Neues Hobby


Das ewig bastelnde kleine Kind hat Nadelfilzen für sich als neues Hobby entdeckt.


Nun liegt also neben Papier und Pappe, Schere und Leim, Heißklebepistole, Stoffresten und Perlen auch noch  Filzwolle in der Gegend rum :-)

Pinterest bietet wunderbare Vorlagen. 
Begonnen haben wir mit zwei Farben und einfachen Dingen.


Inzwischen hat das Kind den Borgen raus und wir haben auch ein Geschäft in der Nähe entdeckt, in welchem wir Wolle und Nadeln kaufen können.

An Geburtstagsgeschenke werden nun gefilzte Herzchen gehängt und ich darf mir schon kleine Objekte wünschen - wie z. B. den Blütenkranz für die Frühlingsdeko (die Blüten haben wir auf einen Stickrahmen geklebt).







Das persönliche Herzensprojekt vom kleinen Kind - ein Einhorn-Traumfänger



Mehr Handarbeiten beim Creadienstag.



Kommentare

  1. Oh ist das schön, viel Spass mit dem neuen Hobby!😆🎆🎇

    Vo Härze e guete Tag, Bea

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie wunderschön, da sind aber schon echte Schätze entstanden. Und sie hat erst damit begonnen? Ich frage, weil das wirklich richtig schwer ist und ich es wohl in diesem Leben nicht mehr lernen werde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich kann das auch nicht :-) Aber beim Mädchen ging das ganz automatisch....

      Löschen
  3. ...also das kleine Kind hat wirklich Talent, liebe Gretel,
    sehr schöne Filzteile hat sie da gemacht...der Blütenkranz gefällt mir besonders gut,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich ein tolles Hobby, bei dem man so schöne Dinge kreativ herstellen kann und im Laufe der Zeit sieht, was für Fortschritte man macht. Deine Tochter fängt ja schon auf höherem Niveau an! Und - entspannend ist es auch.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ach, sind da schöne Sachen entstanden! Das könnt ich ja auch mal mit meinem großen Enkelmädchen (5) machen, Textiles liebt sie sehr und stellt sich auch richtig geschickt an. Aber Filznadeln sind ja schon sehr spitz, ist dein kleines Kind entscheidend älter?
    Begeisterte Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, schon 12. Vielleicht mit Zahnstochern probieren oder nass filzen

      Löschen
  6. Wie schön, wenn Kinder noch echte Materialien und beide Hände gebrauchen...und davon nicht nur die Daumen...;-). Viel Spaß noch beim Werkeln! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine schöne bunte weiche Parade hier. Toll, dass sie da Feuer gefangen hat. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  8. :-) Das könnte bei uns sein. Bei uns liegen auch in etwa dieselben Materialien rum
    und vor zwei Wochen habe ich Filzwolle gekauft, weil ich dachte,
    das wäre doch auch etwas für meine Mädels.
    Allerdings fangen wir das erst nach dem Fasching an,
    weil wir derzeit einfach zu nichts anderem kommen.
    Eure Werke sind sehr hübsch! Mal sehen, ob wir das auch irgendwann hinbekommen ...
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Mein Großer liiiiiebt das Nadelfilzen. Mit den "Kleinen" filze ich immer nass, denn obwohl ich eigentlich ganz gut auf meine Finger aufpasse - ich habe mich schon verdammt oft mit der Nadel gestochen. Die Projekte deiner Tochter sind toll. Besonders der Einhorntraumfänger (den bei uns wohl keiner nachmachen wollen wird außer mir ;-)).
    Liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit der Nutzung dieses Kommentarformulars wird vom Nutzer bestätigt, dass er mit der Speicherung und Verarbeitung seiner Daten einverstanden ist, und dass ihm die Datenschutzerklärung dieser Seite bekannt ist und er dieser zustimmt.
Für die Kommentarfunktion auf dieser Seite werden neben dem Kommentar auch Angaben zum Zeitpunkt der Erstellung des Kommentars, die E-Mail-Adresse und der Nutzername gespeichert.
Die Kommentarfunktion von Google speichert die IP-Adressen der Nutzer, die Kommentare verfassen. Das hilft auch, um im Falle von Rechtsverletzungen wie Beleidigungen oder Propaganda gegen den Verfasser vorgehen zu können.
Übrigens kann hier jeder auch anonym kommentieren.