18-02 Binnochnichtrichtigdrinwochendinge

Ich weiß nicht, ist man früher nicht mal voller Elan in ein frisches Jahr gestartet?
Kein Spur davon. Die Zeit rennt genau wie im letzten Jahr davon und diese ewige Müdigkeit will auch nicht verschwinden.


Die Lichter vom Weihnachtsbaum fehlten mir. Habe ich kurzerhand einen Ersatz besorgt. In eine neue alte große Keramikbodenvase (vom Heilsarmee-Laden) schöne Zweige (von der Hunderunde mitgenommen) gesteckt und eine kleine Lichterkette drauf. So ist es gemütlich.


Meine Glücksmomente in dieser Woche:

  • Das Fahrrad vom großen Kind ist mal wieder geschrottet, es ist das tägliche Fortbewegungsmittel und unverzichtbar. Ich rufe sieben Läden an und frage nach Gebrauchten und alle verneinen. Und dann gehe ich wenig hoffnungsvoll kurz vor Ladenschluss in einen Rumpelladen und da steht es. Das perfekte Fahrrad, fast wie neu und zu einem mehr als fairen Preis. Riesenfreude.
  • Nach all dem Grau muss ich im Auto die Sonnenbrille aufsetzen - herrlich. Dann noch Fensterscheibe runter und Musik laut. Das hilft immer gegen alles.
  • Wir haben eine Idee für die Geburtstagsfeier vom kleinen Kind und buchen sofort. Gemeinsam machen wir die Einladungskarten fertig. Wieder was erledigt.




Meine Blumen in dieser Woche - Hyazinthe und Amaryllis in der Küche noch aus dem letzten Jahr 
 

und auf dem Tisch im Wohnzimmer ein frischer Strauß gelber Tulpen.





Ein schönes Wochenende!

Freitagsspruch:

Jahrwende

Am altersgrauen Baum der Zeit
ist eine Blume abgeblüht,
und eine Knospe tut sich auf.

Die Menschheit seufzt in gleicher Fron;
von ihrer müden Stirne fällt
der Schweiß in Tropfen erdenwärts.

Ihr Glaube aber träumt im Licht:
vor ihren Sehnsuchtsblicken schwimmt
das Morgenrot des neuen Tags.

Wie auch die Kette klirrt und drückt,
der Zukunft Sturm zerbricht sie doch, –
und jedes Jahr löst einen Ring.

Und jede Knospe, die erblüht
am altersgrauen Baum der Zeit,
birgt einen Keim der künftigen Frucht.

So grüß ich dich, du neues Jahr;
du junge Knospe tu dich auf,
und blüh' in lichtem Rosenrot!

Des Friedens milder Maienwind
umspiele deinen vollen Schoß,
der Liebe Geist befruchte dich!

Und deine Düfte gieße aus, –
mit Blütenblättern kränze du
der Menschheit tiefgefurchte Stirn.

In des Jahrhunderts Niedergang
sei du ein lichter Zukunftstraum,
sei du ein Gruß der neuen Zeit!

Clara Müller-Jahnke (1860 - 1905), deutsche Dichterin, Journalistin und Frauenrechtlerin








Kommentare

  1. Clara muss ich sofort googelt...Ist aber arg grau, diesen Winter, hier ständig.
    Gute Besserung sozusagen!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. ...bestimmt fehlt dir das Sonnenvitamin, dass du so müde bist, liebe Gretel,
    also tank jeden Strahl auf, den du bekommen kannst...schön gemütlich hast du es dir jedenfalls gemacht...so ein Glück mit dem Fahrrad, manchmal passt es einfach...dem Kind gute Fahrt damit...

    einen schönes sonniges Wochenende wünsche ich dir,
    liebe GRüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  3. Tulpen...stehen hier auch schon. Sie sind für mich das Sinnbild für Hoffnung...auf wieder mehr Licht, Wärme und gute Tage. Dir ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss dich noch mal für einen Test missbrauchen. Meine Kommentare auf den Blogger-Blogs verschwinden gerade alle wieder im Nirwana-Land...warum auch immer...Vielleicht das NetzDG...hüstel...dabei habe ich nur über Weihnachtsbäume geschrieben...Darf man das noch...;-)?

      Löschen
    2. Nun ja, wenn du nicht gerade von Weihnachtsbaum-Wahn schreibst...
      Mit diesem Ausdruck würdest du in Kreisen zunehmend Bemühungen um Weihnachten in undifferenzierter Weise diffamieren...

      Löschen
  4. Ja, gestern gab's einen Tag Sonne und Himmelsblau und nun ist schon wieder dieses grauenvolle schwere Grau am Himmel... Da ist's gut, wenn man Blumen-, Kerzen- und Lampenlicht zur Verfügung hat. Glückwunsch zum Rad. In Berlin gibt's Läden, die verkaufen nur gebrauchte und aufgebaute Räder, von einfach bis Vintage und "stylisch". Schön, dass ihr Glück hattet und das Kind wieder einen fahrbaren Untersatz hat. Und nun bin ich ja ganz neugierig, wie das kleine Kind seinen Geburtstag feiert ;-) Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt musste ich lächeln. Dein einleitendes Lamento kommt mir irgendwie bekannt vor. ;-) Und dabei habe ich die Lichter vom Weihnachtsbaum und einem großen, leuchtenden Stern sogar noch (also genaugenommen noch etwa drei Stunden, dann kommt das Zeugs weg).
    Dein Winterbild gefällt mir übrigens gut. Wenn es doch wenigstens ein bißchen schneien würde (wenn die Sonne schon fehlt).
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Die lichtvolle Alternative mag ich sehr! Amaryllis blüht hier auch noch weiß, während Tulpen und Hyazinthen in sanftem Rosa eingezogen sind. So richtig im Tritt bin ich auch noch nicht...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Ach ja, es wird Zeit dass das Frühjahr kommt und vor allem etwas Licht und Sonne.
    Liebe Grüße und ein glückliches Neues Jahr
    Susa

    AntwortenLöschen
  8. Wenn die Amaryllis mal blühen, dann halten die ewig lang...
    Bei mir sind auch schon Tulpen eingezogen..., aber in zart rosa.
    Dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Gretel,
    ich komme auch noch nicht in die Gänge
    und bin auch müder als jeh zuvor.
    So kommt es mir zumindest vor.
    Am Wochenende fahr ich für zwei Tage in die Berge
    zum Skifahren. Die Wetterprognosen versprechen mir viel Sonne.
    Ich hoffe somit auf neue Energie. Ich schicke dir dann ganz viele Sonnenstrahlen!
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  10. Mir fehlen auch die Lichter von Weihnachten. Daher bin ich auch gerade dabei in die aktuelle Deko Lichter zu integrieren. Ich habe nun ja genügend LEDs. Draußen ist es nämlich auch nur trist.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  11. Kommst du wieder auf meinen Blog? Es wäre zu schön, wenn es daran gelegen hätte. Vielen Dank nochmals und einen schönen Tag
    Jutta

    AntwortenLöschen
  12. Hallöchen, mir gehts genauso, hab auch noch einige Lichtketten in Betrieb. Ich finde, die heben die Stimmung,wie auch unser gemeinsames Hobby Blümchen fotografieren! Du hast ja schöne Blumen und auch die Tulpen sehen super aus in dieser tollen Vase.
    Schönen sonnigen Sonntag wünsche ich dir.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz Esther

    AntwortenLöschen
  13. Jetzt wo ich Deine Frühlingsblüher sehe, weiß ich was bei mir zuhause gerade fehlt :-)
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche und noch mehr Sonne (damit die Sonnenbrille wieder mit darf)!
    Liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
  14. Ich versteh dich so gut, ich bin auch dauermüde und ohne jede Energie und habe so ein schlechtes Gewissen deswegen. Um so schöner sind deine Glücksmomente, vielleicht sollte ich das für mich übernehmen. Herzlichen Glückwunsch zum neuen tollen Rad.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen