Nass, grau, kühl


Wenn sich die etwas weniger freundlichen Seiten des Herbstes bei den Reitsunden zeigen, dann braucht man als Begleitung ein wenig Abwechslung. Einfach dastehen und zugucken - brrr.



Also gehe ich dann immer die Bewohner der Reitanlage suchen und meist lassen sie sich von mir auch ablichten. Beim Hofhund Pedro helfen gerne auch mal Caspars Leckerli in der Jackentasche.


Mittlerweile leben 4 Kätzchen hier und da bekommt man mindestens eine vor die Linse.







Freitagsspruch

Grauer Himmel

Grauer Himmel, trübe Tage,
Keine Lust und keine Plage,
Weder Sturm noch Sonnenglanz,
Grauer Stunden dunkler Kranz.

Wie ein Schiff auf stillem Meer
Todt und traurig treibt umher,
Wie ein Mühlrad ohne Bach
Still verharr' ich Tag auf Tag.

Manchmal muß es doch gewittern!
Manchmal muß das Herz erzittern!
Muß in Leid und Freud erheben!
Wie so öd' ist sonst das Leben!

Heinrich Seidel (1842 - 1906)
deutscher Ingenieur, ab 1880 lebte er als freier Schriftsteller in Berlin


Schönes Wochenende!



Kommentare

  1. Viele Jahre habe ich den Mädels beim reiten zugeschaut und im Winter klate Füße bekommen.
    Bei uns fangen nun die Herbstferien an,hurra!
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. oh ja, das glaube ich, dass einfach nur rumstehen und zugucken da verdammt ungemütlich ist...
    der Hofhund sieht knuffig aus, vor allem mit dem erwartungsvollen (Leckerli?-)Blick und den überkreuzten Beinen.

    euch auch ein schönes Wochenende!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Gretel, ein sehr schöner Spruch zum Freitag. Ich hoffe ja wirklich darauf, dass sich der Herbst noch einmal von seiner schönen, vor allem sonnigen, Seite zeigen wird. Jedenfalls hast du das Beste aus der Wartezeit auf dem Reiterhof gemacht. Vielleicht nimmst du dir ja das nächste Mal warmen Tee mit?!
    Hab ein kuschliges Wochenende. Liebe Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    ja, das Wetter ist im Moment schon wirklich heftig. Nach dem vielen Schnee haben wir jetzt dicken Nebel und es ist so nasskalt das man eigentlich gar nicht vor die Tür möchte. Es ist aber wirklich ein schöner Hof, soviele Tiere. Der würde unserem Lottakind auch gut gefallen.
    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Das Wetter ist auch hier eigentlich zum imbettbleiben - aber Bente macht da nicht mit :-)

    Die Pferde haben ein schönes Plätzchen an der Elbe - es hat auch an grauen Tagen etwas ...

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende für euch - Monika

    AntwortenLöschen
  6. ..ich stand immer am Rand des Fußballfeldes, liebe Gretel,
    und habe gefroren...zum Glück hat der Junior sich dann doch für Handball entschieden und die spielen in der Halle ;-),

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  7. Brrr, so sehr ich Pferde mag, bei DEM Wetter bleibe auch ich am liebsten zu Hause ;-)
    Aber Du hattest ja wenigstens netten Zeitvertreib.
    Dir auch ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Nass...grau...kühl...da kann man noch so viele Kilometer fahren...überall das Gleiche...;-))). Liebe Grüße. <3

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht wirklich ungemütlich aus, ich drücke Euch die Daumen, dass das Wetter besser wird und Ihr noch schöne sonnige Ferientage verbringen könnt....Aber so hast Du die Zeit gut genutzt und Fotos für uns gemacht, danke :-)!
    Liebe Grüße aus Winti, Ophelia

    AntwortenLöschen
  10. Das Wetter ist zum Weglaufen. Auch hier. Kalt und nass. Ich mag gar nicht vor die Tür.
    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    Katala

    AntwortenLöschen
  11. Hihi, ich fühle mit Dir :-)
    Stell Dich doch mal in die Stallanlagen und geh auf Mäusejagd, da gibt es doch bestimmt auch etliche *lach* , zumindest bei uns, da hat sich schon manch einer ordentlich erschreckt. Manchmal glaube ich, auf unserem Hof gibt es fast genau so viele Hunde wie Pferde...
    liebe Grüße und ein etwas freundlicheres Herbstwochenende wünscht Dir Petra - Auf den Altweibersommer, wenn man das noch so sagen darf *grins*

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen