Glücksmomente der Woche 15/18

Heute muss ich mal ein klein wenig abweichen von der Regel.

Mein Glücksmomente wurden hauptsächlich von der Schule bestimmt. Das ist ja relativ selten :-)
und deshalb auch erwähnungswürdig, wie ich finde.

Frau Russisch - gibt weder Deutsch in der Klasse - weshalb sie ja auch Frau Russisch heißt, noch ist sie Klassenlehrer vom großen Kind.

Trotzdem stellt sie sich hin und meint, es gäbe zwei tolle Theaterstücke für junge Menschen im Schauspielhaus. Wer Interesse hat, möge sich melden, sie besorgt die Karten und geht dann einfach so in ihrer Freizeit abends unter der Woche mit interessierten Kindern ins Theater.

Diese Aufführungen hat sie ausgesucht:


Meiner ist dabei.


Jeder, der Pubertierende zu Hause beherbergt, hat wahrscheinlich schon den Song "Take me to church" von Hozier gehört, läuft im Radio auf und ab und belegt obere Plätze in allen möglichen Charts.
Als ich das Video dazu sah, konnte ich danach nichts mehr machen. Ich saß nur da und es lief mir kalt über den Rücken.



Ich "zwang" das große Kind vor den Rechner mit dem Befehl "Guck hin!"

Nun erzählte mir das große Kind, dass Frau Religion das Video mit der Klasse im Unterricht angesehen und besprochen hat. Endlich moderner Unterricht am Puls der Zeit.

Vor solchen Lehrern knie ich nieder.


Und   h i e r  geht es zu Maikes Glücksmomenten


Kommentare

  1. Toll, das Engagement! Gerne mehr davon! Sehr bewegend und schön, dass Dein Sohn sich interessiert!

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Gretel,

    das sind aber auch wirklich schöne Glücksmomente, wenn mal was positives von der Schule kommt. Solche Lehrer brauchen wir, finde ich.

    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Ja, man wird immer mal wieder positiv überrascht...keine Frage...wie schön. Dir noch eine schöne Woche! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Ja, solche engagierten Lehrer kann man heute suchen....ein Glücksfall! Wie schön, wenn sich Lehrkräfte auch außerhalb der "Betriebszeiten" für Ihre Schüler einsetzen und sich kümmern und sinnvolle Dinge miteinander unternehmen.....
    Liebe Grüße, Ophelia

    AntwortenLöschen
  5. Oh Gott, wann haste das denn geschrieben... Du hast nichts erzählt...
    Supergute Tage wollte ich aus (offensichtlichen) Gründen auch sehen, das Buch habe ich nicht verstanden. Es erklärte mir leider auch nicht, wie der Sohn tickt ;)
    Das Video ist der Schocker, was ist in der Kiste? Ich versteh die Symbolik der Kiste nicht aber das ist so traurig, noch mal ansehen mag ich nicht... Der Sohn kannte das Video nicht.
    Drück Dich <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Kiste hab ich auch nicht verstanden, wahrscheinlich, weil man eigentlich nicht so genau hinsehen will....

      Löschen
  6. wow, gleich zweimal tolle Lehrer, das ist super!

    ich fand das Lied bisher einfach schön, aber jetzt werde ich es immer mit dem Video im Hinterkopf hören! echt heftig, aber ja leider immer noch Realität!
    das mit der Kiste habe ich aber auch nicht verstanden, trotz "genauem" Hinsehen...

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  7. Puh ... nun brauch ich aber erst mal eine Weile ...
    Traurig, dass manche Dinge sich einfach nicht ändern. Umso besser, dass an einigen Schulen auch mal diese Themen aufgegriffen werden. Sollte man an allen Schulen so handhaben.

    LG

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen