Logo ?



Wir sind eine politische Familie.
Die Kinder werden mit dem Kindernachrichtenmagazin Logo auf Kika groß. Aufklärung und Wissen ist für mich immer die beste Prävention.

Meist schauen wir gemeinsam.
Gestern war ich noch mit Wäsche beschäftigt und kam so zwischen "Kälte in den USA" und "Ukrainekrieg" ins Wohnzimmer. Jetzt warteten wir aufs Wetter.

Das kleine Kind nach Ende der Sendung:
"Mama, Mama ich muss dir noch was vom Anfang erzählen.
Da war so ein Präsident, der hat nac*kte Kinder ins Internet gestellt und hat das endlich zugegeben. Vorher hat der das immer abgestritten. Und Mama, der muss nicht dafür haften, sondern nur eine Geldstrafe bezahlen..."
Echte Empörung!

Bei mir ebenfalls, auch wenn die Geschichte so natürlich nicht ganz richtig ist.


Kommentare

  1. Na ja, so grob gesehen ...
    Auf jeden Fall ist es ein Unding! Wieso wird ständig in zweierlei Maß gemessen? Was sind das für Zeichen, die gesetzt werden?
    Dass Dein kleines Kind empört ist, kann ich gut verstehen. Schlimm nur, dass es die "Großen" (mit gesellschaftlicher Vorbildfunktion?) nicht sind. Ich verstehe das nicht ...

    Liebe Grüße,
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. ...die deutsche Rechtssprechung.....bei rot über die Ampel fahren wird höher bestraft....Mit gesundem Menschenverstand nicht zu begreifen......Unfassbar!
    Nach dem Motto "Wir sind alle gleich, aber andere sind gleicher!" Unglaublich! Darüber könnte ich mich stundenlang aufregen....
    Ich wünsche Dir trotzdem einen schönen Tag, Ophelia

    AntwortenLöschen
  3. Kinder haben so einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn. Aber auch wenn die deutschen Gesetze und die Rechtssprechung für Herrn E. nicht mehr hergeben - er ist jetzt für sein Leben stigmatisiert. Das reicht in meinen Augen.
    Liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
  4. Guten morgen Gretel,
    na, da hat Dein Kind auch ganz schön recht. Aber bestraft ist er trotzdem, ist er doch gesellschaftlich unten durch. Erschreckend ist jedoch, dass er keinerlei Reue zeigt und sich nicht als schuldig ansieht - ob er also damit aufhört ist eher unwahrscheinlich, solange da seine eigene Einsicht für ein Unrecht fehlt.
    Liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das ist es, was mich auch auf die Palme gebracht hat. Dieses völlig fehlende Unrechtsbewusstsein. Und eine "Entschuldigung" durch seinen Anwalt vorlesen zu lassen finde ich erbärmlich.

      Löschen
    2. ... er hat ja auf seiner Facebook-Seite anschießend gleich klargemacht, dass es k e i n Schuldeingeständnis sei. Er wollte das Verfahren einfach beendet haben. Idiot.

      PS: ich habe heute zu Dir verlinkt, hoffe, das ist ok?!

      Löschen
  5. Kinder sind da unheimlich ehrlich.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Mich macht diese Rechtssprechung wütend und ratlos...und der ganze Untersuchungsausschuss im Vorfeld war auch eine Farce...Ich finde es sehr, sehr wichtig, schon Kinder an politische Themen heranzuführen! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Gretel,

    ja die Kinder bringen es auf den Punkt, sie sind ehrlich und haben einen Gerechtigkeitssinn, schade dass ihnen das oft genommen wird. Das Kind hat recht. Es ist schon schlimm, wie oft mit zweierlei Mass gemessen wird. Und ganz ehrlich, in diesem Fall, keine Reue, nichts, schon heftig, oder ?

    Lg

    Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Angeblich kann auch bei Normalsterblichen ein Verfahren auf diese Weise eingestellt werden. Bloß glaub ich in der Praxis nicht daran. Eine Therapie als Auflage wäre das Mindeste gewesen.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  9. Ja, Kinder haben noch einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  10. Ganz schön traurig, was es für ein lapidares Ende genommen hat. Solche Dinge geraten damit so schnell in Vergessenheit, als wenn nie etwas gewesen wäre. Ich bin glücklich, dass der Kinderschutzbund das Geld abgelehnt hat, aber es wird sicher ein anderer Verein annehmen. Die Empörung greift um sich, aber es wird sicher nichts ändern.
    Logo mag ich...alles wird so erklärt, dass es auch die Kleinen schon verstehen.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen