sei blind!
Es lebe das Geburtstagskind!

Theodor Fontane 









Dienstag, 20. Januar 2015

Glücksmomente der Woche 15/3




endlich mal wieder Farbe am morgendlichen Himmel
das kleine Kind bringt mir eine Vase vom Altglascontainer mit
Frühstückseinladung von Frau Nachbarin
ein wirklich sehr amüsanter Kinoabend mit dem großen Kind
ich sitze beim Friseur neben einem Sportidol meiner Kindheit
toller Flohmarktvormittag mit der Freundin




Mehr vom kleinen Glück auch  hier

Freitag, 16. Januar 2015

Darum



musste ich in den letzten Tagen andauernd niesen...



Am Wochenende möchte ich gerne
*mit dem großen Kind ins Kino gehen
*mit der Freundin einen Flohmarkt besuchen
*was Appetitliches kochen und backen
*es mir gemütlich machen.



Freitagsspruch:

Junge Knospen und falbes Laub,
Ruhende Sterne und wirbelnder Staub,
Freude zuweilen und gleiche Qual,
Ein ewiges Steigen zu Berg und Tal,
Getrennte Netze wieder zu weben –
Wir nennen es Leben!
Pier Ambrogio Curti (1819 - 1899), italienischer Schriftsteller
Schönes Wochenende für euch!


Dienstag, 13. Januar 2015

Glücksmomente der Woche 15/2

clover+engraving+image+graphicsfairybg
Quelle: thegraphicsfairy.com



findet ganz leise klein und fein aber schon sehr lange eine Sammlung von wöchentlichen Glücksmomenten statt. Ich lese das immer sehr gerne und freue mich mit.
Oft habe ich dann in Gedanken verfolgt, welche Momente das wohl bei mir gewesen sein könnten.
Und ehrlich: mir fielen sofort und spontan immer gleich die Augenblicke ein, in denen ich mich über etwas geärgert hatte, das blieb viel intensiver haften.

Für regelmäßige Bloggeraktionen bin ich eigentlich zu undiszipliniert. Ich poste nicht organisiert, sondern meist das, was mir gerade so einfällt oder passiert.

Nun habe ich ein kleines hübsches Büchlein auf dem Schreibtisch und wenn ich dran denke, 
schreibe ich Glücksmomente rein. 
Vielleicht sammle ich jetzt doch öfter mal mit....


erstes Freundinnentreffen im neuen Jahr
Frühblüher im Topf auf dem Fensterbrett
ausgeschlafen
unglaublich erfrischende Mails erhalten
gelacht bis zum Bauchweh über Witze vom großen Kind
nette Kleinigkeiten im Trödelladen gefunden
trotz Sauwetter in der ganzen Woche, blieb es gerade zur Reitstunde trocken und windstill
 mein Herrnhuter erfreut mich noch täglich




Freitag, 9. Januar 2015

Für freies Schnattern überall ...

Es ist ja nicht so, dass ich mir sage 'Im Januar dekoriere ich mal mit Gänsen...'


Sie begegnen mir einfach.
Oben links als Schnitzwerk aus dem Erzgebirge vom Weihnachtsmarkt.
Rechts schnatterten mir die zwei alten Spielzeuggänse vor kurzem bei Oxfam entgegen.


Aus einer Zeitschrift riss ich diese schöne Foto aus.


Und die "Auguste" steht beim kleinen Kind auf dem Fensterbrett. 
Ich hatte sie zum Besuch der Aufführung von Weihnachtsgans Auguste" gekauft.




Auf den Elbwiesen tummeln sie sich gerade massenweise. Es scheint ein guter Futterplatz zu sein.

Und nun haben sie ja wieder ein Jahr Schonfrist, bevor Pfannen rufen....


Freitagsspruch:

Gänsezug

Die erste Gans im Gänsezug,
sie schnattert: "Seht, ich führe!"
Die letzte Gans im Gänsezug,
sie schnattert: "Seht, ich leite!"

Und jede Gans im Gänsezug,
sie denkt: "Daß ich mich breite
so selbstbewußt, das kommt daher,
weil ich, ein unumschränkter Herr,
den Weg mir wähl nach eignem Sinn,
all meiner Schritte Schreiter bin
und meine Freiheit spüre!"

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916), 
österreichische Erzählerin, Novellistin und Aphoristikerin


Schönes Wochenende!



Montag, 5. Januar 2015

Montag





Baum weg.
Schnee weg.
Alltag.


Schöne Woche!